Einmal ums Schwenninger Moos herum (4)

Bild #5 – Das erste Bild vom Schwenninger Moos beim Rundwegeinstieg

Weiterlesen … Einmal ums Schwenninger Moos herum (4)

Ein Parasolpilz in meinem Garten? Myezel-Rita muss ran

Rita, ich hoffe Du verstehst meinen Humor 🙂  Da sucht man dauern im Wald nach Pilze und wo findet man dann einen? Im eigenen Garten!

Da das Objektiv eine geringe Schärfentiefe hat, habe ich den Fokuspunkt auf verschiedene Stellen gesetzt, ich hoffe, das reicht zu einer Bestimmung aus.

Bild #1 – Ganz nah an die Lamellen ran

Dann folgt der Stil:

Weiterlesen … Ein Parasolpilz in meinem Garten? Myezel-Rita muss ran

Durchgebrannt

Bei unserem über 24 Jahre alten Polo war die Rücklichtbirne defekt. Flugs ausgetauscht, wollte ich diese nicht gleich wegschmeißen, sondern den gebrochenen Glühwendel fotografieren. Dazu wollte ich ein Mikroskopobjektiv verwenden. In der Normalstellung habe ich kein Bild hinbekommen aber dafür ein kleines Reflektionskunstwerk.

Bild #1 – In Normalstellung gab es nur kunstvolle Reflektionen 🙂 ups, was nun?

Hatte schon an einen totalen Fehlkauf gedacht, dann fiel mir ein, ich könnte ja das Objektiv in Retrostellung montieren, das sah dann so aus:

Weiterlesen … Durchgebrannt

Einmal ums Schwenninger Moos herum (3)

Bild #1 – Die fehlenden Niederschläge setzten dem Schwenninger Moos arg zu, denn es wird nur von den Niederschlägen gespeißt. Die Neckar Quelle vermag es nicht den See zu fülle . Normalerweise dürfte der Wasserstand 35-40 cm höher liegen, dann wäre auch mehr Fläche mit Wasser bedeckt.

Weiterlesen … Einmal ums Schwenninger Moos herum (3)

Einmal ums Schwenninger Moos herum (2)

Bild #1 – Im Nahbereich verschwindet die Vignettierung in den Ecken fast vollständig.

Weiterlesen … Einmal ums Schwenninger Moos herum (2)

Einmal ums Schwenninger Moos herum (1)

Bild #1 – Das Schwenninger Moos zu Beginn des Rundweges

Die Vignettierung in den Ecken rührt davon her, dass der Bildkreis des Objektivs kleiner ist, als die Diagonale des APS-C Sensors. Das ergibt eine gewisse nostaligse Note bei den Bildern :-).

Man muss dabei immer im Hinterkopf behalten, dass diese Objektiv eigentlich nicht zum Fotografieren vorgesehen war, sondern als Projektionsobjektiv von 8mm bis 16mm Filmen verwendet wurde. Wenn das die Objektivkonstrukteure damals gewusst hätten, was man mit diesen Objektiven so alles machen kann, sie hätten nur mit dem Kopf geschüttelt.

Weiterlesen … Einmal ums Schwenninger Moos herum (1)