Der infrarote Herbst (1)

Man sagt, dass der Früh­som­mer und der Som­mer eigentlich der ide­ale Zeit­punkt für Infrarot­fo­tografie sei. Aber bekan­nter Maßen wisst Ihr ja, dass mir das Brechen von Fotoregeln immer wieder eine Freude bereitet.

Also habe ich mir eine IR Kam­era geschnappt und ab ging es in die herb­stliche Natur. (4 Bilder)

Bild #1 — Eine Szene vom Golf­platz Ham­mer­tweil­er Hof

Bild #2 — Wintergolf 🙂
Bild #3 — Blick übers Neckar­tal inweg zum Albrand
Bild #4 — Bild vom Wal­drand, bevors in den Wald ging

Dem­nächst geht es weit­er in diesem Programm 🙂

Kam­era: Canon EOS 600D 700nm IR Umbau
Objek­tiv: #329 Zen­it IR f1.5 100mm M42 Anschluss

Aufrufe: 365

2 Anmerkungen zu “Der infrarote Herbst (1)”

  1. “Fotoregeln” ??? Ach,
    sowas gibt es?😲🤣
    Du Regel­brech­er aber auch!🤭
    Ich mag aber noch keinen Win­ter, auch wenn das natür­lich kurios ist mit Deinem “Win­ter­golf”👍😁 und die Land­schaften so hell auch sehr schön und natür­lich “ruhiger” wirken.

    Einen schö­nen Herb­st­tag wün­sche ich Dir!

    Lieb­gruß,
    Tiger
    🐯

    1. Liebe Rita,

      Endlich jemand, der mich ver­ste­ht 🙂 Wer weiß, ob es über­haupt einen weißen Win­ter geben wird 🙁

      Wenn Win­ter dann richtig aber kein Schmuddelwetterwinter.

      Ich wün­sche Dir noch ein schönes Wochenende.

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.