Mit einem 1€-Objektiv in Tübingen unterwegs (1)

Vor ein paar Tagen hat­te ich das Zoomob­jek­tiv erhal­ten, dass ich für 1€ in der Bucht ersteigert hat­te. Ich hat­te nicht allzu­viel auf die Qual­ität des Objek­tivs geset­zt. Bin aber let­z­tendlich eines anderen belehrt wor­den.

Als wir kurz ert­was in Tübin­gen zu erledi­gen hat­ten, habe ich das Objek­itv auf die Sony A7 geschnallt und mitgenom­men. Fan­gen wir bei der “bekan­ntesten” Stelle an, dem Höder­lin­türm 🙂

Alle Bilder sind mit Offen­blende f4‑5.6 ent­standen, den das Licht war nicht das Beste. (ins­ge­samt sind es 9 Bilder)

 

Bild #1 — Eigentlich bin ich kein Zoom­fre­und aber gele­gentlich ist es ganz nüt­zlich. der Hölder­lin­turm bei 210mm

Bild #2 — Gle­ich­er Stan­dort, nun mit 70mm, also am kurzen Ende des Objek­tivs.
Bild #3 — Typ­is­che Tübinger Innen­stadthäuser
Bild #4 — Stiller Protest
Bild #5 — Bei alten Häusern ist oft nichts ger­ade

 

Bild #6 — Schmaler Durch­gang Rich­tung Non­nen­haus.

An dem Bild #6 möchte ich Euch einen Tipp geben. Lieber etwas mehr unter­be­licht­en als über­be­licht­en. Denn in der dig­i­tal­en Dunkelka­m­mer kann man aus den “dun­klen” Stellen noch so manch­es her­vor­holen. Schaut Euch nur die Graphit­ties an der Wand an. Und dann dazu im Ver­gle­ich das “unter­be­lichtete” JPG (Bild #6b)

Bild #6b — Im dun­klen Bere­ich ist eigentlich nicht zu erken­nen.

Schon erstaunlich, was man aus solch einem dun­klen RAW raus­holen kann.

Bild #7 — Fach­w­erkhäuser sind immer foto­gen 🙂
Bild #8 — Ein dezen­ter Hin­weis, dass hier ein Geigen­bauer zu Hause ist

Mor­gen geht es weit­er mit dem kleinen Tübin­gen­rundgang.

Kam­era: Sony A7
Objek­tiv: #339 Tok­i­na SD f4‑5.6 70–210mm FD-Mount

Ver­linkt auf:

Aufrufe: 689

45 Anmerkungen zu “Mit einem 1€-Objektiv in Tübingen unterwegs (1)”

    1. Hal­lo Gary,

      her­zlich willkom­men hier auf meinem “etwas komis­cheren” Foto­blog 😀

      Übri­gens, haben wir mor­gen vor, einen Kurztrip nach Tübin­gen zu machen, vielle­icht gibt es dann wieder neue Bilder zu sehen 🙂

      LG Bern­hard

    1. Sor­ry, but i would no loger link­ing up at #KCACOLS, because the rules are to com­pli­cat­ed to under­stand for me.

    1. Lieber Diet­rich,

      vie­len Dank und her­zlich Willkom­men hier auf meinem etwas exper­i­men­tier­freudi­geren Foto­blog.

      1975, da war ich ger­ade 10 Jahre alt 🙂

      LG Bern­hard

  1. Stun­ning pic­tures and thank you for the tips too, I always tend to over expose so will have a play with under expos­ing too. Thanks so much for link­ing up at #KCACOLS. Hope you come back again next time.

    1. Dear Mari­ette,

      this per­spec­tive of the Hölder­lin­turm is the most famous of Tübin­gen. Every time when i am there, there is an oth­er look.

      Tomor­row it will con­tin­ue with pic­tures from this Tübin­gen-trip

      Best remarks
      Bern­hard

  2. Hal­lo Bern­hard,
    ich dachte, ich wäre schon hier gewe­sen. Anscheinend war das ein ander­er Beitrag mit Bildern aus Tübin­gen. ich find ja die Far­ben so genial. Kommt das durchs Objek­tiv? Dieses Mat­te — wahnsin­nig schön.
    Liebe Grüße — Elke

    1. Liebe Elke,

      dass das Objek­tiv zu diesen Far­ben beiträgt kön­nte sein, dazu habe ich es aber zu kurz im Ein­satz gehabt, um das abschließend zu beau­rteilen.

      Dieser Look kön­nte aber von dem reg­ner­ischen Wet­ter her­rühren, da gibt es dann keinen harten Schat­ten.

      LG Bern­hard

    1. Liebe Ute,

      Da Tübin­gen im Weltkrieg nicht bom­badiert wurde, gibt es dort zum Glück noch viele alte Häuser zu bewun­dern.

      Wün­sche Dir noch einen schön­nen restlichen Son­ntag.

      LG Bern­hard

  3. Lieber Bern­hard,
    tolle Bilder, und dass mit einem Objek­tiv für nur einen Euro. Unglaublich. Ich denke, ich muss die Bucht doch nochmals besuchen, war schon lange nicht mehr dort.
    Dass man am Com­put­er aus einem unter­be­lichteten Bild noch einiges her­aus holen kann ist mir auch aufge­fall­en, allerd­ings habe ich noch absichtlich unter­be­lichtet. Meine Ken­nt­nisse, was das Fotografieren bet­rifft sind doch sehr spär­lich.
    Ich wün­sche Dir noch einen schö­nen Son­ntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolf­gang

    1. Lieber Wolf­gang,

      mach das, kauf Dir gün­stig ein altes analoges Objek­tiv und beginne zu fotografieren. Du wirst meken, wie die Ken­nt­nisse in Sachen Fotografie ganz schnell zunehmen wer­den.

      War bei mir auch so, es fing 2012 an, da hat­te ich von ISO, Blende, etc. aber auch nicht die ger­ing­ste Anhnung. Das waren Bömis­che Dör­fer für mich.

      LG Bern­hard

  4. Lieber Bern­hard,
    ich bin auch so kein Zoomer (mehr) . Früher mit der schw­er­eren Kam­era (die ich schon lange nicht mehr mit rum­schleppe) war ich doch öfter mal der Hans­guckindieluft 🌝🤣, aber heutzu­tage liegt mein Fotoglück 😬😍sozusagen vor den Füßen oder auf Augen­höhe.

    Warum denn in die Ferne zoomen, wenn das Gute liegt so nah! 😉😁

    Danke für den guten Tipp!👍
    Das mit der dig­i­tal­en Dunkelka­m­mer kann ich näm­lich bestäti­gen, das machte ich bei Bedarf so als ich noch am “großen” PC bes­timmte Stellen aufhellte usw., um sie im kon­trastre­ichen Gesamtkon­text bess­er rauszu­holen, aber im Moment (will heißen viele Jahre schon😁) arbeite ich ja mit weniger Equip­ment. Allerd­ings Gewässer­spiegel oder Hor­i­zontlin­ien ger­aderück­en gin­ge bei mir sog­ar am Handy. 😲 Aber manch­es eben nur über Umwege, Schle­ich­wege und “gewußt wie”💡🙄🤣. Tüftelei eben!!! Du kennst das!😉🙂…wenn auch anders!

    Danke wieder für die ver­schiede­nen Tübinger Ein­drücke, die gefall­en!

    Lieb­gruß,
    Tiger
    🐯

    1. Liebe Rita,

      ab und zu führe ich noch ein Zoom aus. Anson­sten bin ich mehr der Fes­t­bren­nweit­en­fan. Da hat man den Zoom in den Beinen 🙂

      Ich habe das Gefühl, das wir dem­nächst noch einen gegen­seit­i­gen Tüftel­wet­tbe­werb machen wer­den 😀 Vielle­icht steck­en wir damit noch andere an.

      Habe noch einen schö­nen Rest­son­ntag.

      LG Bern­hard

    1. Lieber Karl,

      das, was man früher in der Dunkelka­m­mer gemacht hat, das macht man heute mit weni­gen Klicks, deshalb sage ich dazu “dig­i­tale Dunkelka­m­mer”.

      Viel Spaß noch beim Rum­stöbern auf meinem Blog.

      LG Bern­hard

  5. Hal­lo Bern­hard,
    war ja toll bei dir vor­bei zu schnup­pern, der Städte­bum­mel hat uns sehr gefall­en, gelun­gene Auf­nah­men.
    Einen wun­der­schö­nen Son­ntag wün­schen die Ayka mit Frauchen

    1. Hal­lo Ayka,

      vie­len Dank, vielle­icht schaust Du mor­gen vor­bei, dann geht es mit dem Bum­mel noch etwas weit­er …

      Wün­sche Dir auch einen schö­nen Son­ntag

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.