#283 Cosinon f1.4 55mm — Morgenspaziergang

0
(0)

Heute am Mor­gen hat es sich ange­boten einen kleinen Spazier­gang mit der Fuji­film X‑T20 und dem Cosi­non zu unternehmen. Das Objek­tiv liegt schon seit 2013 bei mir in der Schublade um endlich zum Ein­satz zu kom­men. Heute war es so weit. 

Das Cosi­non hat ein M42 Schraubgewinde. An die X‑T20 habe ich es mit einem EF auf X Adapter und einem M42-EF Adapter adap­tiert. Adapter­stack­ing nen­nt man das. Dabei ist mir aufge­fall­en, dass ich nicht unendlich erre­iche. Bei dem Bild mit der alten Wei­de musste ich schon abblenden, da bei Offen­blende kein Scharf­stellen möglich war. Anson­sten sind alle Bilder mit Blende 1.4 (Offen­blende) entstanden. 

Und hier­mit oute ich mich als über­wiegen­der Offen­blende­fo­tograf, vielle­icht hat der eine oder andere von Euch das schon vermutet. 

So, genug der lan­gen Rede, schauen wir uns die Bilder an: 

#1 Eine her­rliche alte Wei­de. Diese Bäume haben Charakter 

Wie ein­gangs schon erwäh­nt habe ich hier auf ca 5,6 abge­blendet bis das Bild scharf war. Die Sonne hat  links oben bei ca 11 Uhr befun­den. Diese Wei­de hat sich­er schon ein paar Jahrzente auf deb Buck­el, sor­ry Hochdeutsch: Rücken. 

#2 Tau auf Gras 

Land­schafts­bilder kon­nte ich lei­der keine erstellen, so kam der Nah­bere­ich dran. Der Mor­gen­tau hat mir schöne Motive produziert. 

#3 Das Ein­gangs­bild zum Beitrag 

Da die Sonne geschickt stand, habe ich ein Gegen­licht­bild von der taubenet­zten Wiese geschossen. Für mich ist es das beste Bild des Tages. Man sieht auch sehr schön an den Regen­bo­gen­far­ben in manchen Bokehkringeln, dass das Objek­tiv nicht die beste Vergü­tung hat. 

#4 Blühen­der Spitzwegerich 

Zum Abschluss noch ein Bild vom blühen­den Spitzwegere­ich im Gegen­licht. Das war meine Aus­beute, alle anderen Bilder waren nichtssagend und so habe ich diese auch sofort nach der Erst­sich­ti­gung gelöscht. Anson­sten würde mir rel­a­tiv bald der Spe­icher­platz auf dem NAS Serv­er ausgehen. 

Den M42-EF Adapter muss ich unbe­d­ingt um ca 0,5mm abdrehen, damit ich mit den Fuji­film-Kam­eras auch unendlich komme. Das ist halt der Nachteil der bil­li­gen Chinaadapter. 

Kam­era: Fuji­film X‑T20
Objek­tiv: #283 Cosi­non f1.4 55mm M42 

Wie hil­fre­ich war dieser Beitrag? 

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 

Durch­schnit­tliche Bew­er­tung 0 / 5. Anzahl Bew­er­tun­gen: 0

Bish­er keine Bew­er­tun­gen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet. 

Aufrufe: 321 

4 Antworten

  1. Jutta Kupke sagt:

    So schön, ich will da durch spazieren !
    LG

    • Bernhard sagt:

      Liebe Jut­ta,

      ich glaube die Bilder zeige­gen nicht die Wirk­lichkeit. Es war ein asphaltiert­er Weg, der im Nichts endete. Links und rechts waren Sportplätze.

      Aber frische Luft gab es genug, und die Ter­mer­a­turen waren auch richtig angenehm.

      LG Bern­hard

  2. moni sagt:

    Mein Favorit, lieber Bernhard,
    ist der “Tau”, scharf, knack­ig, klare Farben.….sehr gut!
    Lieben Gruß
    moni

    • Bernhard sagt:

      Liebe moni,

      inter­ssant wie die Geschmäck­er sind. Es freut mich wieder Deinen Geschmack getrof­fen zu haben.

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

 
%d Bloggern gefällt das: