Bilder des Tages #73 — Verträumte Tulpen & Co.

0
(0)

Für die folgenden vier Bilder habe ich den Sternblendeneinsatz entfernt und einen Siebeinsatz (ein Loch in der Mitte und sieben Löcher drum herum) verwendet.

Diese Siebblende erzeugt eine Überstrahlung ohne sich groß negativ auf die Schärfe auszuwirken .

Die ersten drei Bilder sind zugeschnitten, das letzte Bild ist unbeschnitten.

Bild #73a – Der Wind hat schon kräftig beblasen, deshalb die etwas zerzausten Blüten
Bild #73b – Meine Tulpenviererbande vor Granitpalisaden. Mir hatte das Licht-Schattenspiel gefallen.
Bild #73c – Bin mir nicht ganz sicher ob die Tulpe am Verblühen ist oder diese solche Kräuselblütenblätter hat
Bild #73d – Drei Traubenhyazinthen
Kamera: Sony A7II
Objektiv: #337 ITOREX PAN-FOCUS LENS 50mm 1:40 JAPAN T2-Mount

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

12 Comments

    1. Liebe Nati,

      das Problem war nur, dass ich selber einen Schatten geworfen habe. War gar nicht so leicht diesen nicht aufs Bild zu bekommen

      LG Bernhard

  1. Licht aus, Spott an! Das Tulipquartett spielt auf, wie schön!
    “🎶Wenn der Frühling kommt, dann …. trallala …. Tulpen aus …. trallala …. “🎶 schunkel mal mit, Leo!🙂

    Liebgruß
    Tiger
    🐯

  2. Lieber Bernhard,
    du bist ein Spezialist in Sachen Tulpenfotografie. Das sind wunderschöne Aufnahmen.
    Mir gefällt das erste Foto besonders gut. Es lenkt nichts ab von der Schönheit der Tulpen…. keine störenden Nebendetails….gut gemacht.
    LG. karin M.

  3. Lieber Bernhard,
    die sind ja alle wunderschön! Wobei mir 73a und 73b am besten gefallen. Diese Siebblende bringt einen tollen Effekt.

    Herzliche Grüße – Elke

    1. Liebe Elke,

      bin selber von der Wirkung der Siebblende überrascht worden. Einserseits scharf aber dann dieses Glühen …

      Mal schauen wie ich das noch gewinnbringender einsetzen kann. Endlich wieder Raum zum Experimentieren

      LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: