Mit einem 1€-Objektiv in Tübingen unterwegs (2)

Wie ver­sprochen, heute der zweite Teil des Tübin­gen­bum­mels mit einem 1€-Objektiv.

Für die Fotoin­dus­trie bin ich wohl das Schlimm­ste was es gibt. Mit alten Objek­tive aus analo­gen Zeit­en ist es doch laut deren Mar­ketingabteilun­gen nicht möglich gute Bilder an modere­nen dig­i­tal­en Kam­eras zu machen.

Auf Pix­elpeep­erebene mag das schon stim­men, doch ich muss erst ein­mal ler­nen zu fotografieren. Denn mit ein­er teur­eren Fotoaus­rüs­tung mache ich was? Genau! Ich pro­duziere teueren Bil­dauss­chuss 🙂

Und wenn die Elek­tron­ik der mod­eren Objek­tive schlapp gemacht hat, funk­tion­iert mein 1€ Objek­tiv immer noch, dann vielle­icht an ein­er Sony A7 Mark 99 oder so 🙂 Wenn, ich ein mod­ernes Objek­tiv kaufe, dann fast über­wiegend eines, dass keine Elek­tron­ik bein­hal­tet.

S,o nun weit­er in Tübin­gen.

Bild #9 — Diese Haus ist schön zum Anse­hen, benötigt aber eine umfassende Sanierung, anson­sten ver­fällt es zuse­hends.

Bild #10 — Nun wis­sit Ihr auch wann ich in Tübin­gen unter­wegs war.
Bild #11 ‑1574 — Bald 550 Jahre alt. Ob unsere ach so mod­er­nen Baut­en auch so alt wer­den?
Bild #12 — Aus­lage in Tübin­gen — Als kleine Anre­gung für die Näherin­nen unter uns 🙂
Bild #13 — Das Tübinger Rahthaus darf natür­lich nicht fehlen. Der Mark­t­platz war wie leerge­fegt, die einzig­ste Per­son musste sich aus­gerech­net ins Bild stellen 🙂 Nich Coro­na war schuld son­dern das nasskalte Wet­ter

Bei diesem Bild möchte ich einen kleinen Zwis­chen­stopp ein­le­gen und Euch einen 100% Auss­chnitt aus dem obi­gen Bild zeigen, damit man die Schärfe des Objek­tivs beurteilen kann.

Bild #13b — Schon erstaunlich, wobei sich­er noch viel mehr drin wäre, wenn ich richtig scharf gestellt hätte.
Bild #14 — Zum Verzweifeln, die Zweite Per­son die außer uns auf dem Mark­t­platz kam, läuft in dieses Bild here­in.
Bild #15 — Dieses schöne Fach­w­erkhaus ste­ht am Rande des Msrk­platzes

Damit es nicht zu viele Bilder wer­den, habe ich mir den Rest für mor­gen aufge­hoben. Viel Spaß beim Anschauen 🙂

Kam­era: Sony A7
Objek­tiv: #339 Tok­i­na SD f4‑5.6 70–210mm FD-Mount

Aufrufe: 340

25 Anmerkungen zu “Mit einem 1€-Objektiv in Tübingen unterwegs (2)”

  1. Lieber Bern­hard,
    Na super solche Bilder von die Alte Welt!
    So etwas gibt es hier nicht in die USA, Häuser die über 500 Jahre alt sind.
    Ja, die Wän­der vom alten Haus sind so uneben, da ist vieles ver­schoben an alten Balken. Hof­fentlich wird es wieder saniert.
    Vie­len Dank für den tollen Bildern.
    Lieber Gruß,
    Mari­ette

    1. Liebe Mari­ette,

      dass es in den USA keine ganz alten Gebäude gibt, liegt ja schon in der Geschichte bed­ingt. Deshalb sind die Besuch­er aus den USA so begierig hier in Old Ger­many Alte Stadt und Bur­gen zu besuchen 🙂

      Ja, die alten Fach­w­erkhäuser sind schon etwas beson­deres.

      Habe noch einen schö­nen Tag.

      LG Bern­hard

          1. Lieber Bern­hard,
            Ja, das ver­ste­he ich und deswe­gen schrieb ich auch das es hier in die Neue Welt kein Gebäude über 500 Jahre gibt… Geschichte gab es hier schon aber diejeni­gen die dann lebten hat­ten nichts aus Stein was ewig ste­ht…
            Lieber Gruß,
            Mari­ette

            1. Liebe Mari­ette,

              das habe ich schon ver­standen 🙂 Viele Gebäude waren damals sich­er auch aus Holz, das gab es in den USA wahrschein­lich in Hülle und Fülle und damit war es bil­lig. Ich denke in den Städten wur­den dann zuerst die ersten Stein­häuser gebaut.

              LG Bern­hard

  2. Me ha encan­ta­do la facha­da de las fotos 5 y 6. Pare­cen saca­da de un her­moso cuen­to.

    Tam­bién me ha lla­ma­do la aten­ción las fachadas de las últi­mas fotos, son unas mar­avil­las.

  3. Okay, du warst also 1574 in Tübin­gen unter­wegs ;-))
    Lieber Bern­hard, was ist mit Warten? Irgend­wann geht die Per­son auch wieder aus dem Bild. Wenig­stens meis­tens. Schöne Bilder zeigst du wieder. Ich muss ja doch mal wieder nach Tübin­gen.
    Her­zliche Grüße — Elke

    1. Psst, habe ich noch nichts von mein­er Zeit­mas­chine erzählt? 😀

      Liebe Elke,

      warten geht schlecht, da meine Beste Hälfte nicht so viel Geduld dafür auf­bringt. Ich muss halt Kom­pro­misse einge­hen 🙂

      Und ja, Tübin­gen ist eine Reise wert.

      LG Bern­hard

  4. LIeber Bern­hard,
    Tübin­gen ist offen­sichtlich unheim­lich schön! So viele wun­der­bare alte Häuser mit liebevollen und sehenswerten Details. Und nein, ich glaube nicht, dass die mod­er­nen Häuser auch nur annäh­ernd so lange hal­ten — und wenn, will den zumeist pot­thässlichen Kram doch kein­er sehen. Hof­fentlich wird das erste Haus fachgerecht restau­ri­ert!
    Inter­es­sant, was du über deine Objek­tive schreib­st — ich wusste nicht, dass man auf Dig­italk­a­m­eras auch alte Anal­o­gob­jek­tive auf­schrauben kann. Ver­wen­d­est du da ein Zwis­chen­stück?
    Weil du bei mir kom­men­tiert hast, dass meine Bilder “fast schon zu viele um alle richtig zu ver­ar­beit­en und zu betra­cht­en” sind — ich poste dafür üblicher­weise nur ein­mal pro Woche — das heißt, man kann sich meine Post­ings ja wie eine Zeitschrift öfter mal “zur Hand nehmen” 😉
    Liebe Ros­trosen­grüße
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/09/alles-einem-tag-natur-und-historie-in.html

    1. Liebe Traude,

      ja es gibt Adapter um z.b. alte Canon FD Ojek­tive an eine Sony A7 zu adap­tieren. Die kosten aus Chi­na so um die 5–10 EUR.

      Ok, dann ver­ste­he ich, warum Du so viele Bilder in einem Beitrag steckst.

      LG Bern­hard

  5. Ich mag das Alt­stadt­flair, die alten Fach­w­erkhäuser, sehr sehenswert mit vie­len schö­nen Details…
    Vie­len Dank für Deinen besuch im Drossel­gar­ten und für Deinen net­ten Kom­men­tar, ich freue mich ;-)))
    Ich wün­sche Dir eine gute Woche und schicke liebe Grüße aus dem Drossel­gar­ten mit.
    Trau­di.♥

    1. Liebe Trau­di,

      gerne geschehen 🙂 Auch vilen Dank für Deinen Erstlingskom­men­tar hier auf meinem Foto­blog. Her­zlich Willkom­men 🙂

      LG Bern­hard

  6. Ja heiligs Blech­le, immer laufen’s nei. Wenn ich mal in Tübin­gen bin, sollte ich min­destens das 10–20 mm dabei haben. Macht an APS‑C ja auch schon 15mm.
    LG aus dem weitver­winkel­ten West­falen
    Michael

  7. Lieber Bern­hard,

    hach, die Ins­bild­lau­fleute kenne ich! ;-)) Eigentlich hätte ich dort aber noch mehrtere davon erwartet, so schön wie es dort ist! Zumin­d­est kommt es so rüber durch Deine tollen Auf­nah­men!
    Bzgl. Indus­trie, ja, da haben die keinen Spaß an Dir! …das hast Du gut gesagt.;) Die Schürzen sind auch klasse, danke!👍, aber ich habe genü­gende schon genäht, allerd­ings ist es da mit der Indus­trie ähn­lich wie bei Dir, die Stoffind­us­trie hat keinen Spaß an mir☹️🤣, weil ich oft (noch) lagern­des, aber auch noch gut erhaltenes Gebraucht­es kom­biniere.

    So, und nun denke ich mich auf den kleinen run­den über­dacht­en Balkon am Rathaus, trinke ein Käf­fchen und beobachte die Pas­san­ten und Fotografen🙂😉, die sich über Ins­bild­lau­fleute ärg­ern.

    Schö­nen Wochen­start,
    Lieb­gruß,
    Tiger
    🐯

    1. Liebe Rita,

      deswe­gen bekom­men wir auch nicht Ange­bote für Pro­duk­ttests 🙂

      Mit Upcyceln ver­di­enen die kein Geld. Es ist gut für die Umwelt aber nicht für die Wirtschaft. Schon ver­rückt das ganze …

      Wün­sche Dir eben­falls einen schö­nen Wochen­start

      LG Bern­hard

  8. Lieber Bern­hard, als Wald­be­wohner­in Bay­er­wald habe ich nicht gewusst, wie wun­der­bar die Tübinger Alt­stadt — das erste Foto rührt mich speziell an: darf nicht ver­fall­en!

    AH: es war halb 4! 🙂

    Von dem schlecht­en Wet­ter merke ich gar nichts, die Energie aus der wun­der­baren Architek­tur ist wie Sonne — -

    Kleine Kobolde gibt es immer wieder, die frech-störend in Bilder laufen 🙂

    Viele Grüße von Dorothea

    1. Liebe Dorothea,

      lei­der ver­fall­en ger­ade sehr viele alte Bauern­höfe in den Dor­fk­er­nen hier in der Umge­bung. Danach wer­den 08/15 Mehrfam­i­lien­häuser hochge­zo­gen. Der Dorf­flair geht dann ein für alle mal ver­loren 🙁

      P.S.: Dein Humor gefällt mir 🙂

      LG Bern­hard

    1. Liebe Ute,

      das musst Du dann unbe­dint machen. Dann ein­fach auch mal in den Gassen rum­stromern.

      Wün­sche Dir einen schö­nen Wochen­start

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.