Archiv für den Tag: 4. Dezember 2020

Wie ich das Meyer-Optik Görlitz Domiplan 2,8/45mm in Retrostellung adaptiert habe

Chris­t­ian hat­te in fol­gen­dem Kom­men­tar gefragt : “…Aber warum musst du ein 45er in Ret­rostel­lung an die OM‑D mon­tieren, ist da nicht genug Auflage richti­grum?”.   Daher möchte ich Euch zeigen, wie und warum ich das Objek­tiv in Ret­rostel­lung adap­tiert hatte.

Fan­gen wir mit dem fer­tig adap­tierten Objek­tiv an.

Bild #1 — Das adap­tierte Objek­tiv in Unedlichstellung

Hier sieht man, was ich meinte, das Objek­tiv befind­et sich ganz in der Adap­tion. Da schaut nicht raus, vielmehr muss ich auf­passen, dass mir das Objek­tiv nicht nach innen fällt, da es nicht fix­iert ist.  Es hängt am let­zten Zipfel des M42 Innengewindes. No Risk no Fun 🙂

Nun schauen wir von hin­ten in die Fokuss­ch­necke hinein:

Wie ich das Mey­er-Optik Gör­litz Domi­plan 2,8/45mm in Ret­rostel­lung adap­tiert habe weit­er­lesen

Aufrufe: 461

Schneefeeling — Winterstimmung — Ein zweiter Versuch

Ich denke mein erster Ver­such vorhin war ein Griff in die Proze­lan­schüs­sel 🙂  Daher nun ein weit­er­er Versuch.

Bild #1 — Ein beschnei­der Apfelbaum

Ich habe die Bilder alle mit Offen­blende f.2.8 gemacht, weil ich in der Ret­rostel­lung nicht abblenden kon­nte, die Belen­dene­in­stel­lung lag tief und unerr­e­ich­bar in der Adap­tion­skon­struk­tion, bed­ingt durch das niederige Auflage­maß. Deshalb das Glühen.

Schneefeel­ing — Win­ter­stim­mung — Ein zweit­er Ver­such weit­er­lesen

Aufrufe: 513

Schneefeeling — Winterstimmung

Heute hat­ten wir den (zwangs)freien Tag gnutzt und haben und über die Schwäbis­che Alb nach Ulm aufgemacht.  Dabei ist das fol­gende Bild ent­standen. Es ist qual­i­ta­tiv sich­er nicht der Brüller, soll aber ein­fach die Win­ter­stim­mung rüberbringen.

Bild #1 — Win­ter­stim­mung bei Feldstetten

Schneefeel­ing — Win­ter­stim­mung weit­er­lesen

Aufrufe: 440

Mit einem Nichtfotoobjektiv unterwegs (1)

Es macht immer wieder Spaß mit Objek­tiv­en zu fotografieren, die eigentlich gar nicht als Fotoob­jek­tiv für die Fotografie vorge­se­hen waren. Also ein Misbrauch.

Dieses Objek­tiv war für die Film­pro­jek­tion vorgesehen.

Bild #1 — Fan­gen wir mit Pilzen an

Das Freis­tel­lungspo­ten­tial ist schon enorm, die geringe Schär­fen­tiefe aber auch 🙂

Mit einem Nicht­fo­toob­jek­tiv unter­wegs (1) weit­er­lesen

Aufrufe: 496