Der infrarote Herbst (3)

Sodele, heute kommt der dritte und let­zte Teil dieser infraroten Herb­st­serie. Bis auf zwei typ­is­che IR-Bilder habe ich bei den restlichen Bildern etwas tiefer in die dig­i­tale Dunkelka­m­mer gegrif­f­en. Bin schon mal auf Eure Rück­mel­dun­gen gespannt.

Wortbe­deu­tung von Sodele: Nach Thad­däus Troll drückt das Wort die Befriedi­gung über eine zufrieden­stel­lend abgeschlossene Tätigkeit aus, egal, ob diese im Bett, im Wirtshaus oder am Schreibtisch stattge­fun­den habe. 😀

( 12 Bilder insgesammt)

Bild #9 — Habe sel­ten so viele Stro­hbal­len­rollen aufgetürmt gesehen

Weit­er­lesen … Der infrarote Herb­st (3)

Der infrarote Herbst (2)

So jet­zt geht es in den Wald hinein und auch wieder hin­aus 🙂  ( weit­ere 4 Bilder)

Bild #5 — Ein­stim­mung auf den hof­fentlich Schneere­ichen Winter

Mhh, eigentlich sollte im Win­ter der Schnee im Infraroten Dunkel erscheinen oder vielle­icht doch weiß weil das volle Licht­spek­trum reflek­tiert wird?  Ich werde das mal austet­sten, so denn mal Schnee fall­en sollte.

Weit­er­lesen … Der infrarote Herb­st (2)

Der infrarote Herbst (1)

Man sagt, dass der Früh­som­mer und der Som­mer eigentlich der ide­ale Zeit­punkt für Infrarot­fo­tografie sei. Aber bekan­nter Maßen wisst Ihr ja, dass mir das Brechen von Fotoregeln immer wieder eine Freude bereitet.

Also habe ich mir eine IR Kam­era geschnappt und ab ging es in die herb­stliche Natur. (4 Bilder)

Bild #1 — Eine Szene vom Golf­platz Ham­mer­tweil­er Hof

Weit­er­lesen … Der infrarote Herb­st (1)

Interessante Einblicke durch die Infrarotfotografie

Bild #1 Mein Mutan­ten­tu­ja war halb im Schat­ten (links an dem dun­klen Bere­ich zu sehen), der grüne Bere­ich der Blät­ter ist im Son­nen­licht wie üblich weiß (Reflek­tion des Infrarotlicht­es), die gel­ben Bere­iche ohne Cloro­phyl sind dage­gen dunkel, das Infrarotlicht wird resor­biert. Das führt daszu, dass diese Blät­ter regel­recht ver­bren­nen und dann absterben.

Der Mutan­ten­tu­ja sieht im nor­malen Licht­sprek­trum so aus: Siehe Bild #1 in dem Beitrag

Diese Muta­tion kann nur veg­e­ta­tiv ver­mehrt wer­den und nicht über Samen. D.h. wenn Ihr solch einen Gleb/Grünen Tuja sehen soll­tet, diese stam­men alle von ein­er zufäl­li­gen Muta­tion eine Tujabaumes ab. Da hat ein­er richtig reagiert und diesen Tuja veg­e­ta­tiv (über abeschit­tene Set­zlinge) ver­mehrt. In der freien Natur würde diese Muta­tion aussterben.

Weit­er­lesen … Inter­es­sante Ein­blicke durch die Infrarot­fo­tografie

Da hat sich einer gefreut wie Bolle

#1 2013 bei der Hof-und Gartengestal­tung durfte unser Sohn (damals 11 Jahre alt) mit dem Rad­lad­er fahren. Das war ein Erleb­nis für Ihn.

Das Objek­tiv ist inzwis­chen eine Dauer­lei­h­gabe für meinen Sohn, der aber nur AF Objek­tive benutzt und über meinem Alt­glass­pleen manch­mal seine Späßchen macht 🙂

Weit­er­lesen … Da hat sich ein­er gefreut wie Bolle

Infrarotversion des Bild der Woche #33 (KW33/2020)

#1 Nur da wo direk­te Sonnene­in­stralung vorhan­den ist, stellt sich der “Win­ter­ef­fekt” ein.

Weit­er­lesen … Infrarotver­sion des Bild der Woche #33 (KW33/2020)

Disteln im letzten Abendlicht

#1 Nur noch die ober­ste Dis­tel­frucht war von der Sonne beschienen. Den Weißab­gle­ich habe ich auf den Sten­gel darunter geset­zt und dann den üblichen Rot-Blau Kanal­tausch vorgenom­men. Das Ergeb­nis hat mich ziem­lich überrascht.

Man sieht, ohne Son­nen­licht kein Win­ter­ef­fekt in den Infrarotbildern.

Weit­er­lesen … Dis­teln im let­zten Abendlicht

Auf eine Infrarotkamera gehört ein Infrarotobjektiv

Hier trifft das Sprich­wort, Gle­ich und Gle­ich gesellt sich gern, voll zu. A dreamteam is born. 🙂

Das einzig­ste Manko ist, dass es sich am APS‑C For­mat wie ein 150mm Objek­tiv ver­halt und dass die Nahe­in­stel­lungs­gren­ze bei 5 Meter liegt. Da müssen dann wohl Zwis­chen­ringe für Makros herhalten.

Um das Objek­tiv an den M42-EF Adapter brin­gen zu kön­nen, musste ich mit der Drehmas­chine den “Kra­gen” des Adapters abdrehen, da anson­sten die Hin­ter­linse nicht hin­durchgepasst hätte.

#1 Heute gegen 20 Uhr beim Abendspatzier­gang am Aut­mut­bach in Neckarhausen ent­standen. Ein Apfel­baum im Abendlicht mit Mis­teln auf den Zweigen

Weit­er­lesen … Auf eine Infrarotkam­era gehört ein Infraro­to­b­jek­tiv

Ein infraroter Kanal der Blau im Ulmer Fischerviertel

#1 Auch im Infraroten ist die Blau blau

Weit­er­lesen … Ein infrarot­er Kanal der Blau im Ulmer Fis­chervier­tel

Ein Goldschmidearbeitsplatz in Infrarot surealistisch bearbeitet

#1 Erin­nert mich an alte Maler

So sieht das ganze im orig­i­nalen JPG aus:

Weit­er­lesen … Ein Gold­schmidear­beit­splatz in Infrarot sure­al­is­tisch bear­beit­et

Ulmer Fischerviertel in Infrarot

#1 An einem der Kanäle der Blau im Ulmer Fis­chervier­tel gesehen

Weit­er­lesen … Ulmer Fis­chervier­tel in Infrarot

Komet “NEOWISE” – C/2020 F3 als farbiges Infrarotbild

#1 Im sicht­baren Licht sahen so um 24 Uhr die Wolken ganz anders aus, wie hier im Infraroten Spek­trum. Der Komet ist kaum zu entdecken

Weit­er­lesen … Komet “NEOWISE” – C/2020 F3 als far­biges Infrarot­bild