Olle Hansens Haus

#1 Mit dem Spiegeltele kann ich Olle Hansens Haus ganz nah auf die Pelle rücken

Da Michael immer wieder dieses, inzwischen bekannte, Haus als Olle Hansens Haus bezeichnete, habe ich diesen Begriff als Titel gewählt 🙂

Und nein, ich konnte den Kamin nicht vorher anfeuern.

„Olle Hansens Haus“ weiterlesen

Junger Greifvogel

#1 Dieser junge Greifvogel sollte gerade von den Eltern gefüttert werde. Ich kurz rein, das Spiegeltele genommen … zu spät. Ein paar Sekunden später war auch der Jungvogel weg …

„Junger Greifvogel“ weiterlesen

Gebrochenes Glasnegativ für Abzüge reparieren

Folgenden Artikel habe ich in einer alten Kunstzeitschrift von 1897 gefunden:

“Um mit gebrochenem Negativ, bei dem allerdings die Schicht selbst nicht verletzt sein darf, brauchbare Abzüge zu erzielen, wird empfohlen, auf die Glasseite des Negativs zunächst mit gummiertem Papierstreifen ein etwas kleineres, blankes Glas aufzukleben und hierauf mehrere Lagen von dünnem Seidenpapier auf das Glas zu legen, bis man beim Hindurchsehen den Bruch nicht mehr wahrnimmt. Bei dem nunmehr folgenden Kopieren macht sich die Bruchstelle im Bilde nicht bemerkbar.”

„Gebrochenes Glasnegativ für Abzüge reparieren“ weiterlesen

Tierschreck

#1 Als Hase oder Reh würde ich einen weiten Bogen um dieses “Gebäude” machen …

Rechts oben auf ca halb drei sieht man einen Kringel. Ich hatte zuerst gedacht, dass ist Staub im Spiegeltele, nein, Staub auf dem Sensor wird mit einem Spiegeltele zu einem Staubdonut 🙂

„Tierschreck“ weiterlesen

Es hat nur zu einem halben Auto gereicht

#1 Diesen halben Käfer hatte ich 2017 in Oberstdorf gesichtet. Man beachte die Mischbereifung 🙂

Dieser Beitrag war eigentlich Juttas Digitalem Dienstag gewidmet, da dieser Wettbewerb gerade pausiert, wollte ich Euch das digitale Ergebnis nicht vorenthalten:

„Es hat nur zu einem halben Auto gereicht“ weiterlesen

z35W7z4v9z8w