Wintereinbruch im Rheintal

Dieser Titel ist mir spon­tan einge­fall­en, all ich dieses Bild, das ich heute vom Aus­sicht­sturm beim Lotharp­fad an der Schwarzwald­hochstraße erstellt und dann entwick­elt hatte.

Bild 1 Blick vom Aus­sicht­sturm beim Lotharp­fad (zu “Ehren” des Orkans Lothar) in Rich­tung Süd­weten ins Rhein­tal und den Vogesen

Es war zwar ein wenig windig aber nicht so stark wie befürchtet. Eher so wie an der Nordsee 🙂

Kam­era: Olym­pus E‑PL1 Infraro­tum­bau auf 740nm
Objek­tiv: #317 Lens­ba­by Dou­ble Glas Optic f2 50mm Com­pos­er Pro EF-Mount

Aufrufe: 304

6 Gedanken zu „Wintereinbruch im Rheintal

  1. Eine geniale Bild­bear­beitung lieber Bern­hard! Es ist immer wieder erstu­an­lich, was da so alles mach­bar ist! Mir gefällt der “plöt­zliche” Win­tere­in­brauch, da ich eh ein Herb­stkind bin und mich freue, daß die große Hitze vor­bei ist ;O)
    Hab einen schö­nen und fre­undlichen Tag!
    ♥️ Aller­lieb­ste Grüße, Clau­dia ♥️

    1. Liebe Clau­dia,

      die Basis ist das Infrarot­bild, der Rest ist deren Bear­beitung in der dig­i­tal­en Dunkelkammer.

      LG Bern­hard

  2. Lieber Bern­hard,

    ich will zwar abso­lut noch keinen Win­ter, da ich keine Kälte mag. Mit dieser Meth­ode hast Du zumin­d­est eine Möglichkeit, wieder in unsere schneelosen Win­ter etwas Weiß zu zaubern.

    Liebe Grüße
    Jutta

    1. Liebe Jut­ta,

      ja mit Infrarot­bilder kann man auch an heißesten Tagen einen Win­ter­look schaffen 🙂

      LG Bern­hard

    1. Liebe Ker­stin,

      der bekan­nte “Win­ter­ef­fekt” der Infraro­fo­tografie macht den Win­ter im Som­mer möglich.

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.