Speicherkartenfrühjahrsputz (1)

Kennt Ihr auch das Phänomen, dass sich auf der Speicherkarte immer mehr Bilder ansammeln? Bei meinem vielen Kameras ist das öfters das Problem. Ich habe mich dazu entschlossen, den Speicherkarten einen Frühjahrsputz zukommen zu lassen. Ich versuche pro Tag eine SD Karte zu putzen, sprich zu sichern, zu sichten und in der digitalen Dunkelkammer zu bearbeiten.

Mal sind mehr, mal sind weniger Bilder drauf.

#1 Solche Stauchungen bekommt man nur mit einem Tele hin. (400mm im KB)

„Speicherkartenfrühjahrsputz (1)“ weiterlesen

Bilder der Woche #14 (KW14/2020)

Ich wünsche allen einen schönen Sonntag. Kurz vor dem Mittagessen bin ich bei leichtem Regen in den Garten gegangen und alles fotografiert was blühlt.

Zum ersten Mal habe ich ein Astro-Kino-Color an einer MFT Kamera ausgeführt. Leider kann ich nur bis max. 2m scharf stellen, weil der Adapter zu dick aufträgt.

Für meine Verhältnisse ist dieser Beitrag mit 19! Bildern sehr lang geworden. Viel Spaß beim Betrachten meiner “nassen” Blütenpracht.

#1 Fangen wir mit einer Hyanzinte an

„Bilder der Woche #14 (KW14/2020)“ weiterlesen

Makrowettbewerb Narzissen

Auf Makrotreff gibt es gerade einen 10-tägigen Wettbewerb. Das Thema des zweiten Tages ist “Narzissen“. Ich zeige Euch meine verschiedenen Ausarbeitungen, verrate aber nicht welches ich letztendlich ausgewählt habe 🙂

Das eingesetzte Objektiv ist ursprünlich in einem russischen Nachsichtgerät verbaut gewesen. Es lag bei mir sehr lange in der Ecke, weil es sich nicht auf unendlich fokussieren lässt, ohne Gefahr zu laufen das Sensorglas zu berühren. Daher kann man es nur behutsam im Nahbereich einsetzen.

Übrigens, die Bilder sind in Originalgröße eingesetzt. Wenn man draufklickt kann man diese dann wirklich groß anschauen.

#1

„Makrowettbewerb Narzissen“ weiterlesen

Bild der Woche #3 (3/2020)

In der dritten Woche gibt es gleich drei Bilder der Woche 🙂

 

#1 Kahler einsamer Baum. Das Objektiv wurde dafür auf ca Blende 11 abgeblendet

„Bild der Woche #3 (3/2020)“ weiterlesen

Digitaler Dienstag 14.01.2020

Jutta  hat einen Fotowettbewerb für digitale Dunkelkammerkünster, er wird  “Der DigitalArt -Dienstag” genannt, man kann 2 Tage lang einstellen.

Heute bin ich ganz schräg unterwegs. Schon das Ausgangsbild könnte man als Ergebnis gelten lassen, denn es ist mit einem defekten Objektiv erstellt worden.

Ausgangsbild:

#1 Gestern morgen aufgenommen. Das sind 2 Mühlsteine aus einer ehemaligen Ölmühle

Digitales Ergebnis:

„Digitaler Dienstag 14.01.2020“ weiterlesen

#279 XiaoYI Zoom Lens 12-40mm 3.5-5.6 – Der Brezel zur Butter

Zu der Butter im vorherigen Beitrag fehlt noch etwas, genau der Brezel 🙂

#1 Brezel zur Butter

Für ganz hungrige gibt es noch eine 100% Ansicht vom Brezel zum Reinbeißen 😀

„#279 XiaoYI Zoom Lens 12-40mm 3.5-5.6 – Der Brezel zur Butter“ weiterlesen

#279 XiaoYI Zoom Lens 12-40mm 3.5-5.6 – Heute habe ich schon mein Fett abbekommen

Was macht man mit einem Fotoaparat beim Bäcker, wenn es einem langweilig ist? Na, man hält nach Motiven ausschau.

#1 Eine Portion Butter

Die Kamera wurde auf den Tisch aufgelegt und schon erstaunlich wie man bei Blende 5,6 noch freistellen kann.

„#279 XiaoYI Zoom Lens 12-40mm 3.5-5.6 – Heute habe ich schon mein Fett abbekommen“ weiterlesen

#279 XiaoYI Zoom Lens 12-40mm 3.5-5.6 – Regenbogen DND

Bilder für Juttas Naturdonnerstag

Heute Morgen beim Einkaufen gab es diesen wunderschönen Regenbogen. Leider war ich ca 30 Sek zu spät dran, denn er war schon am Verblassen. Aber das Auto muss halt irgendwo geparkt werden 🙂

#1 Wunderbarer Regenbogen im Doppel

Hier der ganze Bogen, so weit ich in erfassen konnte:

„#279 XiaoYI Zoom Lens 12-40mm 3.5-5.6 – Regenbogen DND“ weiterlesen

#004 Canon Zoom Lens FD f5.6 100-300mm – Narzisse

Ein weiteres Archivbild aus meiner Telezeit.

#1 Frühlingsgefühle 🙂

„#004 Canon Zoom Lens FD f5.6 100-300mm – Narzisse“ weiterlesen

#288 No Name f1.6 30mm C-Mount – Trettachtal ohne Flairs

Da man ja als Fotograf mehr als eine Kamera dabei hat 🙂 (wirklich?) gibt es von dieser Perspektive noch ein anderes Bild ohne Flairs. Durch den Cropfaktor ist es ein wenig mehr Telelastig (60mm KB-Äquivaltent)

#1 Trettachtal von seine herbstlichen Seite

Schon beachtlich, was dieses No-Name Objektiv zu leisten vermag. Ich habe in dieser Situation auf ca f2.8 abgeblendet.

„#288 No Name f1.6 30mm C-Mount – Trettachtal ohne Flairs“ weiterlesen

#287 MC MIRROR LENS f8 500mm – Erste Gehversuche mit einem Spiegeltele (3)

Ich möchte meine Geversuche wie angekündigt mit Motiven im Nahbereich abschließen.

#7 Verfangenes Blatt im Moos

Hier sieht man das typische Bokeh eine Spiegelteles. Es wird auch Donout-Bokeh genannt.

„#287 MC MIRROR LENS f8 500mm – Erste Gehversuche mit einem Spiegeltele (3)“ weiterlesen

#287 MC MIRROR LENS f8 500mm – Erste Gehversuche mit einem Spiegeltele (2)

Schauen wir uns mal an wie sich das Spiegeltele mit Motiven in der Ferne macht.

Der Anfang macht der Jusi, dieser ist vom Fotostandpunkt ca. 8 km entfernt.

#3 Jusi

Der milchige Fleck in der Mitte könnte von Reflektionen zwischen den Linsen des Lensturbo und dem Spiegeltele herrühren. Muss ich mal bei Gelegenheit austesten.

Im nächsten Bild sieht man sehr gut den Stauchungseffekt bei langen Teleobjektiven. Der Neckar verläuft hier ungefähr 3 km gerade aus. Im Bild erscheint es viel kürzer.

„#287 MC MIRROR LENS f8 500mm – Erste Gehversuche mit einem Spiegeltele (2)“ weiterlesen