Archiv der Kategorie: Garten

Bilder des Tages #73 — Verträumte Tulpen & Co.

Für die fol­gen­den vier Bilder habe ich den Stern­blendenein­satz ent­fer­nt und einen Siebein­satz (ein Loch in der Mitte und sieben Löch­er drum herum) verwendet. 

Diese Sieb­blende erzeugt eine Über­strahlung ohne sich groß neg­a­tiv auf die Schärfe auszuwirken .

Die ersten drei Bilder sind zugeschnit­ten, das let­zte Bild ist unbeschnitten.

Bild #73a — Der Wind hat schon kräftig beblasen, deshalb die etwas zerzausten Blüten
Bilder des Tages #73 — Verträumte Tulpen & Co. weit­er­lesen

Aufrufe: 126

Morgenrot der anderen Art

Heute gibt es zum Mor­gen vier Tulpen­rot­bilder zu sehen. Ich hat­te durchgängig den f2.8 Blendenein­satz verwendet.

Bild #1 — Tulpe aus der Maulwurfsperspektive 

In den fol­gen­den Bildern ist der Rotkanal total übersteuert.

Mor­gen­rot der anderen Art weit­er­lesen

Aufrufe: 157

Bilder des Tages #70 — Tulpomanie, ich sehe rot

Drei Bilder aus der Tulpen­hoch­sai­son in meinem Garten, die Tulpen ken­nen nur die Farbe rot.

Bild #70a — Sweet Tulpe mit Bubbles 

Warum Sweet? Schaut mal unten, wie sich das Objek­tiv nennt 😀

Bilder des Tages #70 — Tulpo­manie, ich sehe rot weit­er­lesen

Aufrufe: 129

DIY Minigewächshäuser zur Tomatenaufzucht

Durch einen Kom­men­tar­wech­sel zwis­chen Nati und mir, sind wir auf das The­ma gärt­nern gestoßen. Habe mich etwas zu weit aus dem Fen­ster gelehnt, nein, bin nicht run­tergepurzelt, aber muss nun mein Ver­sprechen ein­lösen und meine Tomatengärt­nerei zeigen.

Ich habe in den let­zten Jahren immer fol­gende Prob­leme bei der Tomate­naufzucht gehabt:

  • Zu wenig Platz auf den geeigneten Fensterbrettern
  • Kein Win­ter­garten bzw. Gewächshaus um die Tomatenset­zlinge zu aklimatisieren
  • Wenn ich diese dann vor dem Auspflanzen ein wenig nach draußen gestellt hat­te, haben diese Son­nen­brand bekom­men, da die Fen­ster­scheiben das UV-Licht gefiltert hatten
  • Stellte ich diese zu früh raus, dann gab es auf dem Balkon 2x Hagelschaden
  • Die Toman­ten­plän­zlein vergeil­ten, d.h. sie wuch­sen in die Höhe, anstatt stäm­miger zu wer­den. Wenn sie draußen sind, wer­den sie robuster.

Eine nicht ger­ade befriedi­gende Situation.

Let­ztes Jahr hat­te ich irgend­wo im WWW gele­sen, dass man trans­par­ente Kun­stoff­box­en als Minigewächshäuser zweck­en­frem­den kann. Das wollte ich nun dieses Jahr ausprobieren.

Gün­stig habe ich mir deren drei Stück samt ver­schließbaren Deck­el besorgt.

Bild #1 — Meine momen­tan drei Minigewächshäuser (zwei höhere für die Tomat­en, ein niedrigeres für die Pakrikaplanzen)

In der großen Box bekomme ich je 16 Tomaten­plänzelein unter, in der niedri­gen Box habe ich eine Aus­saathil­fe gekauft, die exakt hinein­passt (das grüne Teil), da bekomme ich 51 Papri­ka- und Peper­onipflän­zlein unter.

Zur Nacht kommt dann der Deck­el drauf (Bild#2), da es noch empfind­lich kalt werde oder sog­ar leicht­en Frost geben kann.

DIY Minigewächshäuser zur Tomate­naufzucht weit­er­lesen

Aufrufe: 103

Das Schrottobjektiv — Bitte einmal kräftig pusten

Bild #1 — Ein nim­mer enden­der Kampf zwis­chen Puste­blume und Gärt­ner. Die Puste­blume wird gewin­nen, dem Gärt­ner geht irgend­wann die Puste aus 🙂 oder er gibt auf.
Das Schrot­to­b­jek­tiv — Bitte ein­mal kräftig pusten weit­er­lesen

Aufrufe: 119

Bilder des Tages #60 — Schneeblüten oder Blütenschnee

Kurz vor 20 Uhr bin ich noch ein­mal raus um Bilder vom heuti­gen Win­tere­in­bruch zu machen. Wegen der zunehmenden Dunkel­heit, mußte ich die ISO hochziehen. Mit der Neben­wirkung, dass die Bilder ver­rauschter sind.

Bild #60a — Schnee auf Kirschblühte
Bilder des Tages #60 — Schnee­blüten oder Blüten­schnee weit­er­lesen

Aufrufe: 85

Ein Motiv — Zwei Bearbeitungsvarianten

Wie Ihr wisst, bin ich ger­ade dabei Freis­tel­lungsver­suche mit einem Tele durchzuführen. Nun bin ich ger­ade dabei ein wenig in der dig­i­tal­en Dunkelka­m­mer zu experimentieren.

Mich würde daher bren­nend inter­essieren, was Ihr vor allem zu Bild #2 zu sagen habt.

Bild #1 — “Nor­male” Entwicklung
Ein Motiv — Zwei Bear­beitungsvari­anten weit­er­lesen

Aufrufe: 189

Bild des Tages #59 — Tautropfen

Rita aka Tiger hat heute auf Ihrem Blog mit dem Tautropfen­bild die Anre­gung für mein Bild des Tages gegeben.

Bild #59 — Tautropfen auf der Spitze eines Grashalms. Offen­blende (f1.7) mit 2 x 5mm C‑Mount Zwischenringen
Bild des Tages #59 — Tautropfen weit­er­lesen

Aufrufe: 144

Bild des Tages #58 — Lichtphänomen

Bild #58 — Bei meinen Freis­tel­lung­sex­per­i­menten mit einem Tele hat­te ich plöt­zlich dieses Licht­phänomen. Die Sonne stand rel­a­tiv tief und es gab viele Reflek­tio­nen, eine lag ide­al 🙂 Lucky shot!
Bild des Tages #58 — Licht­phänomen weit­er­lesen

Aufrufe: 129

Bilder der Woche #66 (KW13/2021) – Freistellungsexperimente

Birigt (Seh-N-Sucht) hat mir mit Hin­weisen geholfen, wie ich den Vorder- und Hin­ter­grund unscharf erscheinen lassen kann. Vie­len Dank noch ein­mal liebe Birgit. 

Sechs brauch­bare Bilder sind die Aus­beute ein­er kleinen Fotopirsch in den Garten. 

Bild #66a — Trauben­hyazinthe mit einem 450mm Tele (Voll­for­mat Äquiv­a­lent) freigestellt. Offen­blende f4.
Bilder der Woche #66 (KW13/2021) – Freis­tel­lung­sex­per­i­mente weit­er­lesen

Aufrufe: 149

Bilder mit dem Kollimator-Selbstbau-Objektiv #7 — Traumhafte Traubenhyazinthen

Bild #20 — Heute Mor­gen im Morgenlicht
Bilder mit dem Kol­li­ma­tor-Selb­st­bau-Objek­tiv #7 — Traumhafte Trauben­hyazinthen weit­er­lesen

Aufrufe: 78

Bild der Woche #65 (KW12/2021) – Bilder mit der dünnsten optischen Linse

Wie ver­sprochen nun sieben Bilder mit dem hoch­p­fofes­sionell hergestell­ten Fres­nellinsenob­jek­tiv 😀

Das Faz­it ziehe ich am Ende des Beitrags.

Bild #65a — Hur­ra, man erken­nt etwas. Trauben­hyazinthen! Mit dem Blendenein­satz gemacht.
Bild der Woche #65 (KW12/2021) – Bilder mit der dünnsten optis­chen Linse weit­er­lesen

Aufrufe: 189

Erste Traubenhyazinthe (Muscari neglectum) der Saision 2021

Bild #1 — Ganz zaghaft und klein kommt sie daher, die erste Trauben­hyazinthe in diesem Jahr. Aber es wer­den noch ganz viele werden.
Erste Trauben­hyazinthe (Mus­cari neglec­tum) der Sai­sion 2021 weit­er­lesen

Aufrufe: 129

Bilder der Woche #62 (KW09/2021) – Ein mich momentan etwas verwirrendes Objektiv macht extreme Markrobilder

Ich in ja in Sachen Alt­glas schon so einiges kurios­es gewöh­nt. Aber das Objek­tiv, mit dem ich heute die Bilder der Woche gemacht habe, ver­wirrt mich momen­tan doch etwas. Mehr dazu im Text.

Entschuldigt mir vor­ab, die nicht immer opti­male Qual­ität, ich habe die Makro­bilder alle ohne tech­nis­che Hil­f­s­mit­tel aus der Hand (auf den Boden gelegt) gemacht.

Ich denke, mit einem Makroschlit­ten und Fokusstack­ing kann man mit dieser Linse sich­er grandiose Makro­bilder machen.

Zwölf Bilder zeige ich Euch insgesammt.

Bild #61a — Diese unbekan­nte Blüm­lein hat einen Blü­ten­durchmess­er von ca. 3–4mm und blüht ger­ade am Rand meines Rasens.

Bild #61a ist mit einem C‑Mount Zwis­chen­ring von 5mm Stärke gemacht wor­den.  Weit­er unten habe ich einige weit­ere Bilder (Bilder #61e bis Bilder #61g) von diesem Blüm­chen gemacht.

Nun aber ein Bild von dem Objek­tiv und einige Infor­ma­tio­nen darüber, was ich bish­er dazu her­aus­ge­fun­den habe.

Bilder der Woche #62 (KW09/2021) – Ein mich momen­tan etwas ver­wirren­des Objek­tiv macht extreme Markro­bilder weit­er­lesen

Aufrufe: 342

Frühjahrsblüher

Sechs Bilder von Früh­jahrs­blüher aus meinem Garten. Ich finde dieses Objek­tiv macht einen super Ein­druck hin­ter­lassen. Viel zu schade um weggeschmis­sen zu werden. 

Apro­pos wegschmeißen, bevor Ihr auf die krasse Idee kommt irgend ein defek­tes Objek­tiv wegzuschmeißen, bitte nimmt vorher Kon­takt mir mir auf …

Ich habe für die Bilder eine Makro­fokuss­ch­necke genom­men, so kon­nte ich richtig dicht an die Blüm­lein rangehen.

Bild #1 — Zwei Krokusse — Das Bokeh ist äußerst angenehm.
Früh­jahrs­blüher weit­er­lesen

Aufrufe: 286