Archiv für den Tag: 2. Mai 2021

In der Infrarotfotografie gibt es kein richtig oder falsch

Wir, Bir­git auf Seh-N-Sucht und meinere­in­er tauschen uns ger­ade in den jew­eili­gen Blogs über die Entwick­lung von Infrarot­bildern aus. 

Beiträge Bir­git:

Beiträge von mir:

Ich finde das sehr span­nend und ich kann davon sehr viel ler­nen, vor allem da mir Bir­gits Bild­look schon von Anfrang mein­er Blog­gerkar­riere an gefall­en hat.

Bir­git bevorzugt den Weißab­gle­ich auf Wolken im Infrarot­bild, ich bin mehr der blaue Wolken-Schnee-Typ, bis jet­zt zumindestens.

Für diesen Beitrag nehme ich das Bild aus Infrarote Donau zu Ulm, weil es ein paar Wölk­lein beinhaltet.

Wie Ihr mich ken­nt, ist der kreative exper­i­men­tierende Gaul in mir durch gegan­gen und ich habe ver­schiedene Vari­anten aus dem Vor­gabebild erstellt, die ich Euch nun vorstellen möchte.

Bild #1 — Das Aus­gangs­bild, wie er aus der Kam­era kommt.

Als erstes habe ich den Weißab­gle­ich auf die Wolke gelegt. 

In der Infrarot­fo­tografie gibt es kein richtig oder falsch weit­er­lesen

Aufrufe: 167