Archiv für den Tag: 12. September 2020

Alternative Energieerzeugung in Tübingen

Bild #1 — Stromerzeu­gung durch Aus­nutzung des Fahrtwindes. Dass darauf noch nie jemand gekom­men ist? 🙂

Alter­na­tive Energieerzeu­gung in Tübin­gen weit­er­lesen

Aufrufe: 146

Bild der Woche #37 (KW37/2020) – Ich lasse die Finger davon

Carl Zeiss Jena Kipronar 1,9 90mm
Bild #1: Das ist definitv kein Para­solpilz, zumal er an der Stelle wächst wo vor 2–3 Jahren noch der Kom­post war.

Hier noch der Pilz auf den Stiel fokusiert:

Bild der Woche #37 (KW37/2020) – Ich lasse die Fin­ger davon weit­er­lesen

Aufrufe: 169

Zusammenhang Blende — Bokeh — Schärfentiefe anhand einer Bildserie

Eigentlich ist diese Wis­sen über den Zusam­men­hang von Blende, Schär­fen­tiefe und Bokeh eigentlich Basiswis­sen eines zumin­desten ambi­tion­iert­eren Hob­by­fo­tografen. Trotz­dem ist es immer wieder inter­es­sant sel­ber mal solch eine Blendenserie zu erstellen.

Ich habe es mit­tels ein­er Mohn­blüte ver­sucht. Lei­der kann ich nicht ganau die Blenden­werte nen­nen, weil das Objek­tiv keine Skalierung besitzt, das erste Bild ist bei Offen­blende f1.5 und das let­ze bei geschlossen­er Blende f16-f22 gemacht wor­den. Da mir die Idee spon­tan kam, hat­te ich auch kein Sta­tiv dabei, so dass nicht alles immer an der gle­ichen Stelle auf dem Bild ist.

Aber das Wesentliche ist darauf zu beobacht­en. (Hin­weis: Ich habe alle Bilder aus dem RAW For­mat entwick­elt, keinen Weißab­gle­ich und nur Autokon­trast angewen­det und anschließend das jew­eilige Bild verkleinert)

Zenit IR f1.5 100mm M42 Anschluss Nachtsichtobjektiv
Bild #1 — Offen­blende f1.5 — Wir sehen ein weich­es san­ftes Bokeh. Die Schär­febere­ich ist sehr schmal, so dass der Vor- und Hin­ter­grund unscharf dargestellt sind.

Zusam­men­hang Blende — Bokeh — Schär­fen­tiefe anhand ein­er Bild­serie weit­er­lesen

Aufrufe: 174

B500 (Schwarzwaldhochstraße) – Schliffkopf – Hornisgrinde (26)

Pentacon AV f2.8 80mm Projektionsobjektiv adaptiert Mummelsee
Bild #1 — Blick auf dem Mummelsee

Man hat beim ersten Blick den Ein­druck auf eine Mod­ell­bauland zu sehen, zumin­destens ist es mir so ergan­gen.  Ich denke das rührt daher, weil das Motive durch unscharfe “Stör­er” umrahmt ist.

B500 (Schwarzwald­hochstraße) – Schlif­fkopf – Hor­nisgrinde (26) weit­er­lesen

Aufrufe: 158