Weinbergschnecke – first light

0
(0)

Erstaunlich, dass ich noh kein einziges Bild hier gezeigt habe, dass ich mit diesem Objektiv gemacht habe, obwohl viele davon auf der Festplatte schlummern. Daher ist das heutige eine Premiere

Weinbergschnecke – first light
Bild#1 – Die Struktur des Schneckenhauses hat es mir angetan gehabt

Kamera: Olympus PEN lite E-PL5
Objektiv:#141 AGFA Colostar N f4.5 80mm Vergrößerungsobjektivmittels selbsausgedrucktem Adapter auf M42 angepasst

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

12 Comments

  1. Schnecklich schön, die Muster alle!
    Ich kann auch oft nicht widerstehen, und wenn es die hundertelfundneunzigste ist.
    😖
    Liebgrüße
    Diega
    🐯

  2. Sehr schön. Die Weinbergschnecken bei uns im Garten haben meistens dunkle Häuser, nicht immer so dunkel wie die, die ich gezeigt habe, aber auch nicht so hell wie deine.
    LG – Elke

  3. Ich liebe die Weinbergschnecken und kenne sie sogar „makro“ von Rettungsaktionen weg-vom-Zertret-Weg. Sie sind den Nacktschnecken eine Gefahr, also nützlich aus der Sicht des Gärtners.

  4. Die Struktur der Schneckenhäuschen bewundere ich auch immer lieber
    Bernhard, auch ihre Verhaltensweise bei Gefahr, sie ziehen sich in
    ihr Häuschen zurück um dann wieder vorsichtig herauskommen und das ist
    ein niedlicher Anblick.
    Ich grüße dich in deinen Tag, Karin Lissi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: