Das quadratische Bild (3)

Das ursprüngliche Bild ist schon 2013 ent­standen, als ich mich noch in den Babyschuhen in Sachen Alt­glas­fo­tografie befand. Damals hat­te ich durch­weg nur in JPG fotografiert, inzwis­chen erstelle ich meine Bilder immer in RAW und JPG.

Bild #1 — Ein qua­dratis­ches Vier­auge mit­tig platziert

Dieses Urspungs­bild lag zu grunde:

Weit­er­lesen … Das qua­dratis­che Bild (3)

Weitere Bilder mit dem Rätselobjektiv

Hier noch einige Bilder, die ich mit dem gle­ichen Objek­tiv, mit dem ich das gestrige Rät­sel­bild gemacht habe, zeigen.

Bild #1 — Bei Aichtal-Aich

Hier sieht man das Haupt­prob­lem dieser Linse, in der Mitte gibt es einen magenta­far­be­nen Bere­ich. Dieser rührt von Reflek­tio­nen inner­halb des Objek­tivs her. Diesen Effekt habe ich inzwis­chen bei mehreren Objek­tiv­en beobachtet.

Weit­er­lesen … Weit­ere Bilder mit dem Rät­selob­jek­tiv

Der Biber ist zurück

Bild #1 — Frische Biber­nage­spuren. Der Apfel­baum hat fertig.

Da werde ich wohl öfters vor­beis­chauen. 2 Biberdämme sind schon errichtet.

Jet­zt geht es den Bäu­men an den Kra­gen. Die genaue Örtlichkeit ver­rate ich nicht, da anson­sten der Bib­er­touris­mus einsetzt.

Weit­er­lesen … Der Biber ist zurück

Das quadratische Bild (1)

Beim durch­schauen einiger Foto­blogs bin ich auf einige qua­dratis­che Bilder gestoßen. Dieses 1:1 Bild­for­mat hat mich irgend­wie ange­spro­hen. Ich werde daher in lock­er­er Folge immer mal wieder hier ein solch­es qua­dratis­ches Bild ein­streuen, wenn das Motiv dazu passend ist.

Ich möchte keinen Wet­tbe­werb mit qua­dratis­chen Bildern eröff­nen, möchte Euch aber ermuti­gen mit dem qua­dratis­chen Bild­for­mat zu exper­i­men­tieren. Ihr kön­nt dann Eure Ergeb­nisse hier ver­linken, ich wer­den dann vorbeischauen -)

Bild #1 — Diese an mein­er schrä­gen Adap­tion inter­essierte Pfaun­dame passt sehr gut ins qua­dratis­che Format

Hier find­et Ihr Bilder von der Spenderkam­era (Bild #1) und ein Bild der Adap­tion (Bild #2): #164 Kodak Insta­mat­ic 133 Plas­tik Menis­cus Lens (1)
Weit­er­lesen … Das qua­dratis­che Bild (1)

Fundstücke aus dem Fotoarchiv (3)

So, ich habe mich zumin­destens für heute etwas freibud­deln kön­nen 🙂  Es gibt zwei Kamel­bilder. Übri­gens ist mir aufge­fall­en, dass ich von den Tri­o­plan f2.8 100mm noch gar keine Bilder hier eingestellt hatte.

Bild #1 — Was glotzt (schaust) Du so? Noch nie ein Kamel von vorne gese­hen? Das nen­nt man ein bio­metrische Kamelbild 🙂

Ich habe auf die Augen scharf gestellt, Die Kamelsch­nautze liegt schon im Unschärfebereich 😀

Weit­er­lesen … Fund­stücke aus dem Fotoarchiv (3)

Unterwegs mit einem Vergrößerungsobjektiv aus der Dunkelkammer (3)

So, nun wie ver­sprachen, geht es weit­er mit dem Ver­größerung­sob­jek­tiv.  (ins­ge­sammt 11 Bilder)

Bild #17 — Die Rinder hat­ten mich ganz genau beobachtet.

Inter­es­sant ist der 3D-Bildein­druck der bei­den vorderen Rinder.

Weit­er­lesen … Unter­wegs mit einem Ver­größerung­sob­jek­tiv aus der Dunkelka­m­mer (3)

Morgenspaziergang mit einem Nachtsichtobjektiv am MFT-Sensorformat

Nach­dem ich dieses Objek­tiv aus einem Nacht­sicht­gerät am Voll­for­mat­sen­sor getestet hat­te, war heute das Halb­for­mat (MFT) dran. Es war nicht ganz sich­er, ob wir diesen kurzen Mor­genspazier­gang wegen des Wet­ters über­haupt durch­führen kon­nten aber zum Glück hat das Wet­ter gehalten.

Es ging vom Park­platz der Kloster­müh­le zu Reut­lin­gen-Mit­tel­stadt bis zur Fahrrad­hänge­brücke über den Neckar bei Pliezhausen und zurück. Fan­gen wir am End­punkt an

Bild #1 — Mein momen­tan­er Ref­eren­z­solitär­baum bei Pliezhausen

Trotz MFT-Sesor fällt die Schärfe zu Rand hin ab, aber nicht so markant wie beim Vol­for­mat. Ich müsste das Objek­tiv mal noch mit ein­er 1 Zoll Sen­sorkam­era (Nikon 1 oder Sam­sung NX mini) und an der Pen­tay Q aus­führen. Bei let­zter­er Kam­era würde das Objek­tiv sich wie ein 550mm Objek­tiv am Voll­for­mat ver­hal­ten, dank des großen Crop­fak­tor von ca. 5.5.

Weit­er­lesen … Mor­genspazier­gang mit einem Nacht­sich­to­b­jek­tiv am MFT-Sen­sor­for­mat

Bild der Woche #39 (KW39/2020) – Blindschleiche (Anguis fragilis)

Meine Frau und Ich hat­ten uns zu einem kurzen Ver­dau­ungss­pazier­gang aufgemacht. Dabei war die Spaßlinse mit dem “Stern”-Blendeneinsatz. Ich hat­te eigentlich nur vor, das Bokeh mit diesem Blendenein­satz zu testen.

Doch plöt­zlich, was war das? Oh, eine Blind­schle­iche. Nun hieß es das Beste aus der Sit­u­a­tion zu machen. Aber seht:

Bild #1 — Für solch einen sel­te­nen Gast geht man auch gerne in die Hocke 🙂 Im Hin­ter­grund deutet sich das “Stern”-Bokeh an.

Dann noch ein Bild von oben:

Weit­er­lesen … Bild der Woche #39 (KW39/2020) – Blind­schle­iche (Anguis frag­ilis)

Der Lotharpfad (9)

Bild #9 — Kaum ein paar Meter weit­er, wartet das näch­ste Motiv auf den Fotografen

Weit­er­lesen … Der Lotharp­fad (9)

Kleiner putziger Geselle (2)

Bild #2 — Er tauchte ab, ich dachte der kommt gle­ich hoch, doch denkste 5 Sekun­den verginen, 10, Unruhe machte sich bei mir bre­it, ist der Kleine etwa etrunk­en? So nach ca. 20 Sekun­den tauchte er auf. Das Bild ist kurz darauf entstanden.

Das Kringel­bokeh deutet auf ein 3‑linsiges Objek­tiv hin ala Trioplan.

Weit­er­lesen … Klein­er putziger Geselle (2)

Kleiner putziger Geselle (1)

Bild #1 — Zuerst dachte ich, das wäre irgend ein Wasser­vo­gelküken, aber der Bursche lehrte mich eines besseren …

Weit­er­lesen … Klein­er putziger Geselle (1)