#190 Neonon f2.8 50mm – Ein Genie beherrscht das Chaos

Das orig­i­nal Bild war ein wenig verwack­elt, löschen wollte ich es auch nicht, also habe ich es ein wenig bearbeitet.

#1 Chaos in der Gruschtelecke

#190 Neonon f2.8 50mm – Ein Genie beherrscht das Chaos weit­er­lesen

Aufrufe: 77

#293 Astro-Kino-Color IV f1.6 50mm – Metzinger Schnappschüsse (1)

#1 Ok, noch nicht in Met­zin­gen aber auf den Weg dor­thin musste mein Japanis­ches Zier­gras her­hal­ten. Die Schärfe ist schon beein­druck­end aber genau so das Bokeh, zartschmelzig

#293 Astro-Kino-Col­or IV f1.6 50mm – Met­zinger Schnapp­schüsse (1) weit­er­lesen

Aufrufe: 67

#190 Neonon f2.8 50mm – Aileswasen See Nebelvariationen

#1 Leichter Nebel über dem Aileswasen See in Neckartailfingen

Ich habe das Bild noch in 3 Vari­anten bearbeitet

#190 Neonon f2.8 50mm – Aileswasen See Nebel­vari­a­tio­nen weit­er­lesen

Aufrufe: 136

#190 Neonon f2.8 50mm — Digitale Hagebutten

Jut­ta  einen Fotowet­tbe­werb für dig­i­tale Dunkelka­m­merkün­ster, er wird  “Der Dig­i­ta­lArt ‑Dien­stag” genan­nt, man kann 7 Tage lang einstellen.

Das Ergeb­nis:

#1 Hage­but­ten als Glasbausteine

Das Aus­gangs­bild:

#190 Neonon f2.8 50mm — Dig­i­tale Hage­but­ten weit­er­lesen

Aufrufe: 117

#293 Astro-Kino-Color IV f1.6 50mm — 1€ Projekt — Erstes Licht

Endlich habe ich eine Möglichkeit gefun­den meine im Rah­men des 1€ Pro­jek­ts erwor­be­nen Pro­jek­tion­sob­jek­tive zu adaptieren.

#1 Das Objek­tiv an der Sony NEX 7

Das Bilder­ge­nis hat mich für ein solch licht­starkes Objek­tiv wirk­lich über­rascht. Hier ein Beispiel:

#293 Astro-Kino-Col­or IV f1.6 50mm — 1€ Pro­jekt — Erstes Licht weit­er­lesen

Aufrufe: 112

#288 No Name f1.6 30mm C‑Mount – Weitere Impression vom Aileswasensee

Ohne viele Worte ein­fach noch einige Bilder mit dem Objek­tiv und der Q7 vom “Haus”-Baggersee.

#1 Das See­haus am Aileswasensee mit Blende f2.8

#288 No Name f1.6 30mm C‑Mount – Weit­ere Impres­sion vom Aileswasensee weit­er­lesen

Aufrufe: 78

#288 No Name f1.6 30mm C‑Mount – Senf Ende Oktober

Wir haben fast Ende Okto­ber, der als Gründünger aus­gesäte Senf blüht kräftig. Wenn der erste Frost kommt liegt alles am Boden und der Bauer kann dann das Feld umpflügen.

#1 Senf bei Offenblende

#288 No Name f1.6 30mm C‑Mount – Senf Ende Okto­ber weit­er­lesen

Aufrufe: 59

#288 No Name f1.6 30mm C‑Mount – Fast richtig gemacht, aus der Reihe Weggeworfen

Manch­mal frage ich mich schon, wie man so blöd sein kann, aber seht selber.

#1 Müll vor einem Mülleimer, tss tsss unmöglich

Der Mülleimer war leer, Müll davor abgelegt, Rasen darum herum gemäht. Soll nun der Müll den ganzen Win­ter so liegen bleiben? Ich fass es nicht.

#288 No Name f1.6 30mm C‑Mount – Fast richtig gemacht, aus der Rei­he Wegge­wor­fen weit­er­lesen

Aufrufe: 96

#288 No Name f1.6 30mm C‑Mount – Aileswasensee im Herbst

An der Pen­tax Q7 erzeugt das Objek­tiv einen Bildein­druck wie ein 150mm Tele am Vollformat.

#1 Still ruht der See

Ein Ver­such, wie die Szene aussieht, wenn man auf die Nahe fokussiert:

#288 No Name f1.6 30mm C‑Mount – Aileswasensee im Herb­st weit­er­lesen

Aufrufe: 70

#288 No Name f1.6 30mm C‑Mount – Skelettierter Pilz

Entwed­er ist der Pilz so, oder er ist oben schon skelet­tiert und nur noch die Lamellen sind vorhan­den. Vielle­icht kann ein Pilz­ex­perte die Sache aufklären.

#1 Die Pilze von der Seite

Von oben sieht die Sache dann so aus:

#288 No Name f1.6 30mm C‑Mount – Skelet­tiert­er Pilz weit­er­lesen

Aufrufe: 67

#288 No Name f1.6 30mm C‑Mount – Farbexplosion

#1 Mit Offen­blende ist es gar nicht so ein­fach zu fokussieren. Der Sär­fepunkt liegt auf dem Blattrand

Für das näch­ste Bild habe ich auf Min­imald­is­tanz fokussiert und dann einige Zen­time­ter zu rück­ge­gan­gen und dabei kam dieses abstrak­te Far­bkunst­werk heraus:

#288 No Name f1.6 30mm C‑Mount – Far­b­ex­plo­sion weit­er­lesen

Aufrufe: 43

#284 Tamron BBAR MC02B f2.5 28mm – Ergebnisse an der Sony A7r (2)

Ein Objek­tiv aus Ger­hards “Care”-Paket.

So nun kommt die Objek­tiver­probung des Tam­ron BBAR MC02B f2.5 28mm an der Sony A7r vor­erst zu einem Ende. Puh, vie­len Dank für eure Durchhaltevermögen …

Daher noch einige Bilder zum Abschluss.

#1 Efeu gehört zu einem Wald dazu

#284 Tam­ron BBAR MC02B f2.5 28mm – Ergeb­nisse an der Sony A7r (2) weit­er­lesen

Aufrufe: 92

#284 Tamron BBAR MC02B f2.5 28mm – Blumenwiese

Ein Objek­tiv aus Ger­hards “Care”-Paket.

#1 Ein­fach mal in eine Blu­men­wiese reinge­hal­ten. Natur pur

#284 Tam­ron BBAR MC02B f2.5 28mm – Blu­men­wiese weit­er­lesen

Aufrufe: 77

#292 Carl Zeiss Jena Sonnar f3.5 135mm – Ältere Pilze

Oh man, so langsam ver­liere ich den Überblick, anscheinend habe ich in meinem Objek­tiv­fun­dus schon ein Son­nar f3.5 135mm. 😎 Es ist unter dem Hash­tag #078 zu find­en. Hof­fen wir mal, dass es eine andere Ver­sion ist. Denn es gibt 4 Bau­for­men von diesem Objektiv.

Aber immer­hin habe ich gel­ernt, wie man solch ein Objek­tiv öffnet, reinigt und wieder zusammensetzt.

#1 Pilze kurz vor Lebensende. Wie sagt man dazu? Ver­welken passt nicht so ganz oder?

#292 Carl Zeiss Jena Son­nar f3.5 135mm – Ältere Pilze weit­er­lesen

Aufrufe: 138

#284 Tamron BBAR MC02B f2.5 28mm – Wald sich selber überlassen

Ein Objek­tiv aus Ger­hards “Care”-Paket.

#1 So langsam wan­delt sich der Anblick vom Wirschaftswald zum Urwald im Kern­bere­ich des Biospährenge­bies Schwäbis­che Alb

#284 Tam­ron BBAR MC02B f2.5 28mm – Wald sich sel­ber über­lassen weit­er­lesen

Aufrufe: 85

#284 Tamron BBAR MC02B f2.5 28mm – Ein Blümchen für den DND

Ein Objek­tiv aus Ger­hards “Care”-Paket.

#1 Das Blüm­chen scheint zu schweben.

Ein Bild für Jut­tas Naturdonnerstag.

 

#284 Tam­ron BBAR MC02B f2.5 28mm – Ein Blüm­chen für den DND weit­er­lesen

Aufrufe: 118

#284 Tamron BBAR MC02B f2.5 28mm – Neuffener Heide

Ein Objek­tiv aus Ger­hards “Care”-Paket.

#1 Blick auf die Neuf­fen­er Heide

#284 Tam­ron BBAR MC02B f2.5 28mm – Neuf­fen­er Hei­de weit­er­lesen

Aufrufe: 49

#292 Carl Zeiss Jena Sonnar f3.5 135mm — Verfangenes Ahornblatt

Das Carl Zeiss Jena Son­nar f3.5 135mm habe ich für den Preis eines Ham­burg­er Menüs erstanden, nor­maler­weise wird das Objek­tiv so um die 50–60 EUR gehan­delt. Warum es so gün­stig war?

Das Objek­tiv hat­te Fun­gus, d.h. es hat­te Glaspilz. Auf den Auk­tions­bildern sah das aber nicht ganz so schlimm aus. Als es bei mir ein­traf, habe ich es inspiziert und tat­säch­lich 2xFugus. Ein­mal gle­ich auf der Frontlinse und ein­mal auf dem Lin­sen­block gle­ich dahinter.

Also dann mal ran, aufgeschraubt, die Lin­sen ent­nom­men mit Spüli abge­waschen, mit einem Baum­woll­tuch poliert und abgetrock­net, und siehe da: Nichts mehr zu sehen. Flugs zusam­mengeschraubt und ab ging es in den Wald.

Sor­ry, ich war so in meine Arbeit ver­tieft, dass ich keine Bilder von der Reini­gung­sproze­dur gemacht habe 🙁

#1 Ein herun­terge­fal­l­enes Ahorn­blatt, dass sich im Gestrüpp ver­fan­gen hat­te und dazu die Sonne von vorne 🙂

#292 Carl Zeiss Jena Son­nar f3.5 135mm — Ver­fan­ge­nes Ahorn­blatt weit­er­lesen

Aufrufe: 76