Archiv für den Monat: Oktober 2020

Das quadratische Bild (1)

Beim durch­schauen einiger Foto­blogs bin ich auf einige qua­dratis­che Bilder gestoßen. Dieses 1:1 Bild­for­mat hat mich irgend­wie ange­spro­hen. Ich werde daher in lock­er­er Folge immer mal wieder hier ein solch­es qua­dratis­ches Bild ein­streuen, wenn das Motiv dazu passend ist.

Ich möchte keinen Wet­tbe­werb mit qua­dratis­chen Bildern eröff­nen, möchte Euch aber ermuti­gen mit dem qua­dratis­chen Bild­for­mat zu exper­i­men­tieren. Ihr kön­nt dann Eure Ergeb­nisse hier ver­linken, ich wer­den dann vorbeischauen -)

Bild #1 — Diese an mein­er schrä­gen Adap­tion inter­essierte Pfaun­dame passt sehr gut ins qua­dratis­che Format

Hier find­et Ihr Bilder von der Spenderkam­era (Bild #1) und ein Bild der Adap­tion (Bild #2): #164 Kodak Insta­mat­ic 133 Plas­tik Menis­cus Lens (1)
Das qua­dratis­che Bild (1) weit­er­lesen

Aufrufe: 679

Bild der Woche #44 (KW44/2020) – Da bin ich daheim

Über das let­zte Woch­enende war ich mit einem neuen 1€ Zoom-Objek­tiv unter­wegs, dabei ist das Bild der Woche entstanden.

Bild #1 — Der Neckar bei Neckar­tail­fin­gen. Bei den Häusern rechts am Bild wohnt mein Haus 😉

Bei der ersten Durch­sicht der ent­stande­nen Bilder bin ich doch erstaunt, wie gut sich das 1€ Objek­tiv geschla­gen hat. Dem­nächst wird es sicher­lich einige Bilder davon zu sehen geben, es sind sehr schöne Herb­st­bilder dabei, soviel sei schon mal verraten 🙂

Bild der Woche #44 (KW44/2020) – Da bin ich daheim weit­er­lesen

Aufrufe: 624

Fundstücke aus dem Fotoarchiv (3)

So, ich habe mich zumin­destens für heute etwas freibud­deln kön­nen 🙂  Es gibt zwei Kamel­bilder. Übri­gens ist mir aufge­fall­en, dass ich von den Tri­o­plan f2.8 100mm noch gar keine Bilder hier eingestellt hatte.

Bild #1 — Was glotzt (schaust) Du so? Noch nie ein Kamel von vorne gese­hen? Das nen­nt man ein bio­metrische Kamelbild 🙂

Ich habe auf die Augen scharf gestellt, Die Kamelsch­nautze liegt schon im Unschärfebereich 😀

Fund­stücke aus dem Fotoarchiv (3) weit­er­lesen

Aufrufe: 532

Eine Woche mit einem 200mm KB-äquivalent Tele unterwegs (5)

Wen­den wir uns nun den “schöneren” Eck­en Tübin­gens zu 🙂  (ins­ge­samt 7 Bilder)

Bild #23 — Diese Wasserspiegelungen …

Eine Woche mit einem 200mm KB-äquiv­a­lent Tele unter­wegs (5) weit­er­lesen

Aufrufe: 552

Eine Woche mit einem 200mm KB-äquivalent Tele unterwegs (4)

Die näch­sten bei­den Bilder zeigen, das Tübin­gen richtig bunt sein kann 🙂

Bild #17 — Beim Besprühen des blauen Schriftzuges muss der Fen­ster­laden offen geweisen sein 🙂 Ist mir erst jet­zt aufgefallen.

Eine Woche mit einem 200mm KB-äquiv­a­lent Tele unter­wegs (4) weit­er­lesen

Aufrufe: 592

Der infrarote Herbst (2)

So jet­zt geht es in den Wald hinein und auch wieder hin­aus 🙂  ( weit­ere 4 Bilder)

Bild #5 — Ein­stim­mung auf den hof­fentlich Schneere­ichen Winter

Mhh, eigentlich sollte im Win­ter der Schnee im Infraroten Dunkel erscheinen oder vielle­icht doch weiß weil das volle Licht­spek­trum reflek­tiert wird?  Ich werde das mal austet­sten, so denn mal Schnee fall­en sollte.

Der infrarote Herb­st (2) weit­er­lesen

Aufrufe: 580

Der infrarote Herbst (1)

Man sagt, dass der Früh­som­mer und der Som­mer eigentlich der ide­ale Zeit­punkt für Infrarot­fo­tografie sei. Aber bekan­nter Maßen wisst Ihr ja, dass mir das Brechen von Fotoregeln immer wieder eine Freude bereitet.

Also habe ich mir eine IR Kam­era geschnappt und ab ging es in die herb­stliche Natur. (4 Bilder)

Bild #1 — Eine Szene vom Golf­platz Ham­mer­tweil­er Hof

Der infrarote Herb­st (1) weit­er­lesen

Aufrufe: 555

Eine Woche mit einem 200mm KB-äquivalent Tele unterwegs (3)

So weit­er geht es nach T´übingen, teil­weise mit Street­fo­tografie ohne Men­schen (wegen Per­söhn­lichkeit­srechte und so …) (4 Bilder)

Bild#13 — Beim Warten vor dem Bäck­er. Das Tes­sar kann sog­ar Blasenbokeh 🙂

Eine Woche mit einem 200mm KB-äquiv­a­lent Tele unter­wegs (3) weit­er­lesen

Aufrufe: 556

Eine Woche mit einem 200mm KB-äquivalent Tele unterwegs (2)

Wie ver­sprochen, die Fort­set­zung von ger­stern. (6 Bilder)

Bild #7 — Mein Ref­eren­z­solitär­baum ist wieder voll sicht­bar, das Mais­feld ist Geschichte, der Win­ter­weizen für näch­stes Jahr ist schon ausgesät

Eine Woche mit einem 200mm KB-äquiv­a­lent Tele unter­wegs (2) weit­er­lesen

Aufrufe: 579

Eine Woche mit einem 200mm KB-äquivalent Tele unterwegs (1)

Ich muss kurz den Begriff KB-äquiv­a­lent erk­lären.  In der Regel sind die Bren­nweit­en- und Blende­nangaben immer für das klas­sis­che Klein­blild­for­mat (KB) aus analo­gen Zeit­en berech­net. Heute sagt man dazu auch Vollformat

Die Sony NEX 5N hat einen APS‑C Sen­sor eingabaut der 1,5‑fach klein­er ist als der Voll­for­mat­sen­sor. Das bedeutet, dass die Bren­nweite mit diesem Fak­tor zu mul­ti­plizieren ist um her­auszufind­en, welche Bren­nweite man am Voll­for­mat zu ver­wen­den hat, um den gle­ichen Bild­winkel zu haben.  135mm *1,5 = 202.5mm ~200mm.

Die Blende ver­schlechtert sich um diesen Fak­tor. Aus f4,5 wird unge­fähr f5,0, da ja weniger Licht auf den kleineren Sen­sor fällt. Beim MFT For­mat ist es genau eine Blenden­stufe, da wird aus f4,5 die Anfangs­blende f5,6.

Wer nicht mit­gekom­men ist, braucht sich kein schlecht­es Gewis­sen machen. Ich habe dazu auch einige Jahre gebraucht, um das ganze zu verstehen.

Das Objek­tiv hat­te ich für ca. 1 Woche an der Sony NEX 5N gehabt. Diese Kom­bi­na­tion hat­te ich auss­chließtlich in dieser Zeit im Ein­satz. Ich war daher immer mit einem Tele unter­wegs. Das ist manch­mal gar nicht so ein­fach … Aber pro­biert es ein­mal aus, da muss man ganz anderes die Motive betrachten.

So, genug BlaBla, lassen wir die Bilder sprechen (ins­ge­samt 6 Bilder).

Bild #1 — Passend zum trüben Novem­ber­wet­ter Mitte Oktober

Da es mor­gens noch sehr trübe war, musst ich anfangs mit ISO 800 fotografieren um halb­wegs verwack­elungs­frei die Bilder ablicht­en zu kön­nen. Bie ISO 800 rauscht die NEX 5N schon ziem­lich stark. Ist halt ein älteres Mod­ell … Die heuti­gen Kam­eras rauschen in dieser Stärke früh­estens ab ISO6400.

Eine Woche mit einem 200mm KB-äquiv­a­lent Tele unter­wegs (1) weit­er­lesen

Aufrufe: 685

Unterwegs mit dem Objektiv einer alten Sucherkamera (1)

Die gezeigten Bilder die ich mit diesem adap­tierten Objek­tiv gemacht habe, schlum­mern schon seit eini­gen Jahren auf der Fest­plat­te. Das Objek­tiv habe ich so adap­tiert schon gekauft. Ja, es gab noch eine Zeit wo ich mich noch nicht an die Adap­tion von Objek­tiv­en rangewagt hat­te. Kaum vorstell­bar aber Hän­schen musste auch mal klein anfan­gen 🙂  Das adap­tierte Objek­tiv kann man in Bild #2 und #3 sehen.  (Ins­ge­samt 11 Bilder)

Anhand dieser gekauften Adap­tion­sob­jek­tive habe ich etwas Indus­tries­pi­onage betrieben, sprich ich habe sehr viel gel­ernt, auf was man acht­en muss.  Daher kann ich auch nicht genau sagen, aus welch­er Sucherkam­era es stammt.

Bild #1 — Blick vom Hohen Neuf­fen über Neuf­fen hin­weg Rich­tung Neuffn­er Hörn­le, einem ehe­ma­li­gen Steinbruch

Unter­wegs mit dem Objek­tiv ein­er alten Sucherkam­era (1) weit­er­lesen

Aufrufe: 681

Mit einem Kinoobjektiv unterwegs (3)

Kaum ange­fan­gen ist die Bilder­serie auch schon wieder zu ende 🙂  ( ins­ge­samt 8 Bilder)

Bild #12 — Da ist sie, die US-Air­base Ramstein

Dieses Objek­tiv aus der ehma­li­gen DDR ist wahrlich nicht für Spi­onagezwecke entwick­elt wor­den 🙂 Die Hälfte des Bildes ist immer unscharf 🙂

Mit einem Kinoob­jek­tiv unter­wegs (3) weit­er­lesen

Aufrufe: 661

Mit einem Kinoobjektiv unterwegs (2)

Weit­er geht es  rund um die Ram­stein­er Air­base (4 Bilder)

Bild #7 — Diese Per­spek­tive ist Euch nicht unbekannt

Mit einem Kinoob­jek­tiv unter­wegs (2) weit­er­lesen

Aufrufe: 992

Mit einem Kinoobjektiv unterwegs (1)

Das Kipronar ist ein Kinoob­jek­tiv der ein­facheren Art. Es ist ein Pet­z­val Typus, ein­er um das Jahr 1840 datierende Kon­struk­tion, die aus 4 Lin­sen beste­ht. Für kleine Bild­winkel erziehlt es brauch­bare Ergeb­nisse. Das APS‑C For­mat bringt den Swirl nicht so her­vor wie das am Voll­for­mat der Fall ist. Beispiele sind mit der Suche nach #193 und A7 zu finden.

Bild #1 — Leck­er Apfel

Mit einem Kinoob­jek­tiv unter­wegs (1) weit­er­lesen

Aufrufe: 744

Kugelbake (CUX) von unten gesehen

Heute gibt es nzr dieses eine Bild, da mir ger­ade nicht nach mehr zu mute ist (ich habe heute einen unge­planten Ter­min beim Zah­n­razt zwecks Wurzelkanalrevision) 🙁

Bild #1 — Dieses X bringt mein Gefühl ger­ade sehr gut zum Ausdruck

So hat man die Cux­haven­er Kugel­bake wohl auch noch nie gesehen.

@Elke aus CUX: Du bist sich­er auch etwas über­rascht ob dieser Perspektive 🙂

Kugel­bake (CUX) von unten gese­hen weit­er­lesen

Aufrufe: 819

Unterwegs mit einem Vergrößerungsobjektiv aus der Dunkelkammer (3)

So, nun wie ver­sprachen, geht es weit­er mit dem Ver­größerung­sob­jek­tiv.  (ins­ge­sammt 11 Bilder)

Bild #17 — Die Rinder hat­ten mich ganz genau beobachtet.

Inter­es­sant ist der 3D-Bildein­druck der bei­den vorderen Rinder.

Unter­wegs mit einem Ver­größerung­sob­jek­tiv aus der Dunkelka­m­mer (3) weit­er­lesen

Aufrufe: 785

Mit einem Klebeobjektiv unterwegs (2)

Schauen wir uns nun die weit­eren Bilder mit diesem nabäbbten Objek­tiv an 🙂  (ins­ge­samt 12 Bilder)

Bild #9 — Kommt bei Euch auch der Strom aus der Steckdose? 🙂

Mit einem Kle­beob­jek­tiv unter­wegs (2) weit­er­lesen

Aufrufe: 913

Mit einem Klebeobjektiv unterwegs (1)

Ursprünglich sollte der Titel “Mit einem nabäbb­ta Objek­tiv unter­wegs” heißen, aber damit hät­ten die Nichtschwäbis­chen Leser nichts anfan­gen kön­nen. Im Rah­men meines 1€ Pro­jek­ts hat­te ich eine bikon­vexe Linse für 2,55 € incl. Pro­to erwor­ben. Dieses wollte ich mal schnell adap­tieren, war gar nicht so ein­fach, näheres dazu weit­er unten im Beitrag.

Das gebäbbte Objek­tiv kön­nt Ihr weit­er unten “bewun­dern” (Bild #2 und Bild #3). Das Objek­tiv existiert so nicht mehr.

Risiken und Neben­wirkun­gen: Beim Betra­cht­en der Bilder kön­nen Schwindel­ge­füh­le aus­gelöst wer­den. Betra­cht­en auf eigene Gefahr 😀 Das nur für die extrem Empfindlichen.

Ins­ge­samt sind es heute 8 Bilder.

Bild #1 — Fan­gen wir mal ganz harm­los an. Diesen Solitär­baum ken­nt Ihr ja schon

Wenn ich mir noch ein­mal dieses Bild anschaue, schätze ich die Bild­wirkung wie ein 20 mm Objek­tiv am Klein­bild. Ich habe eine pro­vi­sorische Blende vor der Linse anbrin­gen müssen, damit über­haupt etwas Schärfe in das Bild kommt. Daher zeige ich Euch gle­ich zu Beginn mein Bastelobjektiv.

Mit einem Kle­beob­jek­tiv unter­wegs (1) weit­er­lesen

Aufrufe: 893