#287 MC MIRROR LENS f8 500mm – Erste Gehversuche mit einem Spiegeltele (3)

Ich möchte meine Geversuche wie angekündigt mit Motiven im Nahbereich abschließen.

#7 Verfangenes Blatt im Moos

Hier sieht man das typische Bokeh eine Spiegelteles. Es wird auch Donout-Bokeh genannt.

„#287 MC MIRROR LENS f8 500mm – Erste Gehversuche mit einem Spiegeltele (3)“ weiterlesen

#287 MC MIRROR LENS f8 500mm – Erste Gehversuche mit einem Spiegeltele (2)

Schauen wir uns mal an wie sich das Spiegeltele mit Motiven in der Ferne macht.

Der Anfang macht der Jusi, dieser ist vom Fotostandpunkt ca. 8 km entfernt.

#3 Jusi

Der milchige Fleck in der Mitte könnte von Reflektionen zwischen den Linsen des Lensturbo und dem Spiegeltele herrühren. Muss ich mal bei Gelegenheit austesten.

Im nächsten Bild sieht man sehr gut den Stauchungseffekt bei langen Teleobjektiven. Der Neckar verläuft hier ungefähr 3 km gerade aus. Im Bild erscheint es viel kürzer.

„#287 MC MIRROR LENS f8 500mm – Erste Gehversuche mit einem Spiegeltele (2)“ weiterlesen

Gedankenlos weggeworfen (5) – Kunststoffmüll

Manchmal bin ich echt geneigt, den Müll den Menschen aus dem Auto werfen, einzusammeln und in deren Auto auszuleeren. Dann würde einem dieser Anbilick erspart werden.

#2 Muss das wirklich sein?

„Gedankenlos weggeworfen (5) – Kunststoffmüll“ weiterlesen

#287 MC MIRROR LENS f8 500mm – Erste Gehversuche mit einem Spiegeltele (1)

Meistens bin ich ja weitwinklig unterwegs. Alles ab 80-90mm ist bei mir schon richtig Tele. Ich habe das 500mm Noname Spiegeltele mit einem Fokalreducer adaptiert, so dass die äquivalte Brennweite im KB-Format 700mm beträgt. Alle Bilder sind ohne Stativ entstanden. Der eingebaute IBIS der Olympus hat kräftig gearbeitet und sehr gute Dienste geleistet.

#1 Ein gelbes Blümchen musste herhalten

Am Bild #1 fehlen die bekannten Donoutsbubble der Spiegelteles völlig.

„#287 MC MIRROR LENS f8 500mm – Erste Gehversuche mit einem Spiegeltele (1)“ weiterlesen