Schlagwort-Archive: ITOREX PAN-FOCUS LENS 50mm 1:40 JAPAN

Bilder des Tages #75 — Meine glühenden sieben Tulpen

Oh, ich sehe, ein kleines Jubiläum, 75 mal gibt es nun schon das Tagesbild.

Bei­de Bilder sind mit dem Sieb­blendenein­satz erstellt wor­den, daher das Glühen der Tulpen.

Bild #75a — Die Tulpen­viererbande lässt so langsam die Flügel ähm Blüten­blät­ter hängen.
Bilder des Tages #75 — Meine glühen­den sieben Tulpen weit­er­lesen

Aufrufe: 113

Guten Morgen mit Morgenimpressionen von Vorgestern

Fünf Bilder zur Ein­stim­mung des neuen Tages.

Bild #1 — Dieses Licht am Morgen
Guten Mor­gen mit Mor­gen­im­pres­sio­nen von Vorgestern weit­er­lesen

Aufrufe: 116

Bilder des Tages #73 — Verträumte Tulpen & Co.

Für die fol­gen­den vier Bilder habe ich den Stern­blendenein­satz ent­fer­nt und einen Siebein­satz (ein Loch in der Mitte und sieben Löch­er drum herum) verwendet. 

Diese Sieb­blende erzeugt eine Über­strahlung ohne sich groß neg­a­tiv auf die Schärfe auszuwirken .

Die ersten drei Bilder sind zugeschnit­ten, das let­zte Bild ist unbeschnitten.

Bild #73a — Der Wind hat schon kräftig beblasen, deshalb die etwas zerzausten Blüten
Bilder des Tages #73 — Verträumte Tulpen & Co. weit­er­lesen

Aufrufe: 116

Bild des Tages #72 — Apfelblüte

Bild #72 — Ob der Frost heute Mor­gen der Blüte zuge­set­zt hat? So ganz kosch­er sehen die nicht mehr aus

Im Bokeh sieht man wieder das Ster­nen­muster des Blendeneinsatzes.

Bild des Tages #72 — Apfel­blüte weit­er­lesen

Aufrufe: 118

Bild der Woche #71 (KW18/2021) – Nasse Bokehtulpe

Bild #71 — Gestern kurz nach einem Regen­schauer gemacht. Das Bokeh wird durch den Stern­för­mi­gen Blendenein­satz bes­timmt. Es gibt noch einige Blendenein­sätze zum Aus­pro­bieren 😀 Ihr Ärmsten.

Eigentlich ist das ITORES ein Fix-Fokus Objek­tiv. D.h. es bildet von ca 2m bis Unendlich scharf ab. Ich habe aber eine Makro­fokuss­ch­necke ver­wen­det, so kann ich g enau auf den Punkt fokussieren (von ca 40cm bis Unendlich)

Bild der Woche #71 (KW18/2021) – Nasse Boke­htulpe weit­er­lesen

Aufrufe: 128