Huawai P20 – Sonnenaufgang am 28.08.2019

Leider hat die Kamera die ISO ziemlich hochgezogen, daher das Rauschen. Aber die Farben und die Wolkenstrukturen haben mir gefallen. Das ging aber nicht anders, da mein Sohn auf mich als beifahrender Fotograf keine Rücksicht genommen hat.

Es ist morgens schon fast wieder zu Dunkel um aus der Hand und fahrendem Auto ein gutes Bild zu schießen.

#1 Sonnenaufgang kurz nach 6 Uhr auf den Fildern

„Huawai P20 – Sonnenaufgang am 28.08.2019“ weiterlesen

#283 Cosinon f1.4 55mm – Morgenspaziergang

Heute am Morgen hat es sich angeboten einen kleinen Spaziergang mit der Fujifilm X-T20 und dem Cosinon zu unternehmen. Das Objektiv liegt schon seit 2013 bei mir in der Schublade um endlich zum Einsatz zu kommen. Heute war es so weit.

Das Cosinon hat ein M42 Schraubgewinde. An die X-T20 habe ich es mit einem EF auf X Adapter und einem M42-EF Adapter adaptiert. Adapterstacking nennt man das. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich nicht unendlich erreiche. Bei dem Bild mit der alten Weide musste ich schon abblenden, da bei Offenblende kein Scharfstellen möglich war. Ansonsten sind alle Bilder mit Blende 1.4 (Offenblende) entstanden.

Und hiermit oute ich mich als überwiegender Offenblendefotograf, vielleicht hat der eine oder andere von Euch das schon vermutet.

So, genug der langen Rede, schauen wir uns die Bilder an:

„#283 Cosinon f1.4 55mm – Morgenspaziergang“ weiterlesen

Selbstgebaute Lochblende (DIY pinhole) (5)

Um das große Zentralloch habe ich einige kleine Löchlein kreisförmig angeordnet.

#5 So sah die Lochblende aus

Die Ergebnisse:

„Selbstgebaute Lochblende (DIY pinhole) (5)“ weiterlesen

Selbstgebaute Lochblende (DIY pinhole) (4)

Nun habe ich das Loch größer gemacht.

#4 ca 1,5mm großes Loch

Wie wird wohl das Ergebnis sein?

„Selbstgebaute Lochblende (DIY pinhole) (4)“ weiterlesen

Erinnerung an den Quartalswettbewerb “Heiss”

Liegt es an der Jahreszeit(URlaubszeit) und/oder am Themea “Heiss”, dass bisher nur 2 Einreichungen innerhalb 2 Monaten eingegangen sind?

Deshalb will ich noch einmal auf den Quartalswettbewerb aufmerksam machen: https://deramateurphotograph.de/2019/07/01/fotoaufgabe-3-quartal-2019-heiss/

Der Wettbewerb geht noch bis Ende September 2019.

Selbstgebaute Lochblende (DIY pinhole) (3)

Ein neuer Versuch mit einem kleineren Loch.

#3 So habe ich die Alufolie befestigt

Nun mit einer kleineren Nadel versucht mittig ein Loch einzustechen.

„Selbstgebaute Lochblende (DIY pinhole) (3)“ weiterlesen

Selbstgebaute Lochblende (DIY pinhole) (2)

Anscheinend hatte ich das Loch zu groß gemacht, zumindestens für das “zufällig” gewählte Auflagemaß. So wollte ich einfach mal wissen, was passiert, wenn man mehrere Löcher in die Lochblende macht.

Das Ergebnis sah dann so aus:

#2 7 Löcher und das nicht mal mittig, ups

Na dann schauen wir mal was da rauskam:

„Selbstgebaute Lochblende (DIY pinhole) (2)“ weiterlesen

Selbstgebaute Lochblende (DIY pinhole) (1)

Musste einfach wieder einmal was verrücktes machen. Also habe ich mir ein Stück Alufolie genommen und diese um das Bajonett einer Sony A7r gewickelt und ein kleines Loch mit einer Nadel reingestochen, damit habe ich einige Versuche gemacht. Um die Länge des Beitrags ein wenig zu begrenzen, habe ich diesen in einzelne Beiträge aufgeteilt.

#1 Hier habe ich die Alufolie vor einem Zwichenring gespannt

Jeder kann dieses Experiment nachmachen, kostet nichts und macht Spaß. Alle Bilder sind aus der Hand gemacht, dazu habe ich die ISO auf ca ISO 1000 hochgezogen.

Nun die Ergebnisse von diesem Versuch:

„Selbstgebaute Lochblende (DIY pinhole) (1)“ weiterlesen

Huawai P20 – Sonnenaufgang am 22.08.2019

Es hat seine Vorteile wenn man einen Fahrer zur Arbeit hat, man kann z.B. Bilder während der Fahrt schießen 🙂

#1 Blick von der B27 auf den Fildern Richtung Osten auf die Schwäbische Alb

„Huawai P20 – Sonnenaufgang am 22.08.2019“ weiterlesen

#273 Porst Weitwinkel f3.5 35mm – Digitaler Dienstag

Jutta hat jeden Dienstag einen Fotowettbewerb für digitale Dunkelkammerkünster, er wird  “Der DigitalArt -Dienstag” genannt.

Mein Ergebnis:

#1 Mal wieder ein neonfarbenes psychodelisches Ergebnis

Das Ausgangsbild:

„#273 Porst Weitwinkel f3.5 35mm – Digitaler Dienstag“ weiterlesen

#281 Auto Revuetar f2.8 50mm – Erste Gehversuche mit der Fujifilm X-T20

Es hat mal wieder in den Fingern gegribbelt, ich wollte unbeding Bilder mit Altglas mit dem X-Trans CMOS von Fujifilm machen. Nach einigen Überlegungen fiel die Wahl auf die Fujifilm X-T20 (nur den Body). Sie hat schon die 24 MBit Version des besagten Sensors. Da ich die Kamera nur für die Adaption von Altglas verwende, benötige ich die ganzen Autofokusfunktonen der neueren Modelle nicht.

Gestern gab es die ersten Gehversuche mit der Kamera, das Objektiv war zufällig gewählt, weil es gerade vor der Nase lag.

Das erste Bild ist ein Landschaftsbild:

#1 Blick auf den Jusi.

Übrigens hat Eduard Mörike den Albtrauf der Schwäbischen Alb als Blaue Berge bezeichnet, im obrigen Bild kann man das gut erkennen.

Als zweites Bild eine Nahaufnahme mit Offenblende:

„#281 Auto Revuetar f2.8 50mm – Erste Gehversuche mit der Fujifilm X-T20“ weiterlesen

#281 Auto Revuetar f2.8 50mm – Kürbis

Mit einem neuen (gebrauchten) Objektiv und einer neuen gebrauchten Systemkamera musste der Kürbis in unserem Garten als Fotomotiv herhalten.

Alle Bilder sind mit Offenblende (f2.8) entstanden. Einige Bilder sind leicht beschnitten.

#1 Kürbisblüte

Das Bokeh des Objektivs scheint gar nicht so schlecht zu sein. Das Objektiv hat nur 1 € gekostet. (Ist aber nicht im Rahmen des 1€-Projektes gekauft worden)

Was aus solch einer Blüte wird, sieht man im nächsten Bild:

„#281 Auto Revuetar f2.8 50mm – Kürbis“ weiterlesen

#281 Auto Revuetar f2.8 50mm – Was aus den Tomatensämlingen geworden ist

#1 49 Tomatenplänzlein haben Hagel und Sturm überlebt und erfreuen nun mit was wohl? Mit bunten Tomaten.

„#281 Auto Revuetar f2.8 50mm – Was aus den Tomatensämlingen geworden ist“ weiterlesen

Das Aussterben der kleinen Sensorformate bei DSLR und Systemkameras

Ist es Euch auch schon aufgefallen, dass immer mehr Kameras mit Wechseloptiken und kleinem Sensorformate “aussterben”?

Hier meine Auflistung, angefangen von den kleinsten Sensoren:

  • Pentax Q/Q10 1/2,3“ Sensor (Cropfaktor 5,33)
  • Pentax Q7/S1 1/1.7″ Sensor (Cropfaktor 4,65)
  • Samsung NX mini 1″-BSI-CMOS-Sensor (Cropfaktor 2,7)
  • Nikon 1 1″ Sensor (Cropfaktor 2,73)
  • Foveon X3 (SD9+SD10) Sensoren (Cropfaktor ca. 1,6)
  • Foveon-Sensor APS-C SD1m (Cropfaktor 1,5)
  • APS-H Sensor (Cropfaktor 1,3) — Gibt es noch “neue Kameras” mit diesem Format?

Auf der roten Liste der “aussterbenden” Sensoren sind:

  • Foveon APS-C Sigma SD quattro
  • Fovenon APS-H Sigma SD quattro H

Welche Sensorformate wird es “dämnachst” treffen?

  • APS-C
  • MFT/m43

Ich bin nun selber erstaunt, wieviele Sonsorformate in den letzten Jahren vom Markt verschwunden sind.

Wenn ich etwas in der Auflistung übersehen habe, einfach im Kommentar ergänzen.

z35W7z4v9z8w