Beim Spaziergang habe ich mein Blick mal tiefer schweifen lassen.

#1 Na ja, gerade sieht anders aus

Weiter lesen

#1 Baum vor GrĂŒnkohl oder doch besser GrĂŒnkohl vor Baum?

Weiter lesen

Einige Mitmenschen scheinen MĂŒll als Gestaltungselement zu verwenden, in der Natur und ĂŒberall. Ich will gar nicht wissen, wie es bei denen zu Hause aussieht. 😯

Ich hĂ€tte auf dem Spaziergang gestern zig Bilder von MĂŒll auf den Feldern machen können, diese dient als exemplarisches Beispiel. Um das Bild ertrĂ€glicher zu machen, habe ich den Orthon Effect Filter drĂŒber laufen lassen. Aber MĂŒll bleib MĂŒll.

#1 Nicht die Flasche hat leer, sondern der Wegschmeisser hat leer, nĂ€mlich eine leere Birne 🙁

Weiter lesen

Jutta hat jeden Dienstag einen Fotowettbewerb fĂŒr digitale DunkelkammerkĂŒnster, er wird  “Der DigitalArt -Dienstag” genannt.

Mein Ergebnis:

#1 Das Ergebnis meiner digitalen Dunkelkammer

Hier das Ausgangsbild:

#2 Das Ausgangsbild, ich habe es am Wochenende bei einem Spaziergang auf den Fildern aufgenommen

Weitere Ergebnisse (ich konnte es wieder mal nicht lassen und habe mit den Reglern rumgespielt):

Weiter lesen

Das Diaplan verhĂ€lt sich wie ein Trioplan, Kringel- oder Bubblebokeh wie aus dem Bilderbuch 🙂

Zuerst einmal auf das Werbeschild scharf gestellt:

#1: Nein ich habe nichts dafĂŒr bekommen, nicht mal ein GratismenĂŒ 🙂

Wenn man auf ganz nah fokusiert, dann erscheinen sie, die Trioplanschen Ringe

Weiter lesen

Gerhard hat mir vor einiger Zeit ein “Care” Paket mit Objektiven und Teilen davon zugeschickt, die er wegwerfen wollte. Als zweites Objektiv möchte ich Euch ein Projektionsobjektiv vorstellen, das Meyer-Optik Görlitz Diaplan f3.5 100mm.

Einige Daten zum Objektiv:

  • 3 Linsen in 3 Gruppen (Cook Triplet)
  • Einsatz in Diaprojektoren fĂŒr 35mm Dias
  • Aus Metall gefertigt
  • Keine eingebaute Blende
  • Baujahr so um 1950
  • Das Objektiv wurde in der DDR von Meyer Optik Görlitz fĂŒr die Diaprojektoren FILIUS und ASPECTAR produziert
  • Designer war Hr. Roeschlein

Schemazeichnung der Linsenanordung:

Tiplet Schema Bildrechte: CC BY-SA 3.0

Weiter lesen

Ein Blick heute Morgen aus dem BĂŒrofenster auf die Baustelle S21 in Feuerbach. Es war kurz nach Sonnenaufgang. Mir gefĂ€llt die Farbe in beiden Bildern, von SchĂ€rfe und AbbildungsqualitĂ€t des Objektivs reden wir lieber nicht.

#1 Baustellenkran

Weiter lesen

Michael hat auf seinem Blog ErkundeDieWelt einen Fotowettbewerb namens Fotoparade 2-2018 laufen. Dieser geht bis zu 31.01.2019. Ich bin von Birgit gestern auf diesen Wettbewerb aufmerksam gemacht worden. Vielen Dank Birgit!

So habe ich mich “last minute” drangesetzt, meine Bilder aus dem 2. Halbjahr 2018 nach den 7 Themenkategorien zu durchsuchen. Zu jedem Bild schreibe ich dazu mit welchem Objektiv und Kamera es entstanden ist.

Die Kategorien lauten:

  • “Abstrakt”
  • “Aussicht”
  • “Krasse Sache”
  • “Landschaft”
  • “Rot”
  • “Tierisch”
  • “schönstes Foto”

Nun zu meinen Bildern:

Abstrakt
#1 TĂŒbinger Neckarfront bewusst defokusiert

Der Bildkreis fĂŒr Projektionsobjektiv war fĂŒr einen 16mm Filmprojektor berechnet. Am APS-C Sensor, der wesentlich grĂ¶ĂŸer ist, ergibt es einen interessanten Effekt bei den Zerstreuungskreisen.

Kamera: Sony NEX-C3
Objektiv: #205 Simpson-Chicago 1.6 51mm Projektionsobjektiv mit selbst konstruierten und mit 3D-Drucker ausgedruckten Adapter auf M42 short adaptiert

 

Aussicht
#2: Blautopf in Blaubeuren mit Klosterkirche im Hintergrund

Das Bild ist mit einer Foveon Kamera erstellt worden. Dieser Sensor stapelt die Farbpixel ĂŒbereinander. Die Farbenpracht ist typisch fĂŒr diesen Sensortyp.

Kamera: Sigma DP1s

 

Krasse Sache
#3 Weintrauben in Schwiegerelterns Garten

Das gleiche Objektiv wie bei “Abstrakt” erzeugt im Nahbereich ein Swirl-Bokeh. Oder ist es doch der Most der Trauben der diesen Swirl erzeugt. Was ist nun krasser?

Kamera: Sony NEX-C3
Objektiv: #205 Simpson-Chicago 1.6 51mm Projektionsobjektiv mit selbst konstruierten und mit 3D-Drucker ausgedruckten Adapter auf M42 short adaptiert

 

Landschaft
#4 Der Westerhever Leuchtturm – Deutschlands bekanntester Leuchtturm

Durch den großen Cropfaktor von ĂŒber 5, wirkt das Bild wie mit einem 85mm Objektiv am Kleinbild aufgenommen.

Kamera: Pentax Q7
Objektiv: #068 Xenoplan 1.7 17mm C-Mount

 

Rot
#5 Herbstlaub von meinem roten Zierahorn im Gegenlicht, so wie es auf die Erde gefallen ist

Das Objektiv ist ein manuelles Objektiv aus China, macht aber einen ganz guten Eindruck.

Kamera: Olympus OM-D E-M10 II
Objektiv: #263 7artisans HD.MC 1.8 25mm MFTMount

 

Tierisch
#6 Profilbild eines der Kamele aus der Stuttgarter Wilhelma

 

Kamera: Sony A7
Objektiv: #137 Minolta Zoom 4.5 75-200mm  MD-Mount

 

Schönstes Foto
#7 SPO, die grĂ¶ĂŸte Sandkiste Deutschlands

Ich hatte diesen Urlaub in 2018 bitter nötig gehabt, im Juli war meine Mutter verstorben, im April hatten wir Renoviert und dann noch Überschwemmung in Haus und Keller durch ein Starkes Unwetter. Am Meer kann ich einfach abschalten. Wenn Wind und Meeresrauchen beim Spazierengehen entlang des Wassers zu spĂŒren und hören ist, ist es um mich geschehen.

Kamera: Sony A7
Objektiv: #103 Color Minotar 2.8 35mm C-Mount


Hier mein persönliches “Best of” der anderen Teilnehmern and diesem Wettbewerb, aufgrund der vielen Teilnehmer, dauert das ein wenig:

Bei Steffi gefĂ€llt mir Ihr Bildstyle, und dass Sie anscheinend gerne experimentiert (z.B. Topfkrazer, Eisblumen) – Meine schönsten Bilder aus dem 2. Halbjahr 2018

Bei Birgit gefĂ€llt mir Ihr Bildsyle und die Markroaufnahmen – Fotoparade 2-2018

Der BuchsbaumzĂŒnsler ist ein Monster, ein Feind des GĂ€rtners, bei mir hat kein Buchsbaum ĂŒberlebt und auch nicht in der ganzen Ortschaft. Mit dem ersten Erscheinen hat es genau 3 Jahre gedauert, dann waren die BuchsbĂ€ume fix und fertig.

WĂ€hrend dieser Mastjahre fĂŒr den BuchsbaumzĂŒnsler waren die Viehcher Abends ĂŒberall unterwegs. Einer hatte sich ins Wohnzimmer verirrt, damals wusste ich noch nicht, was fĂŒr ein “netter” Geselle er war.

Er hatte das LED Licht auf interessante Art und Weise reflektiert. Mit dem Supercin2 kam ein bedrohliches Bild heraus. Auf dem Kopf scharfgestellt glĂŒhten die FĂŒhler und Beine des BuchsbaumzĂŒnslers regelrecht.

Auf dem Bild sieht er so richtig monsterhaft aus.

Weiter lesen

Kamera: Sony A7
Objektiv: Supercin2 f/1.4 50mm mit selbst ausgedrucktem Adapter auf M42 short adaptiert

Das Supercin2 ist ein 16mm Filmprojektorobjektiv. Die Vignettierung und der SchÀrfeabfall in den Ecken ist schon heftig, trotzdem gefÀllt mir, was mit dem Objektiv am Vollformat so rauskommt.