Der infrarote Herbst (2)

So jetzt geht es in den Wald hinein und auch wieder hinaus :-)   ( weitere 4 Bilder)

Bild #5 – Einstimmung auf den hoffentlich Schneereichen Winter

Mhh, eigentlich sollte im Winter der Schnee im Infraroten Dunkel erscheinen oder vielleicht doch weiß weil das volle Lichtspektrum reflektiert wird?  Ich werde das mal austetsten, so denn mal Schnee fallen sollte.

Bild #6 – Licht am Ende des Waldes
Bild #7 – Blick auf Neckartenzlingen und sSchwäbische Alb
Bild #8 – Bischen veränderter Standort wie Bild #7 und im Querformat

Bei Gelegenheit und Bedarf Eurerseits wird die Serie fortgesetzt :-)

Kamera: Canon EOS 600D 700nm IR Umbau
Objektiv: #329 Zenit IR f1.5 100mm M42 Anschluss

6 Comments

  1. Lieber Bernhard,

    also ich finde das schon beeindruckend, was da so entsteht. Allerdings muss ich diesmal auch sagen, dass mir der Herbst in Bunt einfach besser gefällt.

    Liebe Grüße
    Jutta

    1. Liebe Jutta,

      mir gefallen bunte Bilder auch besser aber ab und zu muss es bei mir auch mal wieder etwas „schräges“ sein :-)

      LG Bernhard

  2. Ach, lieber Bernhard, wäre das so schön, wenn wir mal wieder so einen schön verschneiten Winter bekämen ;O)
    Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

  3. täuschend echt!!!!!
    den „Schnee“ hätte ich pfundweise liefern können…
    wie sich das Auge doch bei mehreren Bildern gerne in die Irre führen läßt wenn man sich nur auf`s
    Bild konzentriert, unglaublich –
    doch bei “ Bild 8 = veränderter Standort“ – sieht man tatsächlich bei intensiverer betrachtung FARBE durchschimmern…
    eine sehr interessante Auslegung …
    schwarzweiß – infrarot – ist tatsächlich für den Betrachter schwerer zu beurteilen als bei Farbaufnahmen auf den Auslöserknopf zu drücken:-))
    hab ich mich da als Laie verständlich ausgedrückt oder weiterhin blamiert grinst angel…

    1. Nicht immer gelingt mir der gewünsche Infrarotlook :-) Das Gute daran ist, dass man Infrarot nich sehen kann und so hat man seine Persönliche Freiheit dieses Lichtspektrum so zu interpretieren, wie man es gerne haben möchte.

      Scha mal hier: https://deramateurphotograph.de/2020/07/01/infrarote-donau-zu-ulm/ Da siehst Du den unterschied unbearbeitet, so wie die Kamera Infrarot sieht und was ich daraus gemacht habe.

      Du und blamieren, Du machst wohl Spaß :-D Hofnarren hatten Narrenfreiheit, konnten sich nie blamieren :-D

      LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

:bye:  :good:  :negative:  :scratch:  :wacko:  :yahoo:  B-)  :heart:  :rose:  :-)  :whistle:  :yes:  :cry:  :mail:  :-(  :unsure:  ;-) 
 

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

%d Bloggern gefällt das: