Der infrarote Herbst (3)

Sodele, heute kommt der dritte und let­zte Teil dieser infraroten Herb­st­serie. Bis auf zwei typ­is­che IR-Bilder habe ich bei den restlichen Bildern etwas tiefer in die dig­i­tale Dunkelka­m­mer gegrif­f­en. Bin schon mal auf Eure Rück­mel­dun­gen gespannt.

Wortbe­deu­tung von Sodele: Nach Thad­däus Troll drückt das Wort die Befriedi­gung über eine zufrieden­stel­lend abgeschlossene Tätigkeit aus, egal, ob diese im Bett, im Wirtshaus oder am Schreibtisch stattge­fun­den habe. 😀

( 12 Bilder insgesammt)

Bild #9 — Habe sel­ten so viele Stro­hbal­len­rollen aufgetürmt gesehen

Bild #10 — So sah das Bild im Quer­for­mat vor dem Kanal­tausch (Blau-Rot) aus
Bild #11 — Das gle­iche Bild nur nach dem Kanaltausch

Hier gefällt mir Bild #10 viel bess­er. Bei Infraroten Bildern ist man vor Über­raschun­gen nie gefeiht.

Bild #12 — Nein nicht ver­schneit, son­dern nur ein Graustufen­bild nach dem Kanaltausch
Bild #13 — Diese Baumwurzel kommt in Schwarz-Weiß am Besten heraus
Bild #14 — Diesen Holzstapel habe ich nach Auto­ton­wertko­r­rek­tur mit dem Neg­a­tiv­fil­ter zum Glühen gebracht
Bild #15 — Sur­re­al­is­tis­che Holzscheite
Bild #16 — Wir waren ja am Golf­platz ges­tartet, der Rundgang endet natür­lich wieder am Golfplatz

So, diese Bild war die Grund­lage für die dig­i­tal­en Spiel­ereien der fol­gen­den 4  Bilder 🙂

Bild #17 — Ein paar bunte Fleck­en ins Bild gebracht
Bild #18 — Noch ein Diafilm­pro­fil drüber gelegt
Bild #19 — Ein wenig HDR kann nicht schaden 🙂
Bild #20 — Und zum Schluss noch eine kräftige Tex­tur drüber gelegt.

Das schöne bei der Infrarot­fo­tografie ist, dass es kein Richtig oder Falsch gibt 😀

So, nun seid Ihr an der Rei­he, bin ges­pan­nt was Ihr zu diesen Infrarot­in­ter­peta­tio­nen sagt 🙂

Kam­era: Canon EOS 600D 700nm IR Umbau
Objek­tiv: #329 Zen­it IR f1.5 100mm M42 Anschluss

Aufrufe: 321

20 Anmerkungen zu “Der infrarote Herbst (3)”

  1. Hal­lo Bernhard,
    bei Bild #12 musste ich genau hin­schauen, ich dachte es wäre doch ein Schnee­bild. Bild 14 super, das sieht echt glühend aus!
    Viele Grüße
    Brigitte

  2. Schöne Bear­beitun­gen. Der glühende Holzstapel spricht mich an, aber auch das let­zte Bild ‚wie ein gemal­ter Indiensommer.
    Lieben Gruss in die Woche, Klärchen

    1. Liebes Klärchen,

      vie­len Dank, freut mich sehr, dass Dir einige Bilder gefallen 🙂

      Komme auch gut durch die ange­fan­gene Woche

      LG Bern­hard

  3. Hal­lo lieber Bernhard,
    zumin­d­est die ersten Bilder gefall­en mir richtig gut. Und bevor ich das mit den Stro­hballen gele­sen habe, bin ich zunächst ins Grü­beln ger­at­en, was ich da eigentlich sehe. Das erste der Rei­he in Blau ist dabei mein Favorit. Super gut gefällt mir auch das “Win­ter­bild” und dann der glühende Holzstapel. Die Win­ter­land­schaft in Bunt ist sich­er Geschmackssache. Da ist mir Weiß doch immer noch am liebsten.
    Her­zliche Grüße — Elke (Main­za­uber)

    1. Liebe Elke,

      über diese Stro­hballen und deren Anord­nung habe ich auch ges­taunt, als ich davor stand. Vor allem wie diese sich dem Weg ent­lang in die Biegung entlangstapeln …

      Anson­sten ist Infrarot­fo­tografie immer etwas gewohn­heits­bedürftig und polar­isiert sehr start …

      LG Bern­hard

  4. Lieber Bern­hard,

    im allerersten Moment denkt man beim Intro­bild an einen gigan­tis­chen Wasser­fall, beson­ders auch durch den Schnitt (Bild­schnit­tauswahl) bed­ingt, weil man die Grasspitzen tat­säch­lich für hochspritzen­des Wass­er hal­ten kön­nte. Wie gesagt, nur ganz kurz für einen Moment denkt man das! Ist kurios! Beim näch­sten Bild ist ja bere­its erk­lärend der Feld­weg zu sehen, also kein Fluß, Meer oder ähnliches.

    Ins­ge­samt sind Deine “Aus­pro­bier­ereien”;) inter­es­sant und schön, auch wenn ich sagen muß, daß der Herb­st doch saisongemäß eher die berühmten Indi­an ‑Sum­mer-Far­ben ver­di­ent hat.😉😊 (bei mir heute z.B. auf kleinsssstem Raum)😬

    Ah, fällt mir noch ein: “Weißherb­st” 🤔, ist das nicht auch eine Wein-Art oder Rebensorte? 😁

    Einen herb­st­bun­ten Tag noch gewünscht,
    schickt einen
    Liebgruß
    Tiger
    🐯

    1. Liebe Rita,

      Du sche­inst wirk­lich eine kreativ leb­hafte Fan­tasie zu haben 😀 Die Wasser­fälle zu Altenriet 😀

      Die Indi­an­er haben hier die Far­ben schon vorher mitgenom­men, daher musste ich auf Infrarot umsteigen grins

      LG Bern­hard

  5. Hal­lo Bernhard,
    Sodele, dein infrarot­er Herb­st gefällt mir sehr! Die Bilder sind zauber­haft, beson­ders #9 und #10. Der Holzsta­bel #14 ist auch genial! Liebe Grüsse, riitta

  6. Ah, Weißab­gle­ich auf grün scheint hier wohl der mir noch unbekan­nte Punkt zu sein. Kan­nte nur Weißab­gle­ich auf orange für Son­nenaufgänge mit entsprechen­der Fär­bung der Sonne, die ja son­st immer weiß dargestellt wird.
    Schöne Bear­beitun­gen hast du gemacht, ist mal etwas ganz anderes.

    Liebe Grüße
    Arti

    1. Liebe Arti,

      Den Weißab­gle­ich auf etwas Grünem (Blät­ter oder Gras) bitte vor dem Kanal­tausch vornehmen. Nicht immer führt das zum gewün­schen Ergeb­nis, aber so 80% der Infrafrot­bilder kann man damit in eine Win­ter­land­schaft umwandeln.

      LG Bern­hard

  7. These pic­tures are fantastic!

    I would have sworn the bales of hay were a water­fall and the last pic­ture is a work of art look­ing like it was hand paint­ed by an artist.

  8. Der glue­hende Holz stapel is super. Bild 9 und Bild 16 gefaellt mir am besten von deinen Speiel­ereien. Mit infra rot sieht alles ein­fach win­ter­lich aus.

    1. Liebe Ute,

      die von Dir erwäh­n­ten Bilder sind Infrarot­typ­isch entwickelt.

      Auto­ton­wertko­r­rek­tur. Weißab­gle­ich auf etwas grünem, Kanal­tausch Rot-Blau.

      LG Bern­hard

  9. Na, da hoffe ich doch stark, dass du diesen tollen Post mit den fan­tastis­chen Beispielen
    der dig­i­tal­en Kun­st auch heute beim “Dig­i­ta­lArt” verlinkst 😉
    Liebe Grüße
    Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.