Kollimator in Offenblende — Rostiges #11 — “Close to the ground” #14

Bevor ich mein Kol­li­ma­torob­jek­tiv wieder demon­tiere, habe ich mit Offen­blende noch eine Rei­he von Bildern gemacht (15 Stück). Die Motive sind allessamt bekan­nt, da ich eine übliche Spazier­gangsrunde gewählt hat­te. Wer keine unschar­fen Bilder mag, sollte ein­fach weiterklicken.

Der weichge­spühlte Ein­druck kommt daher, weil erstens, die Linse unvergütet ist und zweit­ens, die Anfangs­blende sich zwis­chen f1.0 und f1.2 bewegt.

In Bild #16 sieht man die Kam­era-Objek­tiv-Kon­struk­tion, mit der ich die Bilder gemacht hatte.

Bild #1 — Ein auf vin­tage getrimmtes Bild — Köntnne fast ein gemaltes Bild sein.
Bild #2 — Bild #1 in “natu­ra”
Bild #3 — Kraftwerk­stech­nick bei der Kloster­müh­le zu Mittelstadt
Bild #4 — Bild #11 — Rost an Hydraulikleitungen
Bild #5 — Der “braun­schmutzige” Neckar — Das Objek­tiv neigt zum swirlen 😀
Bild #6 — Geswirlte Klostermühle
Bild #7 — Stromtechnik
Bild #8 — Bild #14 - Für Jut­tas “Close to the ground” Wettbewerb
Bild #9 — Ole Hansens Haus für Elkes Naturdonnerstag
Bild #10 — Die “blaue” Hänge­brücke über den Neckar bei Pliezhausen mit Ref­eren­z­solitär­baum im Hintergrund
Bild #11 — Ref­eren­z­solitäar­baum im Querformat
Bild #12 — und im Hochformat
Bild #13 — Brück­en­tech­nik — Der Neckar ist wegen des leicht­en Hochwassers etwas braun geworden
Bild #14- Alte Tech­nik vom Feinsten
Bild #15 — Der Rundgang geht mit einem Blick auf den Neckar zu Ende
Bild #16 — Mit dieser Kon­struk­tion war ich unter­wegs. Das Kol­li­ma­torob­jek­tiv an der Sony A7s ohne Blendenvorsatz.
Kam­era: Sony A7s
Objek­tiv: Kol­li­ma­tor Linse pro­vi­sorisch auf eine Makrosch­necke adaptiert

Aufrufe: 136

8 Gedanken zu „Kollimator in Offenblende — Rostiges #11 — “Close to the ground” #14

  1. Lieber Bern­hard,
    auch wenn du dem ollen Hansen sein Haus für den Natur­don­ner­stag aus­ge­sucht hast, so gefällt mir das erste im Vin­tagelook doch am besten.
    Liebe Grüße — Elke

  2. Ui, da sind aber einige Bilder dabei, die mir ganz wun­der­bar gefall­en, lieber Bern­hard. Beein­druck­end, finde ich.

    P. S.
    Ich glaube, Du hast Jut­ta mit “Liebe San­dra” geant­wortet lach

    LG
    Sandra!

      1. Ich find’s lustig lach Kann ja Jedem mal passieren. Ich hab’ auch schon @Sandra: geschrieben, und hab’ damit wollen auf einen Kom­men­tar antworten. Ja, manch­mal red’ ich halt auch mal gern’ mit mir lol

        LG
        Sandra!

  3. Lieber Bern­hard,

    aus ver­ständlichen Grün­den habe ich natür­lich in dieser Woche gar nicht mit Dir gerech­net und freue mich sehr darüber, dass Du nun doch noch etwas für mich hast.
    Ich hoffe, die Lage hat sich bei Euch inzwis­chen etwas entspan­nt. Wobei man ja mit den Schä­den ja meis­tens noch Monate zu tun hat.

    Vie­len Dank für Deinen Beitrag zu meinem Projekt.

    Liebe Grüße
    Jutta

    1. Liebe Jut­ta,

      es geht weniger um die Schä­den als alles andere was son­st ger­ade ansteht …

      Die Bilder hat­te ich schon vor ein paar Tagen gemacht aber erst gestern entwick­elt und heute dazu gekom­men diese einzustellen.

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.