So nun noch die letzten Bilder aus der Wilhelma mit diesem Objektiv. Es hat SpaĂź gemacht, mit diesem Objektiv zu experimentieren. Jetzt dĂĽrfen sich andere Objektive/Linsen aus “Gerhards Care Paket” beweisen.

Vielen Dank fĂĽr Eure Geduld und fĂĽr die Kommentare mit diesem Objektiv

#1 Der hatte die Ruhe weg

Weiter lesen

Manchmal ĂĽberrascht mich diese Objektiv regelrecht, wie z.B. das Bild mit dem Oktupus in der Wilhelma.

#1 Ich habe Dich ganz genau im Blick, und ich habe eine eckige Blende, ätsch.

Das nächste Bild zeigt eine Grundel

Weiter lesen

My contribution for The Weekend in Black and white.

#1 Bamboo seen in zoo (Wilhelma)

 

Kamera: Samsung MX mini
Objektiv: #267 Das “unbekannte” Objektiv

Was macht man, wenn man kein Stativ hat und nirgends auflegen kann? Na klar, das Beste aus der Situation machen. Ich bin so nah wie möglich rangegangen um die Unschärfekreise, ok Unschärferauten zu erzeugen. Sieht doch ganz lustig aus das Ganze, oder? Wer will erkennt sogar die Form des Forsches.

#1 Pfeilgiftfrosch

Habt Ihr nicht auch oft das Problem, nicht entscheiden zu können, was einem Motiv besser steht? Schwarz/Weiß oder doch in Farbe? Welche Bildinterpretation gefällt Euch besser? Lasst es mich wissen.

#1 Liebesbekundungen in Farbe
#2 Liebesbekundungen in Schwarz/Weiss

Weiter lesen

Heute durfte das “unbekannte” Objektiv aus Gerhards “Care”-Paket mit in die Wilhelma. Um das Überstrahlen zu reduzieren, habe ich provisorisch aus schwarzem Tonpapier eine Vorderblende gebastelt und mit Patafix fixiert.

#1 Meine provisorische Vorderblende

Mit dem Ergebnis lässt sich etwas anfangen.

#2 Vielleicht ein wenig zu viel an den Reglern gespielt.

 

Mit ein paar Tricks habe ich das “unbekannte” Objektiv aus Gerhards “Care”-Paket an die Samsung NX mini adaptieren können. Wenn Interesse besteht, kann ich den Adaptionsaufbau in einem eigenen Beitrag erläutern.

Unendlichkeitstest bestanden.

#1 NĂĽrtinger Bahnhof am späten Nachmittag – Unendlichkeitstest

Weiter lesen

Die Adaption des Objektivs habe ich in Bernhards Basteleien — Gerhards “Care”-Paket — Unbekanntes Objektiv (1) vorgestellt. In diesem Thread geht es darum, Bildergebnisse mit diesem Objektiv zusammen zu fassen. Denn so schnell lasse ich mich von ersten Bildergebnissen nicht entmutigen.

Das “unbekannte” Objektiv an der:

Weiter lesen

In Nachbars Garten gibt es einen Krischbaum, an dem noch vertrocknete Kirschen aus dem letzten Jahr hängen. Ich wollte herausfinden, welche Interpretation am Besten zum Bild passt. Dabei ist mir ein wenig der Gaul durchgegangen, bzw. das Kind im Manne ist zum Vorschein gekommen und ich habe einige GIMP Filter ausprobiert.

Welche Interpretation gefällt Euch am Besten? Vielleicht stören Euch solche Interpretationen? Lasst es mich wissen.

Als Kamera wurde die Sony NEX 3A verwendet und GIMP 2.10 auf Linux.

Hier das Originalbild:

#1 Original Bild
#2 Schwarz Weiss

Weiter lesen

Alle Bilder sind mit der Sony NEX 3A entstanden.

In bestimmten Motivsituationen neigt das Objektiv zu einem starken Swirl. Das Motiv scheint sich im Kreis zu drehen.

#1: Mutanten Tuja mit Swirl

Das Objektiv durfte mit in den Familienshoppingausflug ins Breunignerland nach Ludiwigsburg. Im folgenden Bild sieht man erste Swirlansätze. Warum eigentlich immer alles Scharf abbilden, bewusste Unschärfe hat auch ihren Reiz.

#2: Bunte Unschärfekreise

Weiter lesen

Gerhard hat mir vor einiger Zeit ein “Care” Paket mit Objektiven und Teilen davon zugeschickt, die er wegwerfen wollte. Heute hatte ich Zeit ein erstes davon provisorisch an die Sony NEX 3A zu adaptieren. Brennweite, Blende und Hersteller sind unbekannt.

Die Brennweite liegt dem Bildeindruck zu folge bei ca. 50mm

So sieht das Objektiv aus:

#1 Objektiv an der Sony NEX 3A
#2: Das Objektiv stand alone

Das Objektiv ist schon speziell, hier 3 erste BildeindrĂĽcke:

Weiter lesen