Mit einem Kinoobjektiv unterwegs (1)

Das Kipronar ist ein Kinoob­jek­tiv der ein­facheren Art. Es ist ein Pet­z­val Typus, ein­er um das Jahr 1840 datierende Kon­struk­tion, die aus 4 Lin­sen beste­ht. Für kleine Bild­winkel erziehlt es brauch­bare Ergeb­nisse. Das APS‑C For­mat bringt den Swirl nicht so her­vor wie das am Voll­for­mat der Fall ist. Beispiele sind mit der Suche nach #193 und A7 zu find­en.

Bild #1 — Leck­er Apfel

Bild #2 — Das Bokeh kann richtig angenehm sein
Bild #3 — Zum Rand hin, nimmt die Schäre ab
Bild #4 — Die Natur ver­w­ertet alles — Hier ein alter Baum­s­tumpf
Bild #5 — Ver­stre­bung an einem Hochspan­nungs­mas­ten
Bild #6 — Altes Sche­unen­fun­da­ment

Soweit für heute, diese Kom­bi­na­tion war auch in Ram­stein mit dabei. Die Bilder fol­gen dem­nächst.

Kam­era: Fuji­film X‑A1
Objek­tiv: #193 Carl Zeiss Jena Kipronar 1,9 90mm adap­tiert an selb­st gedruck­tem M42 short Adapter.

Aufrufe: 246

2 Anmerkungen zu “Mit einem Kinoobjektiv unterwegs (1)”

  1. Guten Mor­gen lieber Bern­hard,
    das sind wun­der­schöne Fotos! Ich kenn mich ja mit den ganzen Objek­tiv­en nicht aus, aber dieses macht tolle Stim­mungen auf den Fotos!
    Ich wün­sche Dir einen schö­nen Tag und einen guten Start in ein herb­stlich gemütlich­es Woch­enende!
    ♥️ Aller­lieb­ste Grüße, Clau­dia ♥️

    1. Guten Mor­gen liebe Clau­dia,

      Ein­fach sich der Bilder erfreuen, ich habe die tech­nis­chen Infor­ma­tio­nen für die Freaks (tech­nis­chis­chen Foton­erds) hinzuge­fügt. Du darf­st diese gerne ignori­eren oder darüber wun­dern :-9

      Ich wün­sche Dir auch einen guten Start ins Woch­enende

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.