Kollimator in Offenblende — Rostiges #11 — “Close to the ground” #14

0
(0)

Last Updated on 16. Juli 2021 by Der Löwe

Bevor ich mein Kollimatorobjektiv wieder demontiere, habe ich mit Offenblende noch eine Reihe von Bildern gemacht (15 Stück). Die Motive sind allessamt bekannt, da ich eine übliche Spaziergangsrunde gewählt hatte. Wer keine unscharfen Bilder mag, sollte einfach weiterklicken.

Der weichgespühlte Eindruck kommt daher, weil erstens, die Linse unvergütet ist und zweitens, die Anfangsblende sich zwischen f1.0 und f1.2 bewegt.

In Bild #16 sieht man die Kamera-Objektiv-Konstruktion, mit der ich die Bilder gemacht hatte.

Bild #1 – Ein auf vintage getrimmtes Bild – Köntnne fast ein gemaltes Bild sein.
Bild #2 – Bild #1 in “natura”
Bild #3 – Kraftwerkstechnick bei der Klostermühle zu Mittelstadt
Bild #4 – Bild #11 – Rost an Hydraulikleitungen
Bild #5 – Der “braunschmutzige” Neckar – Das Objektiv neigt zum swirlen
Bild #6 – Geswirlte Klostermühle
Bild #7 – Stromtechnik
Bild #8 – Bild #14 – Für Juttas “Close to the ground” Wettbewerb
Bild #9 – Ole Hansens Haus für Elkes Naturdonnerstag
Bild #10 – Die “blaue” Hängebrücke über den Neckar bei Pliezhausen mit Referenzsolitärbaum im Hintergrund
Bild #11 – Referenzsolitäarbaum im Querformat
Bild #12 – und im Hochformat
Bild #13 – Brückentechnik – Der Neckar ist wegen des leichten Hochwassers etwas braun geworden
Bild #14- Alte Technik vom Feinsten
Bild #15 – Der Rundgang geht mit einem Blick auf den Neckar zu Ende
Bild #16 – Mit dieser Konstruktion war ich unterwegs. Das Kollimatorobjektiv an der Sony A7s ohne Blendenvorsatz.
Kamera: Sony A7s
Objektiv: Kollimator Linse provisorisch auf eine Makroschnecke adaptiert

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

8 thoughts on “Kollimator in Offenblende — Rostiges #11 — “Close to the ground” #14

  1. Lieber Bernhard,

    aus verständlichen Gründen habe ich natürlich in dieser Woche gar nicht mit Dir gerechnet und freue mich sehr darüber, dass Du nun doch noch etwas für mich hast.
    Ich hoffe, die Lage hat sich bei Euch inzwischen etwas entspannt. Wobei man ja mit den Schäden ja meistens noch Monate zu tun hat.

    Vielen Dank für Deinen Beitrag zu meinem Projekt.

    Liebe Grüße
    Jutta

    1. Liebe Jutta,

      es geht weniger um die Schäden als alles andere was sonst gerade ansteht …

      Die Bilder hatte ich schon vor ein paar Tagen gemacht aber erst gestern entwickelt und heute dazu gekommen diese einzustellen.

      LG Bernhard

  2. Ui, da sind aber einige Bilder dabei, die mir ganz wunderbar gefallen, lieber Bernhard. Beeindruckend, finde ich.

    P. S.
    Ich glaube, Du hast Jutta mit “Liebe Sandra” geantwortet lach

    LG
    Sandra!

      1. Ich find’s lustig lach Kann ja Jedem mal passieren. Ich hab’ auch schon @Sandra: geschrieben, und hab’ damit wollen auf einen Kommentar antworten. Ja, manchmal red’ ich halt auch mal gern’ mit mir lol

        LG
        Sandra!

  3. Lieber Bernhard,
    auch wenn du dem ollen Hansen sein Haus für den Naturdonnerstag ausgesucht hast, so gefällt mir das erste im Vintagelook doch am besten.
    Liebe Grüße – Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: