Archiv für den Monat: August 2019

Unterwegs mit einer DIY 20ct Linse aus dem 1€ Projekt (4)

So langsam kom­men wir wieder zum Aus­gangspunkt des kleinen mor­gentlichen Spazier­gangs zurück.

#8 Ein vio­lettes Blüm­lein zum Abschluss

Da auf dem Rück­weg die Sonne schräg von vorne geschienen hat, habe ich noch ein paar Dinge ausprobiert.

Unter­wegs mit ein­er DIY 20ct Linse aus dem 1€ Pro­jekt (4) weit­er­lesen

Aufrufe: 78

Unterwegs mit einer DIY 20ct Linse aus dem 1€ Projekt (3)

Blüm­chen dür­fen auf keinen Fall fehlen 🙂

#4 Unbekan­ntes gelbes Blümlein

Lei­der gab es nicht all zu viel Blüm­lein­auswahl, so musste ich nehmen was am Weges­rand bunte Farb­tupfer in die Natur brachte

Unter­wegs mit ein­er DIY 20ct Linse aus dem 1€ Pro­jekt (3) weit­er­lesen

Aufrufe: 109

Unterwegs mit einer DIY 20ct Linse aus dem 1€ Projekt (2)

Wie ver­sprochen nun die Bildergeb­nisse dieses Exper­i­ments an der Fuji­film X‑T20. Alle Bilder sind gestern (29.08.2019) zwis­chen Reut­lin­gen Mit­tel­stadt und Pliezhausen entstanden.

#1 Der aufges­taute Neckar bei Mittelstadt

Weit­er geht es auf dem Rad­weg Rich­tung Pliezhausen.

Unter­wegs mit ein­er DIY 20ct Linse aus dem 1€ Pro­jekt (2) weit­er­lesen

Aufrufe: 345

Unterwegs mit einer DIY 20ct Linse aus dem 1€ Projekt (1)

Im Rah­men des 1€-Projekts (dort unter Nr. 17 zu find­en) habe ich 5 Lin­sen (50 mm Bren­nweite und 19mm Lin­sendurchmess­er) erwor­ben. Eine davon habe ich nun adap­tiert. D.h. die Linse hat mich rein rech­ner­isch nur 20ct gekostet.

Bovor ich Bilder mit dieser Linse an der Fuji­film X‑T20 zeige, zuerst noch 2 Bilder, wie ich die Linse pro­vi­sorisch adap­tiert habe.

#1 Gesam­tan­sicht

Nun ein Bild mit den Einzelteilen:

Unter­wegs mit ein­er DIY 20ct Linse aus dem 1€ Pro­jekt (1) weit­er­lesen

Aufrufe: 216

Huawai P20 – Sonnenaufgang am 28.08.2019

Lei­der hat die Kam­era die ISO ziem­lich hochge­zo­gen, daher das Rauschen. Aber die Far­ben und die Wolken­struk­turen haben mir gefall­en. Das ging aber nicht anders, da mein Sohn auf mich als beifahren­der Fotograf keine Rück­sicht genom­men hat.

Es ist mor­gens schon fast wieder zu Dunkel um aus der Hand und fahren­dem Auto ein gutes Bild zu schießen.

#1 Son­nenauf­gang kurz nach 6 Uhr auf den Fildern

Huawai P20 – Son­nenauf­gang am 28.08.2019 weit­er­lesen

Aufrufe: 80

#283 Cosinon f1.4 55mm — Morgenspaziergang

Heute am Mor­gen hat es sich ange­boten einen kleinen Spazier­gang mit der Fuji­film X‑T20 und dem Cosi­non zu unternehmen. Das Objek­tiv liegt schon seit 2013 bei mir in der Schublade um endlich zum Ein­satz zu kom­men. Heute war es so weit.

Das Cosi­non hat ein M42 Schraubgewinde. An die X‑T20 habe ich es mit einem EF auf X Adapter und einem M42-EF Adapter adap­tiert. Adapter­stack­ing nen­nt man das. Dabei ist mir aufge­fall­en, dass ich nicht unendlich erre­iche. Bei dem Bild mit der alten Wei­de musste ich schon abblenden, da bei Offen­blende kein Scharf­stellen möglich war. Anson­sten sind alle Bilder mit Blende 1.4 (Offen­blende) entstanden.

Und hier­mit oute ich mich als über­wiegen­der Offen­blende­fo­tograf, vielle­icht hat der eine oder andere von Euch das schon vermutet.

So, genug der lan­gen Rede, schauen wir uns die Bilder an:

#283 Cosi­non f1.4 55mm — Mor­genspazier­gang weit­er­lesen

Aufrufe: 317

Erinnerung an den Quartalswettbewerb “Heiss”

Liegt es an der Jahreszeit(URlaubszeit) und/oder am The­mea “Heiss”, dass bish­er nur 2 Ein­re­ichun­gen inner­halb 2 Monat­en einge­gan­gen sind?

Deshalb will ich noch ein­mal auf den Quar­tal­swet­tbe­werb aufmerk­sam machen: https://deramateurphotograph.de/2019/07/01/fotoaufgabe-3-quartal-2019-heiss/

Der Wet­tbe­werb geht noch bis Ende Sep­tem­ber 2019.

Aufrufe: 318

Selbstgebaute Lochblende (DIY pinhole) (2)

Anscheinend hat­te ich das Loch zu groß gemacht, zumin­destens für das “zufäl­lig” gewählte Auflage­maß. So wollte ich ein­fach mal wis­sen, was passiert, wenn man mehrere Löch­er in die Lochblende macht.

Das Ergeb­nis sah dann so aus:

#2 7 Löch­er und das nicht mal mit­tig, ups

Na dann schauen wir mal was da rauskam:

Selb­st­ge­baute Lochblende (DIY pin­hole) (2) weit­er­lesen

Aufrufe: 118

Selbstgebaute Lochblende (DIY pinhole) (1)

Musste ein­fach wieder ein­mal was ver­rück­tes machen. Also habe ich mir ein Stück Alu­folie genom­men und diese um das Bajonett ein­er Sony A7r gewick­elt und ein kleines Loch mit ein­er Nadel reingestochen, damit habe ich einige Ver­suche gemacht. Um die Länge des Beitrags ein wenig zu begren­zen, habe ich diesen in einzelne Beiträge aufgeteilt.

#1 Hier habe ich die Alu­folie vor einem Zwichen­ring gespannt

Jed­er kann dieses Exper­i­ment nach­machen, kostet nichts und macht Spaß. Alle Bilder sind aus der Hand gemacht, dazu habe ich die ISO auf ca ISO 1000 hochgezogen.

Nun die Ergeb­nisse von diesem Versuch:

Selb­st­ge­baute Lochblende (DIY pin­hole) (1) weit­er­lesen

Aufrufe: 115

#273 Porst Weitwinkel f3.5 35mm – Digitaler Dienstag

Jut­ta hat jeden Dien­stag einen Fotowet­tbe­werb für dig­i­tale Dunkelka­m­merkün­ster, er wird  “Der Dig­i­ta­lArt ‑Dien­stag” genan­nt.

Mein Ergeb­nis:

#1 Mal wieder ein neon­far­benes psy­chodelis­ches Ergebnis

Das Aus­gangs­bild:

#273 Porst Weitwinkel f3.5 35mm – Dig­i­taler Dien­stag weit­er­lesen

Aufrufe: 141

#281 Auto Revuetar f2.8 50mm – Erste Gehversuche mit der Fujifilm X‑T20

Es hat mal wieder in den Fin­gern gegribbelt, ich wollte unbe­d­ing Bilder mit Alt­glas mit dem X‑Trans CMOS von Fuji­film machen. Nach eini­gen Über­legun­gen fiel die Wahl auf die Fuji­film X‑T20 (nur den Body). Sie hat schon die 24 MBit Ver­sion des besagten Sen­sors. Da ich die Kam­era nur für die Adap­tion von Alt­glas ver­wende, benötige ich die ganzen Aut­o­fokus­funk­to­nen der neueren Mod­elle nicht.

Gestern gab es die ersten Gehver­suche mit der Kam­era, das Objek­tiv war zufäl­lig gewählt, weil es ger­ade vor der Nase lag.

Das erste Bild ist ein Landschaftsbild:

#1 Blick auf den Jusi.

Übri­gens hat Eduard Mörike den Alb­trauf der Schwäbis­chen Alb als Blaue Berge beze­ich­net, im obri­gen Bild kann man das gut erkennen.

Als zweites Bild eine Nahauf­nahme mit Offenblende:

#281 Auto Revue­tar f2.8 50mm – Erste Gehver­suche mit der Fuji­film X‑T20 weit­er­lesen

Aufrufe: 196

#281 Auto Revuetar f2.8 50mm – Kürbis

Mit einem neuen (gebraucht­en) Objek­tiv und ein­er neuen gebraucht­en Sys­temkam­era musste der Kür­bis in unserem Garten als Foto­mo­tiv herhalten.

Alle Bilder sind mit Offen­blende (f2.8) ent­standen. Einige Bilder sind leicht beschnitten.

#1 Kür­bis­blüte

Das Bokeh des Objek­tivs scheint gar nicht so schlecht zu sein. Das Objek­tiv hat nur 1 € gekostet. (Ist aber nicht im Rah­men des 1€-Projektes gekauft worden)

Was aus solch ein­er Blüte wird, sieht man im näch­sten Bild:

#281 Auto Revue­tar f2.8 50mm – Kür­bis weit­er­lesen

Aufrufe: 333

Das Aussterben der kleinen Sensorformate bei DSLR und Systemkameras

Ist es Euch auch schon aufge­fall­en, dass immer mehr Kam­eras mit Wech­selop­tiken und kleinem Sen­sor­for­mate “ausster­ben”?

Hier meine Auflis­tung, ange­fan­gen von den kle­in­sten Sensoren:

  • Pen­tax Q/Q10 1/2,3“ Sen­sor (Crop­fak­tor 5,33)
  • Pen­tax Q7/S1 1/1.7″ Sen­sor (Crop­fak­tor 4,65)
  • Sam­sung NX mini 1″-BSI-CMOS-Sensor (Crop­fak­tor 2,7)
  • Nikon 1 1″ Sen­sor (Crop­fak­tor 2,73)
  • Foveon X3 (SD9+SD10) Sen­soren (Crop­fak­tor ca. 1,6)
  • Foveon-Sen­sor APS‑C SD1m (Crop­fak­tor 1,5)
  • APS‑H Sen­sor (Crop­fak­tor 1,3) — Gibt es noch “neue Kam­eras” mit diesem Format?

Auf der roten Liste der “ausster­ben­den” Sen­soren sind:

  • Foveon APS‑C Sig­ma SD quattro
  • Fovenon APS‑H Sig­ma SD quat­tro H

Welche Sen­sor­for­mate wird es “däm­nachst” treffen?

  • APS‑C
  • MFT/m43

Ich bin nun sel­ber erstaunt, wieviele Son­sor­for­mate in den let­zten Jahren vom Markt ver­schwun­den sind.

Wenn ich etwas in der Auflis­tung überse­hen habe, ein­fach im Kom­men­tar ergänzen.

Aufrufe: 250

Huawai P20 – Starkregen

Jut­ta hat jeden Dien­stag einen Fotowet­tbe­werb für dig­i­tale Dunkelka­m­merkün­ster, er wird  “Der Dig­i­ta­lArt ‑Dien­stag” genan­nt.

Aus aktuellem Anlass ein Foto von einem hefti­gen orstfesten Gewit­ter. Zum Glück hat­te ich im Früh­jahr die Regen­rückschlagk­lappe einge­baut gehabt. Hat alles funk­tion­iert, anson­sten hätte ich 20 cm Wass­er im Keller gehabt.

Die Nach­barn kamen nicht so glimpflich davon. 🙁

Mein Ergeb­nis:

#1 Starkre­gen

Hier das Ausgangsbild:

Huawai P20 – Starkre­gen weit­er­lesen

Aufrufe: 138