Die restlichen Bilder vom Morgen- und Abendspaziergang am 22.02.2021

0
(0)

Heute war ich den ganzen Tag mit leichtem Fotobesteck unterwegs. Die Pentax Q-S1 und das C-Mount Objektiv sind echt winzig und leicht.

Insgesamt zeige ich Euch neun Bilder vom heutigen Tag. Los ging es gleich nach dem Frühstück und noch vor dem Home Office am oberen linken Neckartalrand.

Ich war auf der Suche nach einem Motive für den Wettbewerb ABC von Wortmann. Es war der Buchstaben D dran.

Das müsst Ihr unbedingt mal ausprobieren, Motive für einen bestimmten Buchstaben beim Spazierengehen zu suchen, kann auch eine Farbe oder Form sein.

Glaubt mir, der Spaziergang gestaltet sich richtig kurzweilig und das Fotoauge wird spielerisch dabei geschärft und trainiert.

Bild #1 – Die Backupversion von ABC – D wie Dunst. Mich würde interessieren, welche Bild Euch besser gefällt

Es gibt noch eine Black Noir Version von Bild #2:

Bild #2 – Black Noir Version von Bild #1

Ich habe noch einige dunstige Bilder erstellt, aber letztendlich bis auf Bild #1 alle verworfen und gelöscht. Die zwei Bankbilder werdet Ihr in den nächsten Tagen in der Bankenfimmelserie wiederfinden

Und dann habe ich dieses entdeckt:

Bild #3 – Ein raureifbedecktes verlorenes Stoffhündlein, ein Kind wird es sicherlich vermissen

Auf dem Rückweg zum Auto ist mir noch ein Motiv ins Auge gesprungen (Bild #4). Der Grund waren die gleißenden Brückengeländer.

Bild #4 – Die Neckartailfinger Doppelbrücken Links die Rad- und Fußgängerbrücke und rechts die alte Sandsteinbrücke aus dem 19. Jahrhundert.

Mittags habe ich einige Krokusbilder geschossen und dann ging es Abends mit der Familie noch einmal auf einen weiteren Spaziergang.

Durch den Kropfaktur der Pentax Q-S1 von 4,6 werden aus den 35mm ein 161mm Tele (KB-Äquivalent). So konnte ich einigen Motiven etwas auf die Pelle rücken

Bild #5 – Der Anhänger scheint ein wenig abgehängt zu sein
Bild #6 – Der Baum am reißenden Autmut habe ich hier als Bild #2 schon einmal gezeigt.

Die Sonne hat sich so langsam Richtung Horizont begeben und so habe ich mich an diesem Motiv probiert.

Bild #7 – Die Sonne versteckte sich hinter den Bäumen am Horizont
Bild #8 – Sogar die Sonnenscheibe erwischt. Dazu habe ich die Blende komplett geschlossen. Den Sensordreck habe ich Euch weggestempelt

Wo die Sonne am Untergehen ist, kann ja der Mond nicht weit weg sein.

Bild #9 – Nein der Mond wächst nicht auf Bäumen

Sonne, Mond und Sterne … Die Sterne fehlen. Der Abendspaziergang hat noch zwei Fimmelbilder zustande gebracht.

Wie hat Euch dieser kommentierte Fotografentag gefallen? So viel Text ist ja für mich absolut untüblich

Kamera: Pentax Q‑S1
Objektiv: #344 Fujian China Tv Lens GDS-35 f1.7 35mm C‑Mount

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

13 Antworten

  1. Tiger sagt:

    …und wie der da in den Zaun gequetscht wurde, autschi, da bekommt man direkt Mitleid. Rostflecken vom Zaun wird man zum Glück kaum sehen, da er farblich schon die Richtung hat😉.

    Rette ihn, Leo!👍Bist doch eh schon unser Held (Schwäne)

    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

  2. Der Kleine Kerl (das Stoffhündchen) schaut irgendwie bissel traurig…
    Aber du wolltest ja nachschaun demnächst
    Herzliche Grüsse
    Elke

    • Der Löwe sagt:

      Liebe Elke,

      hätte ich nicht D wie Dunst im ABC genommen, wäre der Stoffhund mit D wie Dackelblick dran gewesen

      LG Bernhard

  3. Nati sagt:

    Bei solch einen langen Text wird direkt das unüblich zu untüblich. Grins…
    Du/ihr seid wirklich viel unterwegs.

    • Der Löwe sagt:

      Liebe Nati,

      wenn man nur im Home Office ist, den ganzen Tag nur vor dem Bildschirm sitzt, ist Bewegung angesagt. Stärkt das Imunsystem, macht den Kopf frei, lässt die Augen erholen, ist gesund, hilft beim Abnehmen . Manche Spaziergänge dauren nicht länger als 30 Minuten vor allem die am Morgen, denn die ersten Termine warten schon.

      LG Bernhard

    • Der Löwe sagt:

      Ach meine Rechtschreibfehler sind eine späte Rache an meine Deutschlehrerinnen, die haben mir das Fach versauert. Egal was ich gemacht habe, im Aufsatz gab es eine 4,5. Und dann als ich auf die weiterführende Schule ging, hat eine doch glatt gesagt, Du hättest auch eine 3 verdient gehabt. Grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr

      LG Bernhard

  4. Wortman sagt:

    Das arme Stoffhündchen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: