Huawai P20 – Ganz zarte Tomatenpflänzchen — 24 Stunden später

Ger­ade ein­mal 24 Stun­den später sieht es so aus:

#2: Die ersten bei­den Keimblätter

Beim Betra­cht­en des Bildes fällt mir fol­gen­des auf:

Weit­er­lesen … Huawai P20 – Ganz zarte Tomatenpflänzchen — 24 Stun­den später

Aufrufe: 46

Huawai P20 – Ganz zarte Tomatenpflänzchen

Seit 2015 säe ich meine Tomatenpflänzchen sel­ber aus, seit 2016 bin ich Tomaten­züchter, da ich Samen die ich in 2015 gewon­nen habe wieder aus­gesät habe 🙂

Zur Zeit exper­i­men­tiere ich noch sehr viel, um her­auszufind­en, welch­es die besten Sorten für meinen Garten sind. Da ich nicht spritze müssen diese Sorten sehr robust sein. Sorten die vorzeit­ig platzen oder Braun­fäule bekom­men wer­den nicht mehr weit­er vermehrt.

Es haben sich 2–3 Fleis­chto­maten­sorten und 1 Cock­tail­to­maten­sorte als qua­si Stan­dard etabliert. Pro Jahr wer­den ca 15–20 ver­schiedene Sorten aus­pro­biert. Die Samen habe ich mir aus dem Inter­net von Hob­by­to­maten­züchter besorgt. Sorten­rein­heit kann da natür­lich nicht garantiert wer­den, zumal ich alle Sorten nebeneinan­der pflanze, hat der liebe Mendel seine wahre Freude an den Ergeb­nis­sen. Irgend­wann wird es sich auf eine Haus­sorte ein­pegeln, und das ist auch mein Ziel.

Ach ja, wenn sich jemand wun­dern sollte, warum ich so spät mit der Aus­saht anfange: Weil anson­sten die Tomatenpflänzchen bei mir zu groß wer­den und dann vergeilen. Jedes Jahr wer­den diese später aus­gesät bis es passt 🙂

 

So und nun noch ein Bild mit meinem Smart­phone ger­ade eben gemacht (auf 11 und 5 Uhr sieht man die ersten Wurzeltriebe):

Weit­er­lesen … Huawai P20 – Ganz zarte Tomatenpflänzchen

Aufrufe: 58