Miranda

Olle Hansen bekommt Besuch

Hier gibt es wieder inter­es­sante Infrarot­ef­fek­te zu sehen.

Bild #1 — Das Dach und vorne der frisch geeg­gte Ack­er erscheinen Blau wie der Him­mel. d.h. die Infrarot­strahlen wer­den kaum reflektiert.

Im Bild #2 sehen wir, wie Bäume im Infraroten ausse­hen, die schon dabei sind Ihr Laub abzuwerfen.

Weit­er­lesen »Olle Hansen bekommt Besuch

Aufrufe: 272

Olle Hansens Haus im infraroten Licht gesehen

Ich habe ger­ade die Möglichkeit eine auf 680nm umge­baute E‑PL1 zu testen.  Dieser Fil­ter lässt ein wenig “mehr” Farbe durch als meine 740nm Ver­sion der gle­ichen Kamera.

Bild #1: — Auch der kün­stliche Win­ter bringt den Schorn­stein von Olle Hansens Haus nicht zum Rauchen 🙂

Weit­er­lesen »Olle Hansens Haus im infraroten Licht gesehen

Aufrufe: 157

First light mit meinem neuen Infrarotspielzeug

Dieter, ein Fotofre­und aus einem bekan­nten Alt­glas-Forum, hat mir probe­weise eine Olym­pus E‑PL1, die mit einem definierten Infrarot­fil­ter 740nm aus­ges­tat­tet ist, zugeschickt. Das fol­gende Bild ist das allererste, das ich mit dieser Kam­era gemacht habe. Das Objek­tiv war noch auf der Xiaoyi YI-M1 drauf, deshalb wurde dieses ein­fach genom­men, rein­er Zufall also.

#1 Kurz auf den Balkon, Nach­bars Apfel­baum war ein willkommenes Motiv. Die Ungeduld hat gesiegt.

So sieht das orig­i­nale JPG aus, bevor ich den Weißab­gle­ich auf die “grü­nen” blät­ter geset­zt habe und die üblichen Schritte für ein Infrarot­bild durch­laufen bin.

Weit­er­lesen »First light mit meinem neuen Infrarotspielzeug

Aufrufe: 342

Kleine Mohnkapsel mit Samen ganz groß

#1 Die Mohnkapsel misst im Durchmess­er ca. 0,4 cm. Die Samen erscheinen einem fast wie Staub

Die Schär­fen­tiefe mit dieser Kom­bi­na­tion bewegt sich im 1–2 mm Bere­ich. Mit der Stack­ingtech­nik kön­nte man sich­er etwas mehr “Schärfe” in das Bild brin­gen. Mal schauen ob ich aus einem Arduino, einem Schrittmo­tor und etwas Alu­mini­um solch einen Stack­ingschlit­ten basteln kann.

Weit­er­lesen »Kleine Mohnkapsel mit Samen ganz groß

Aufrufe: 275

Was habe ich da für eine Mücke abgebildet?

#1 Das näch­ste Opfer war eine verblühte Klee­blüte, beim Kon­trol­lieren habe ich diese Mini­fliege ent­deckt, in natu­ra war diese ca. 1–1,5mm groß, mit dem nor­malen Auge fast nicht zu endeck­en. Nun meine Frage, welch eine Fliege ist das? Eine Frucht­fliege ist min­destens dreifach so groß.

Fokusieren ist mit dieser Linse nicht mehr möglich, man muss die gesamte Kam­era hin und her bewe­gen, bis das Motiv scharf im Such­er erscheint. Ok, ist mehr eine Spaßlins, die aber Spaß macht 🙂 mir zumindestens.

Weit­er­lesen »Was habe ich da für eine Mücke abgebildet?

Aufrufe: 290

Ich kann das Rumspielen nicht lassen

Ich hat­te ein Vor­sat­zlinse mit +9,6 Diop­trien un 49mm Fil­ter­an­schluss rum­liegen, das Miran­da hat­te auch einen Fil­ter­an­schluss von 49mm, also was macht ein Spielkind, es pro­biert aus was passiert, wenn man bei­des zusammenschraubt.

#1 Das erste Opfer war eine halb verblühte Klee­blüte im Rasen. Ich habe Gam­ma bewußt run­terge­zo­gen damit das Weiß nicht so über­strahlt, daher ist das Bild dunkel geworden.

Wie Elke unten zu Recht anmerk­te, ist das Bild totaler Matsch, daher hier ein zweit­er Ver­such.

Weit­er­lesen »Ich kann das Rum­spie­len nicht lassen

Aufrufe: 364