#010 Carl Zeiss Jena Tessar f2.8 50mm – Bokeh und Unschärfekreise

Das Bild ist sicher nicht von künstlerischem Wert, sondern soll nur das Bokeh und die Unschärfekreise des Tessars zeigen.

#1 Regennasser Tuja als Testobjekt

Das Bokeh ist schön weich (chremig), die Unschärfekreise sind weder Fisch noch Fleisch.

Ein Tipp von mir: Wenn jemand die Fotografie mit alten manuellen Objektiven austesten möchte, dann ist das Tessar ein günstiges Einstigsobjektiv. Dazu noch einem M42 Adapter auf das jeweilige Zielsystem und fertig ist die Laube, mit ein wenig Geduld kostet das einem nur zwischen 15-20 EUR.

„#010 Carl Zeiss Jena Tessar f2.8 50mm – Bokeh und Unschärfekreise“ weiterlesen

#010 Carl Zeiss Jena Tessar f2.8 50mm – Meersburg von der Seeseite

#1 Wenn die Sonne richtig steht, kommt Postkartenidylle auf

Das Einzige was stört ist dieser Baukran und das Baugerüst 🙁

„#010 Carl Zeiss Jena Tessar f2.8 50mm – Meersburg von der Seeseite“ weiterlesen

#010 Carl Zeiss Jena Tessar f2.8 50mm – Hauswurz von nah

Die Pentax Q ist ein richtiger Makrobooster aus einem 50mm Tessar wird ein 275mm Makro Tessar (KB-Äquivalent)

#1 Hauswurz

„#010 Carl Zeiss Jena Tessar f2.8 50mm – Hauswurz von nah“ weiterlesen

#010 Carl Zeiss Jena Tessar f2.8 50mm – Freistellungen

Das Tessar wird immer wieder unterschätzt, wahrscheinlich weil es das Kit-Objektiv der analogen Zeit war.

#1 Spitzwegerich in Vollbüte

„#010 Carl Zeiss Jena Tessar f2.8 50mm – Freistellungen“ weiterlesen

#033 Pentaflex f2.8 50mm – Fast schon lost place

Das folgende Bild hatte ich in Ansbach gemacht als wir in einem Biergarten waren.

#1 Zum Anschauen schön, zum Renovieren viel Spaß 🙂

„#033 Pentaflex f2.8 50mm – Fast schon lost place“ weiterlesen

#079 Sonnar f2.8 180mm – Bilder mit der Sony A7r (2)

Erste Ergebnisse vom heutigen Morgenspaziergang.

#1 Einsame Pusteblume im Gegenlicht

Im folgenden Bild sieht man eine Schwäche des Objektivs im Gegenlicht, starke chromatische Abarration.

„#079 Sonnar f2.8 180mm – Bilder mit der Sony A7r (2)“ weiterlesen

#079 Sonnar f2.8 180mm – Bilder mit der Sony A7r (1)

Da das Wetter hier gerade ziemlich bescheiden ist, gibt es vorerst nur ein paar Schnappschüsse aus der Nähe (wenn es gerade nicht geregnet hat)

Alle Bilder sind mit Offenblende und Freihand gemacht.

Zu Beginn gelich mal das schärfste Bild des Beitrags 🙂

#1 Selbstgezogene scharfe Peperoni

„#079 Sonnar f2.8 180mm – Bilder mit der Sony A7r (1)“ weiterlesen

#079 Sonnar f2.8 180mm – Bilder mit der Samsung NX20 (3)

Auf zum Abschlussbeitrag des Sonnar f2.8 180mm an der Samsung NX20. Es gibt einige Bilder vom Flughafen Stuttgart Echterdingen und von meinem Japanischen Ziergras.

#9 Abendstimmung am Stuttgarter Flughafen. Im Hintergrund der Kirchturm von Echterdingen

Manchmal hat man als Fotograf das Glück zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein.

 

„#079 Sonnar f2.8 180mm – Bilder mit der Samsung NX20 (3)“ weiterlesen

#079 Sonnar f2.8 180mm – Bilder mit der Samsung NX20 (2)

Das Freistellungspotential ist schon enorm, da kommen Lichtstärke und Telewirkung zusammen.

#4 Gras am Wegesrand

Was mir auch an diesem Objektiv gefällt ist das weiche, chremige Bokeh.

Das nächste Bild zeigt den schiefen Trum von Doilfeng (schwäbische Form von Neckartailfingen):

„#079 Sonnar f2.8 180mm – Bilder mit der Samsung NX20 (2)“ weiterlesen

#079 Sonnar f2.8 180mm – Bilder mit der Samsung NX20 (1)

Als erste Kamera in der Erprobunsserie kommt die Samsung NX20 zum Einsatz. Die Kamera hat einen APS-C Sensor mit einem Crop-Faktor von ca. 1,5. D.h. aus den 180mm wird ein 270mm KB-Äquivalent.

Die Kamera kam im Oktober 2012 auf den Markt, ist also schon 7 Jahre alt und kann 20,3 Megapixel auflösen. Leider hat sich Samsung vom Fotomarkt zurückgezogen.

So sieht das Objektiv an der Samsung NX20 aus:

#1 CZJ Sonnar 2.8 180mm an der Samsung NX20

Übigens alle Bilder sind aus der Hand gemacht worden und ersetzt ein Hanteltraining im Fitnesstudio.

Nun genug geredet, lasst uns Bilder sehen.

„#079 Sonnar f2.8 180mm – Bilder mit der Samsung NX20 (1)“ weiterlesen

#180 Cassar f4.5 105mm – Beispielbilder an 3 verschiedenen Kameras

Ich möchte Euch heute die Ergebnisse eines adaptierten Vergrößerungsobjektiv an 3 verschiedene Kameras vorstellen.

Beginnen wir mit dem mittels 3D Drucker auf M42 adaptierten Objektivs. M42 einfach deshalb, weil das Auflagemaß ideal (groß genug) für alle meine Kamerasysteme ist und M42 Adapter auf die jeweiligen Zielsysteme immer zu haben sind.

#1 Komplett ausgefahrener Adapter

Noch einige Daten zu dem Objektiv:

„#180 Cassar f4.5 105mm – Beispielbilder an 3 verschiedenen Kameras“ weiterlesen

#283 Cosinon f1.4 55mm – Morgenspaziergang

Heute am Morgen hat es sich angeboten einen kleinen Spaziergang mit der Fujifilm X-T20 und dem Cosinon zu unternehmen. Das Objektiv liegt schon seit 2013 bei mir in der Schublade um endlich zum Einsatz zu kommen. Heute war es so weit.

Das Cosinon hat ein M42 Schraubgewinde. An die X-T20 habe ich es mit einem EF auf X Adapter und einem M42-EF Adapter adaptiert. Adapterstacking nennt man das. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich nicht unendlich erreiche. Bei dem Bild mit der alten Weide musste ich schon abblenden, da bei Offenblende kein Scharfstellen möglich war. Ansonsten sind alle Bilder mit Blende 1.4 (Offenblende) entstanden.

Und hiermit oute ich mich als überwiegender Offenblendefotograf, vielleicht hat der eine oder andere von Euch das schon vermutet.

So, genug der langen Rede, schauen wir uns die Bilder an:

„#283 Cosinon f1.4 55mm – Morgenspaziergang“ weiterlesen

#273 Porst Weitwinkel f3.5 35mm – Digitaler Dienstag

Jutta hat jeden Dienstag einen Fotowettbewerb für digitale Dunkelkammerkünster, er wird  “Der DigitalArt -Dienstag” genannt.

Mein Ergebnis:

#1 Mal wieder ein neonfarbenes psychodelisches Ergebnis

Das Ausgangsbild:

„#273 Porst Weitwinkel f3.5 35mm – Digitaler Dienstag“ weiterlesen

#281 Auto Revuetar f2.8 50mm – Erste Gehversuche mit der Fujifilm X-T20

Es hat mal wieder in den Fingern gegribbelt, ich wollte unbeding Bilder mit Altglas mit dem X-Trans CMOS von Fujifilm machen. Nach einigen Überlegungen fiel die Wahl auf die Fujifilm X-T20 (nur den Body). Sie hat schon die 24 MBit Version des besagten Sensors. Da ich die Kamera nur für die Adaption von Altglas verwende, benötige ich die ganzen Autofokusfunktonen der neueren Modelle nicht.

Gestern gab es die ersten Gehversuche mit der Kamera, das Objektiv war zufällig gewählt, weil es gerade vor der Nase lag.

Das erste Bild ist ein Landschaftsbild:

#1 Blick auf den Jusi.

Übrigens hat Eduard Mörike den Albtrauf der Schwäbischen Alb als Blaue Berge bezeichnet, im obrigen Bild kann man das gut erkennen.

Als zweites Bild eine Nahaufnahme mit Offenblende:

„#281 Auto Revuetar f2.8 50mm – Erste Gehversuche mit der Fujifilm X-T20“ weiterlesen

#281 Auto Revuetar f2.8 50mm – Kürbis

Mit einem neuen (gebrauchten) Objektiv und einer neuen gebrauchten Systemkamera musste der Kürbis in unserem Garten als Fotomotiv herhalten.

Alle Bilder sind mit Offenblende (f2.8) entstanden. Einige Bilder sind leicht beschnitten.

#1 Kürbisblüte

Das Bokeh des Objektivs scheint gar nicht so schlecht zu sein. Das Objektiv hat nur 1 € gekostet. (Ist aber nicht im Rahmen des 1€-Projektes gekauft worden)

Was aus solch einer Blüte wird, sieht man im nächsten Bild:

„#281 Auto Revuetar f2.8 50mm – Kürbis“ weiterlesen