Verrückter gehts (n)immer — Ein weiterer Morgenspaziergang

Es sind schon 5 Jahre her, als ich dieses Objek­tiv aus ein­er Agfamat­ic 5008 Pock­etkamer (auch Ritsch-Ratsch Kam­eras genan­nt, siehe Bild #18) ent­nom­men hat­te und mit­tels einem auf einem 3D-Druck­er aus­ge­druck­ten Adapter auf C‑Mount adap­tiert habe.

Dieses Objk­tiv war noch auf der Nikon 1 V1 drauf und dort habe ich es gelassen, den Akku aufge­laden und dann ging es los zum Mor­genspazier­gang. Die Örtlichkeit dürfte Euch inzwis­chen schon bekan­nt sein 🙂

Da das Objek­tiv keine Blende hat, sind alle Bilder mit Offen­blende f2.7 ent­standen. Es sind ins­ge­sammt 18 Bilder, daher kann das Laden des Beitrags etwas länger dauern. Einige Bilder kön­nten leicht­en Schwindel her­vor­rufen, das nur als klein­er Hin­weis.

Fan­gen wir mit einem “harm­losen” Bild an :

Bild #1 — Eichel mit “Kappe” auf dem nassen Rad­weg

Aber fan­gen wir dies­mal von Anfang an an.

Die Nikon 1 V1 hat­te ich schon lange nicht mehr in den Hän­den gehabt, und so musste das kom­men was kom­men musste. Nichts hat richtig funk­tion­iert.

Bild #2 — Das orig­i­nale über­be­lichtete JPG Bild von Bild #3
Bild #3 — Auch mit­tels der dig­i­tal­en Dunkelka­m­mer war nicht viel zu machen. Dann nen­nen wir das halt mal High Key Fotografie 🙂 Bloß nicht um eine Ausrede ver­legen sein 😀

Alles war total über­be­lichtet, nichts hat geholfen, das in den Griff zu bekom­men. Akku rein und raus hat auch nicht geholfen, ok, dann halt schw­er­eres Geschütz, die Kam­era mal kurz auf Werk­se­in­stel­lung zurück geset­zt und dann neu Eingestellt, wärend wir spazieren gin­gen.

Das näch­ste Bild war Olle Hansens Haus.

Bild #4 — Oh, was ist das denn, hat Olle Hansen seine Brille vergessen? 🙂 Auf jeden Fall gefällt mir der Him­mel mit seinen pastell­far­be­nen Wolken

Das Objek­tiv hat einen kleinen schar­fen Bere­ich im Zen­trum und lässt dann ganz schnell an Schärfe nach.

Bild #5 — Die Schaf­garbe kommt ganz gut raus. Ent­fer­nung ca 15 cm und leicht beschnit­ten.

Das Bokeh, sprich Hin­ter­grund ist ganz angenehm, aber das Objek­tiv kann auch noch ganz anders, wartet bis zum Schluss des Beitrags ab (siehe Bild #16)

 

Bild #6 — Der Neckar erscheint fast als undurch­dringlich­er Ama­zonas­fluss
Bild #7 — Dieser Baum darf natür­lich auch nicht fehlen. Hier gefällt mir beson­ders der Him­mel. Schade, das ich nicht ein reines Him­mels­bild gemacht hat­te.
Bild #8 — Das ist die schon öfters erwäh­nte Fahrrad­brücke über dem Neckar bei Pliezhausen

Dann gibt es nun etwas eiche­liges 🙂

Bild #9 — Eichel wie vorge­fun­den, leicht links und unten beschnit­ten
Bild #10 — Mist, da habe ich den mit­ti­gen Schär­febere­ich unbe­wußt ver­lassen
Bild #11 — Eine grüne Eichel
Bild #12 — Diese Mauer habe ich auch schon ein paar mal gezeigt
Bild #13 — Die Kloster­müh­le zu Mit­tel­stadt. Der Schär­febere­ich ist wirk­lich sehr klein
Bild #14 — Endlich ist wieder etwas mehr Wass­er im Neckar, nach­dem es am Don­ner­stag und in der Nacht zum Fre­itag nach langer Zeit wieder gereg­net hat

Nun 2 Bilder mit diesem Objek­tiv an der Pen­tax Q.

Bild #15 — Ein selb­stver­lieber Gecko in der Wil­hel­ma

An diesem kleinen Sen­sor der Pen­tax Q, passt das Objek­tiv am Besten.

Bild #16 — Und Kringel­bokeh kann das Objek­tiv auch, wenn alle Zutat­en vorhan­den sind. Welch ein Unter­schied zu Bild #5

Nun noch ein Bild mit dem Objek­tiv am APS‑C For­mat.

Bild #17 — An der Sony NEX 7 kommt noch eine heftige Rand­ab­schat­tung zum Schär­fe­ab­fall hinzu. Das Bild ist in St Peter-Ord­ing ent­standen, als ich diese Hän­nerdep­per­le (Vogel­fußspuren auf Hochdeutsch) abgelichtet habe.

So, als let­ztes Bild dürft ihr noch ein Beispiel­bild der Kam­era sehen, die das Objek­tiv hergeben musste. Wenn das je die Kon­struk­teure gewusst hät­ten. Übri­gens, meines Wis­se­nens nach, ist dieses eine Welt­premiere, denn nir­gends habe ich bish­er etwas im Inter­net gefun­den, dass jemand Objek­tive aus Pock­etkam­eras ent­nom­men hat und diese adap­tiert hat. So nun genug des Eigen­lobs.

Bild #18 — Vielle­icht erin­nert sich der eine oder andere an diese Zeit der 110er Pock­etkam­eras

Nach­trag, weil vergessen:

Bild #19 — Das adap­tierte Objek­tiv an der Pen­tax Q

Agfamat­ic 5008 © Alfred via Flickr, Image used under Cre­ative Com­mons license CC BY-NC-ND 2.0

Was hal­tet Ihr von mein­er abge­dreht­en Adap­tion? Ihr dürft gerne kräftig den Kopf schüt­teln und an eben den sel­ben auch mit dem Fin­ger tip­pen und schauen ob ein Vogel rauskommt. 🙂

Kam­era: Nikon 1 V1
Objek­tiv: #172 Soli­nar f2.7 26mm mit­tels 3D-Drück­er gedruck­tem Adapter auf C‑Mount adap­tiert

Ver­linkt auf:

Aufrufe: 540

38 Anmerkungen zu “Verrückter gehts (n)immer — Ein weiterer Morgenspaziergang”

    1. Hal­lo Angela,

      her­zlich willkom­men hier auf meinem ver­rück­ten Bastelfo­to­blog 🙂

      Was ich gemacht habe, ich habe aus ein­er Ritsch-Ratsch Kam­era das Objek­tiv aus­ge­baut und an eine dig­i­tale Kam­era ange­bracht. Die Ergeb­nisse sind die Bilder oben 🙂

      LG Bern­hard

  1. für mich sind das alles bömis­che Dör­fer 😉
    ich ich finde deine Exper­i­men­tier­freude echt klass
    und es sind ein paar tolle Bilder her­aus gekom­men

    liebe Grüße
    Rosi

    1. Liebe Rosi,

      Ein­fach die Bilder genießen wenn Du das Tech­nis­che nicht ver­stehst. Das soll kein Hin­derungs­grund sein. 🙂

      LG Bern­hard

  2. Toll, aber bei eini­gen Bildern wird einem echt schwum­merig.
    Bei so Profis sehe ich noch mehr, dass ich mit mein­er Essens-Knipserei nicht so doll bin.
    Viele Grüße
    Ilka

    1. Liebe Ilka,

      da hil­ft nur viel von den Profis abzuschauen und im Inter­net nach Hin­weisen zur Gestal­tung von Food­fo­tografie suchen. Und dann ganz viele Bilder machen, am Anfang hat man noch viel Auss­chuss, aber das wird dann immer bess­er. Glaubs mir.

      LG Bern­hard

  3. Lieber Bern­hard,
    Wahnsinn. Ich bin ehrlich beein­druckt. Auf die Idee so ein Objek­tiv zu adap­tieren wäre ich bes­timmt nicht gekom­men, mal ganz davon abge­se­hen, dass mir dafür auch das tech­nis­che Ver­ständ­nis fehlt. Und die Bilder sind inter­es­sant, haben ihren ganz eige­nen Reiz, manch­mal wird ein Bild inter­es­sant, wenn es ver­schwom­men ist. (Mir ist das allerd­ings noch nie gelun­gen. Meine Bilder waren, wenn sie ver­schwom­men waren, auch unin­ter­es­sant.)
    Ich wün­sche Dir noch einen schö­nen Rest­son­ntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolf­gang

    1. Lieber Wolf­gang,

      das Ver­ständ­nis für solche Adap­tio­nen hat mir vor eini­gen Jahren auch gefehlt. Aber als ich dann die Sache mit dem Auflage­maß ver­standen hat­te, war das ein riesiger Sprung nach vorne. Dann hat­te ich viel bei anderen Adap­tier­f­reaks abgeschaut und dann sel­ber pro­biert.

      Das mit dem Ver­schwomme­nen ist eigen­lich das Aus­nützen der Objek­tivschwäche. Oder man nimmt ein richtig licht­starkes Objkeitv und fotografiert mit Offen­blende möglichst mit einem Voll­for­mat­sen­sor.

      Ich wün­sche Dir einen guten Wochen­start.

      LG Bern­hard

  4. Eine Ritsch-Ratsch wollte ich auch immer. Bekam ich aber nie. Ich wusste gar nicht, dass man da über­haupt was aus­bauen kann und noch so tolle Fotos machen kann. Hast du denn auch ein Bild von der eige­nar­ti­gen Kom­bi?
    LG aus dem abgerutscht­en West­falen
    Michael

    1. Lieber Michael,

      ich wollte das Bild mit dem adap­tierten Objek­tiv eigentlich mit ein­fü­gen, irgend­wie ist es durchgerutscht. Ich habe es als Bild #19 noch einge­tra­gen.

      LG Bern­hard aus dem vergesslichen Neckar­tal

  5. ’s I love your sense of exper­i­men­ta­tion and your results are great.
    Way back in the late 1970’s I bought a Minol­ta 110 SLR with a zoom lens. I love tak­ing pho­tos with it and it still works great. It’s just film is kind of expen­sive when pho­tons are free.

  6. Son muy intere­santes las imá­genes que has toma­do.

    Si tuviera que escoger, me quedaría con la 1, la 7, la 9, la 14 y por supuesto la 15, que es sen­sa­cional.

    Me ha gus­ta­do mucho tu blog y te agradez­co que hayas vis­i­ta­do el mío.

    Que ten­gas un Feliz Fin de Sem­ana.

    1. Gra­cias por el lin­do comen­tario y bien­venido a mi blog.

      Deseán­dote un buen fin de sem­ana

      aten­ta­mente
      Bern­hard

    1. Dear Nicole.

      thank you for vis­it­ing me 🙂 You are always wel­come.

      I often adapt wired lens­es to my cams.

      Best regards
      Bern­hard

  7. Gütiger Bern­hard, mir ist schlecht und schwindelig.
    Aber das Foto von der Echse ist total schön.

    Diese Cam­era war doch auch bei Spi­o­nen sehr beliebt.
    Liebe Grüße Eva

    1. Liebe Eva,

      ich hat­te ja vorge­warnt 🙂 Ich habe da noch schlim­mere Objk­tive, die haben dazu noch einen Swirl, da dreht sich dann alles.

      Die Spi­one hat­ten oft eine Minox Kam­era gehabt, die war noch klein­er …

      Ich hoffe Dir geht es nun wieder bess­er und Du hast Dich von dieser “Schwindel­seite” wieder erholt 😀

      Ich wün­sche Dir noch ein schönes Woch­enende

      LG Bern­hard

    1. Liebe Valerie,

      gerne geschehen 🙂 und sei her­zlich willkom­men geheißen auf meinem etwas anderen Foto­blog.

      Wün­sche Dir auch ein schönes Woch­enende

      LG Bern­hard

  8. Hal­lo lieber Bern­hard,
    heute mutest du uns aber einiges zu 😉 Da kann es einem schon bei eini­gen Bildern schwindlig wer­den. Die let­zten drei Bilder gefall­en mir aber gut. An die Ritsch-Ratsch Kam­era erin­nere ich mich auch noch. Ob ich je eine besaß, weiß ich allerd­ings nicht mit Sicher­heit. Aber ich glaube schon.
    Her­zliche Grüße — Elke (Main­za­uber)

    1. Liebe Elke,

      immer­hin war ich ja so nett und habe vorge­warnt 🙂

      Am Besten passt für mich das Objkek­tiv an die Pen­tax Q. Vielle­icht zeige ich von dieser Kom­bi­na­tion noch Bilder, wenn gewün­sht 🙂

      Ich wün­sche Dir noch ein schönes Woch­enende

      LG Bern­hard

  9. Hel­lo,

    These are all won­der­ful images, I love the bokeh on # 5 and the pret­ty flow­ers. My favorites are 1,5, 7, 13,15 and 17.. I am wait­ing for that bird to come out… Enjoy your day, hap­py week­end!

  10. klasse als ich das las und mir an schaute .. ich bin erstaunt über diene Geduld die ständig um zu bauen und einzustellen usw. und e skom­men intres­sante tolle Fotos auch noch her­raus.
    Das ist Bern­hard und es macht dir Spass, so muss es sein wenn man so ein Hob­by hat!
    Schönes Woch­enende
    Lieben Gruss Elke

    1. Liebe Elke,

      wie Du sagst, ein Hob­by muss Spass machen und kein Stress 🙂

      Momen­tan über­wiegt noch der Spass­fak­tor.

      Wün­sche Dir noch ein schönes Woch­enende

      LG Bern­hard

  11. Cha­peau! Wer hätte das gedacht, dass man mit einem Agfa-Klack-Objek­tiv so span­nende Fotos machen kann? In der Schublade schlum­mert bei mir auch noch so eine Kam­era.

    1. Hal­lo Kon­stanze,

      vie­len Dank und her­zliche Willkomen hier auf meinem “bas­tel” Foto­blog. So ganz ein­fach ist es nicht solch ein Objek­tiv zu adap­tieren, nur so als War­nung 🙂 Das fängt schon beim Aus­bauen an …

      LG Bern­hard

  12. Lieber Bern­hard,
    danke für deinen net­ten Besuch und die char­man­ten Worte.
    Nun, was ich davon halte? Exper­i­men­tieren ist immer gut. Nur so entste­ht Neues!
    Schönes Woch­enende
    Elis­a­beth

    1. Liebe Elis­a­beth,

      vie­len Dank und her­zlich willkom­men hier auf meinem “schrä­gen” Foto­blog.

      Wün­sche Dir auch noch ein schönes Woch­enende

      LG Bern­hard

  13. Willkom­men im Club!👍 (Ich hab ja grad eine “Drohne” gebaut 🤣) Unge­wohnte Wege zu gehen, ist für mich nicht “zum an den Kopf greifen”😉 , son­dern etwas Bekan­ntes💡😄, denn Zweck­ent­frem­dun­gen 🙄😁 und Co. waren bei mir schon zeitlebens ange­sagt, wenn auch allerd­ings mehr in allen anderen Bere­ichen als bei Dir jet­zt.

    Schöne und inter­es­sante Ergeb­nisse geben Dir doch recht!

    Da sind tolle Ansicht­en dabei, und ich wün­sche Dir weit­er­hin Spaß bei Deinen “Aus­pro­bier­erlen” und somit uns hier beim anschauen 🙂

    Lieb­gruß,
    Tiger
    🐯

    1. Liebe Rita,

      Bei Drohne hat­te ich erst an eine richtig fliegende Drohne gedacht 🙂

      Gell, geht nicht, gibt es bei uns Bastlern nicht 😀 Jedes mal, kann ich so einen Knaller nicht raushauen, aber ab und zu schon.

      Wün­sche Dir noch ein schönes Woch­enende

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.