Schlagwort-Archive: M42

Bild des Tages #19 — Mal ganz dicht ran

Das Objek­tiv, das heute seinen Erstein­satz absolviert hat, lag seit 2013 in der Schublade.

Bild #19 — Durch die Fokuss­ch­necke kon­nte ich bis auf ca.10 cm an den Schnee ran

Ich hat­te leicht abge­blendet, man sieht im Bokeh oben links Sech­secke als Unschärfekreise.

Bild des Tages #19 — Mal ganz dicht ran weit­er­lesen

Aufrufe: 139

Morgenspaziergang mit Variationen #1

Das Bild ist am 13.01.2021 gemacht wor­den und dann durch diverse Fil­ter gegagt wor­den. Vielle­icht nicht jed­er­manns Sache aber mir gefällts ger­ade 🙂  (9 Bilder insgesammt)

 

Bild #1a — Die aufge­hende Sonne, die Wolken, der Jäger­sitz — Das Bild kommt der Wirk­lichkeit am Nächsten
Mor­genspazier­gang mit Vari­a­tio­nen #1 weit­er­lesen

Aufrufe: 177

Bilder des Tages #17 — Black noir (6) — Eisblumen

Das Auto mein­er Frau war heute mor­gen tiefge­froren. Bevor es aufge­taut wurde, habe ich diese Eis­blu­men von innen und außen fotografiert.

Bild #17a / #6a — Eis­blu­men im Auto von innen gesehen
Bilder des Tages #17 — Black noir (6) — Eis­blu­men weit­er­lesen

Aufrufe: 193

Fundstücke aus dem Fotoarchiv (5) — Aufräumaktion der Bilder aus dem Jahr 2020

Dieses Objek­tiv stammt aus dem Care-Paket von Ger­hard. Die Bilder die ich mit diesem Objek­tiv an der Sony A7 gemacht habe, hat­te ich schon zu Beginn des Jahres 2020 vorgestellt.

Ich habe immer ein Bild mit Offen­blende und mit Blende 8 eingestellt. (Ins­ge­samt 14 Bilder)

Bild #14a — Der schon bekan­nte Solitär­baum bei Pliezhausen (Blende 8)

Nun das Bild mit Offenblende:

Fund­stücke aus dem Fotoarchiv (5) — Aufräu­mak­tion der Bilder aus dem Jahr 2020 weit­er­lesen

Aufrufe: 308

Fundstücke aus dem Fotoarchiv (4) — Aufräumaktion der Bilder aus dem Jahr 2020

Bin ger­ade dabei die Bilder in meinem Fotoarchiv aus dem Jahr 2020 zu sicht­en und großzügig zu bere­ini­gen. Die besten Bilder werde ich hier einstellen.

Ich fange mit dem Jan­u­ar an und arbeite mich dann Rich­tung Dezem­ber 2020 durch. Danach fol­gen die Jahre 2019, 2018 in absteigen­der Rei­hen­folge. Bei der Durch­sicht stelle ich fest, wie sehr sich mein Foto­s­til geän­dert hat und dass ich von einem Motive inzwis­chen 1 bis max­i­mal 3 Bilder mache. Deren 2 oder 3 nur dann, wenn ich weiß, dieses Sit­u­a­tion ist unwieder­bringlich. Danach wird das beste Bild behal­ten. Früher hat­te ich zig Bilder von dem gle­ichen Motiv gemacht.

Wie man sich doch ändert. Inter­es­sant zu beobacht­en. Pro­biert es doch bei Euch auch ein­mal aus. Stöbert in alten Bildern herum und beurteilt Euch mal kri­tisch. Bin schon auf Eure Erfahrun­gen gespannt.

Bild #4 — An diesem Jan­u­ar­mor­gen im Jahr 2020 gab es eine ganz beson­dere Lichtsituation

Fund­stücke aus dem Fotoarchiv (4) — Aufräu­mak­tion der Bilder aus dem Jahr 2020 weit­er­lesen

Aufrufe: 435