Archiv der Kategorie: Abstraktes

Das 15-Minuten-Selbstbauobjektiv — Was wurde hier auf den Sensor gebrannt?

Drei Bilder zum Rat­en, was ich da abge­bildet habe. Ein Tipp: Supermarkt

Bild #3 — Unschär­fezylin­der aka Unschärfekreise 😀
Das 15-Minuten-Selb­st­bauob­jek­tiv — Was wurde hier auf den Sen­sor gebran­nt? weit­er­lesen

Aufrufe: 140

Kollimator reloaded — Kunst am Morgen, was habe ich da abgebildet?

Bild #1 — Was kön­nte das sein? Tipp: Es ist etwas alltägliches.
Kol­li­ma­tor reloaded — Kun­st am Mor­gen, was habe ich da abge­bildet? weit­er­lesen

Aufrufe: 157

Lensbaby Blog Circle – July 2021

Dies ist mein erster Beitrag den ich im Rah­men des Lenb­s­bay Blog Cir­cle veröffentliche. 

Durch Bir­git wurde ich ange­fixt und wollte unbe­d­ingt mitmachen.

Ich ver­wende ver­schiedene Wech­selop­tiken am Lens­ba­by Com­pos­er Pro an ver­schiede­nen Systemkameras.

Als erstes habe ich das Dou­ble Glas an der Pen­tax Q mit dem Blendenein­satz f4 aus­pro­biert. Durch den Crop­fac­tor von 5.5 erhält man ein Ver­hal­ten wie ein 270mm Teleob­jek­tiv am Kleinbildformat.

This is my first post that I am pub­lish­ing as part of the Lenb­s­bay Blog Circle.

Through Bir­git I was hooked and want­ed to participate.

I use dif­fer­ent swap optics on the Lens­ba­by Com­pos­er Pro on dif­fer­ent sys­tem cameras.

First, I tried the Dou­ble Glass on the Pen­tax Q with the f4 aper­ture insert. Due to the crop­fac­tor of 5.5, you get a behav­ior like a 270mm tele­pho­to lens on 35mm format.

#1 — Korn­blume — Cornflower

Lens­ba­by Blog Cir­cle – July 2021 weit­er­lesen

Aufrufe: 155

Zufallsbild — Die Kamera hat es alleine gemacht #1

Wem ist es nicht schon passiert, dass man aus Verse­hen die Zeitverzögerung aktiv­it hat­te und man sich wun­dert, warum es nicht “klick” macht und dann plöt­zlich “klick” oder man bleib zu lange auf dem Aus­lös­er und es macht “klick”, “klick”, “klick”.

In der Regel löscht man diese Bilder. Heute war wieder solch eine Sit­u­a­tion, ich hat­te die Kam­era bewegt aber den Fin­ger noch auf dem Aus­lös­er gehabt. “Klick” hat es gemacht, da ich aber keine Zeit hat­te, das Bild vor Ort sofort zu löschen, blieb es auf der Speicherkart.

Und zu Hause, da staunte ich etwas, was die Kam­era so als Zufalls­bild gener­iert hat. Als ich das Bild entwick­elt hat­te, ging ein wenig der Spiel­trieb in der dig­i­tal­en Dunkelka­m­mer durch.

Bild #1a ‑Nein, das sind keine Jupiter­fleck­en, ja was ist es dann? Das bleibt das Geheim­nis der Kam­era. Mir gefall­en aber die Strukturen.

Dann habe ich das Bild als Schwarz-Weiß entwickelt:

Zufalls­bild — Die Kam­era hat es alleine gemacht #1 weit­er­lesen

Aufrufe: 148

Krasses Fix-Fokus Objektiv #2

Vier Vari­a­tio­nen von Bild #1. Echt krass dieses Objektiv 🙂

Bild #2a — Die krass­es­ten Bilder beim Warten auf dem Park­platz. Gruselig schön, die Ergeb­nisse mit diesem Objektiv.
Krass­es Fix-Fokus Objek­tiv #2 weit­er­lesen

Aufrufe: 196

Krasses Fix-Fokus Objektiv #1

Ich habe mir dieser Tage ein besseres Neu­glas Objek­tiv gegön­nt, das 7artisans UFO 18/6.3. Es ist ein Fix-Fokus Objek­tiv. D.h. man braucht nichts scharf stellen, das Objek­tiv bildet von ca 2m bis unendlich alles scharf ab.

Das macht Spaß, ein­fach die Kam­era an, hochreißen abdrück­en und sich wun­dern. Warum wun­dern? Am APS‑C Sen­sor ist das Objek­tiv so richtig schräg, es vignettiert, magen­ta Farb­stich, unvergütet, ist so daneben, dass es schon wieder schön ist. Deshalb der Begriff krass …

Ich habe das Objek­tiv ein paar Tage als Begleit­er mit dabei gehabt. Sor­ry nun müsst Ihr krass lei­den, was ich Euch so zeige 😀

Bild #1 — Home Office Arbeit­splatz bei 1/5 Sek. Ein abstak­tes Kunstwerk.
Krass­es Fix-Fokus Objek­tiv #1 weit­er­lesen

Aufrufe: 178

ICM: Intentional Camera Movement (1)

Durch einen Beitrag von Bernd Kieck­höfel  auf docma.info bin ich auf die Diszi­plin ICM: Inten­tion­al Cam­era Move­ment gestoßen. Heute habe ich erste Gehver­suche unter­nom­men. Ich bin ges­pan­nt, was Ihr dazu sagt. 

#1 Die hän­gen­den Zweige mein­er Himalayazed­er hat­ten sich ger­adezu angeboten

ICM: Inten­tion­al Cam­era Move­ment (1) weit­er­lesen

Aufrufe: 201

Fotoprojekt Glaskugel und Digitaler Dienstag 18.02.2020

Dies­mal habe ich eine span­nende Kombination 🙂

Auf Fotow­elt von Brigitte gibt es bis zu 31.03.2020 das Foto­pro­jekt Glaskugel

Jut­ta  hat einen Fotowet­tbe­werb für dig­i­tale Dunkelka­m­merkün­ster, er wird  “Der Dig­i­ta­lArt ‑Dien­stag” genan­nt, man kann 2 Tage lang einstellen.

Zuerst ein­mal das Bild mit der Glaskugel. Da ich ger­ade an ein­er Bron­chi­tis laboriere und ich momen­tan nicht raus kann, musste das Schlam­per­mäp­pchen herhalten.

#1 Glaskugel vor Schlampermäppchen

Dann ist der Gaul mit mir durchge­gan­gen und ich habe die Glaskugel ein­fach vor das Bajonett gehal­ten, und geschaut, ob man solch eine Glaskugel auch als Objek­tiv ver­wen­den kann, man kann 🙂 . Hier der Beweis:

Foto­pro­jekt Glaskugel und Dig­i­taler Dien­stag 18.02.2020 weit­er­lesen

Aufrufe: 173

Digitaler Dienstag 14.01.2020

Jut­ta  hat einen Fotowet­tbe­werb für dig­i­tale Dunkelka­m­merkün­ster, er wird  “Der Dig­i­ta­lArt ‑Dien­stag” genan­nt, man kann 2 Tage lang einstellen.

Heute bin ich ganz schräg unter­wegs. Schon das Aus­gangs­bild kön­nte man als Ergeb­nis gel­ten lassen, denn es ist mit einem defek­ten Objek­tiv erstellt worden.

Aus­gangs­bild:

#1 Gestern mor­gen aufgenom­men. Das sind 2 Mühlsteine aus ein­er ehe­ma­li­gen Ölmühle

Dig­i­tales Ergebnis:

Dig­i­taler Dien­stag 14.01.2020 weit­er­lesen

Aufrufe: 170

#205 Simpson-Chicago f1.6 51mm (2 inch) — Lichtmaler (1)

Fotografie hat mit Licht zu tun, qua­si ist es malen mit Licht.

#1 Ein Teelicht

Ich wün­sche allen einen schö­nen vierten Advent.

#205 Simp­son-Chica­go f1.6 51mm (2 inch) — Licht­maler (1) weit­er­lesen

Aufrufe: 116

#298 Voigtländer TALON f2.8 100mm – Objektivtest (8)

#8 Wer hat nicht die Knack­geräusche noch im Ohr, als man als Kind (ok auch Erwach­sene) dieses Eis zertreten hat

Nun ver­lassen wir die städtis­chen Motive und wen­den uns der Natur zu, deshalb dieses Übergangsbild 🙂

#298 Voigtlän­der TALON f2.8 100mm – Objek­tivtest (8) weit­er­lesen

Aufrufe: 54

#097 Konica Hexar f3.5 135mm – Kaktus auf Kubismus

Jut­ta  einen Fotowet­tbe­werb für dig­i­tale Dunkelka­m­merkün­ster, er wird  “Der Dig­i­ta­lArt ‑Dien­stag” genan­nt, man kann 2 Tage lang einstellen.

Um Euch nicht gle­ich zu schock­en, zu Beginn dies­mal das Ausgangsbild:

#1 Blühen­der Kak­tus in der Wilhelma

Das kubis­tis­che Ergebnis:

#097 Kon­i­ca Hexar f3.5 135mm – Kak­tus auf Kubis­mus weit­er­lesen

Aufrufe: 196

Unterwegs mit einer DIY 20ct Linse aus dem 1€ Projekt (2)

Wie ver­sprochen nun die Bildergeb­nisse dieses Exper­i­ments an der Fuji­film X‑T20. Alle Bilder sind gestern (29.08.2019) zwis­chen Reut­lin­gen Mit­tel­stadt und Pliezhausen entstanden.

#1 Der aufges­taute Neckar bei Mittelstadt

Weit­er geht es auf dem Rad­weg Rich­tung Pliezhausen.

Unter­wegs mit ein­er DIY 20ct Linse aus dem 1€ Pro­jekt (2) weit­er­lesen

Aufrufe: 364

Huawai P20 – Der Absinth ist schuld

Jut­ta hat jeden Dien­stag einen Fotowet­tbe­werb für dig­i­tale Dunkelka­m­merkün­ster, er wird  “Der Dig­i­ta­lArt ‑Dien­stag” genan­nt.

Mein Ergeb­nis:

#1 Wenn man in Tübin­gen zu tief ins Absinth­glas schaut kann das hier rauskommen

Hier das Ausgangsbild:

Huawai P20 – Der Absinth ist schuld weit­er­lesen

Aufrufe: 94

Einsatz eines 3D Druckers für die Adaption von Objektiven an digitale Kameras (4)

So es geht weit­er (incl. einiger kleiner­er Probleme)

Die Maden­schrauben wer­den ohne Gewinde im Tubus einge­dreht. Diese schnei­den sich das Gewinde sel­ber. Der Durchmess­er ist bei unge­fähr 2,8mm.

Hier­bei kommt es zum Rütlis­chwur für den Tubus. Hält das Fil­a­ment oder gibt es Ablö­sun­gen. Ups,Leider an zwei Tuben bei mir so geschehen

Ein­satz eines 3D Druck­ers für die Adap­tion von Objek­tiv­en an dig­i­tale Kam­eras (4) weit­er­lesen

Aufrufe: 84

Lichtspiele — Malen mit Licht (1)

Kamera/Cam: Sony NEX C3
Objektiv/Lens: Simp­son-Chica­go f=1.6 51 mm Pro­jek­tion­sob­jek­tiv adap­tiert mit 3D-Druck Adapter auf M42 short #205

Neckar­front in Tübin­gen, auf nah fokussiert. Inter­es­sant wie sich die Unschär­fekreise zum Rand hin verz­er­ren. Das Objek­tiv ist ja auch nicht für das APS‑C For­mat gerech­net, son­dern für Super 8 Filme.

Licht­spiele — Malen mit Licht (1) weit­er­lesen

Aufrufe: 246

Tübingen bei Nacht (1)

Kamera/Cam: Sony NEX C3
Objektiv/Lens: Simp­son-Chica­go f=1.6 51 mm Pro­jek­tion­sob­jek­tiv adap­tiert mit 3D-Druck Adapter auf M42 short #205

#1 Das Objek­tiv ist so schräg, dass es schon wieder Spaß macht, damit zu arbeiten

Wie immer, ist kon­struk­tive Kri­tik erwünscht.

Aufrufe: 381