Spaziergang im Morgennebel (3)

 

#1 Nebel macht Spin­nen­net­ze sicht­bar. Das Bild ist mit Offen­blende (f2.8) gemacht worden.

Heute ist Welt­fo­tografi­etag #World­Pho­tog­ra­phy­Day

Beste­ht Inter­esse, dass ich das adap­tierte Objek­tiv in Bildern vorstelle?

Kam­era: Sony A7
Objek­tiv: #173 El-Nikkor N f2.8 50mm M42 short

Aufrufe: 371

8 Gedanken zu „Spaziergang im Morgennebel (3)“

  1. Tolles Handw­erk 🕸️! Sowohl von der Spinne 🕷️ als auch vom Fotografen 📷!
    😉
    Die Ergeb­nisse rufen mich eher auf den Plan als die ursäch­liche Tech­nik, auch wenn ich früher selb­st umfan­gre­ich­er aus­ges­tat­tet war. Schul­tertech­nisch usw. ist das Handy mein einziges “Equip­ment” seit Jahren.
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    1. Hal­lo Rita,

      diesen net­ten Kom­men­tar von Dir hat­te ich doch glatt überse­hen. Die Kam­era die man dabei hat, ist immer die beste Kam­era, denn sie macht Bilder. Ich bin halt ein ver­spiel­ter Tech­niker, der ab und zu auch ein gutes Bild machen möchte. 🙂

      LG Bern­hard

  2. Solang keine Spinne drinsitzt …
    Hal­lo Bernhard,
    für Nebel müsste ich momen­tan noch zu früh auf­ste­hen 😉 und Spin­nen­net­ze sehe ich bei uns bish­er noch kaum. Aber das wird sich sich­er bald ändern. Das Netz gefällt mir.
    Lieben Gruß — Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.