Total unterschiedliches Bokeh

… oder der Hin­ter­grund macht den Unter­schied.  Man ist geneigt zu sagen, dass die Bilder mit unter­schiedlichen Objek­tiv­en erstellt wur­den aber dem ist nicht so.

Bild #1 — Ganz ruhiges chremiges Bokeh

Bild #2 — Links sieht man, wie das Objek­tiv anfängt zu swirlen, Rechts ist das nicht so der Fall
Kam­era: Sony NEX 3A
Objek­tiv: #147 Plankar Proj.-Anastigmat f1.6 50mm mit­tels selb­skon­stru­iertem 3D Adapter auf M42 short adaptiert

Aufrufe: 563

4 Gedanken zu „Total unterschiedliches Bokeh

  1. Mit Swirli­ness hab ich mich noch nicht so befasst, aber kann es sein, dass die stärk­er wirkt bei Objek­ten, die näher dran sind als der Fokus­punkt? Das wäre ja bei dem Baum links der Fall. – Die Nahauf­nahme gefällt mir mal wieder aus­ge­sprochen gut.

    1. Lieber Chris­t­ian,

      ich habe das eben­falls sys­tem­a­tisch unter­sucht. Dieser Swirl­ef­fekt tritt vor allem bei Offen­blende auf und hängt auch vom Hin­ter­grund ab.

      Die Pet­z­val Objek­tive kön­nen auch ganz ordentlich swirlen 🙂 Dieser Effekt ist eigentlich so alt wie die Fotografiererei.

      LG Bern­hard

      1. Hast du denn auch ein Swirly, dessen Bild­kreis bei Unendlich deut­lich zu klein wäre für die Kam­era, an die du es adap­tierst? Damit müsstest du den Effekt ja auch bei einem Makro wie oben erzie­len – so wie hier, wenn du nur den zen­tralen, beson­ders guten Teil des Bild­kreis­es nutzt, ist es ja kein Wun­der, dass der Swu­u­usch im Nah­bere­ich ver­loren geht …

        1. Lieber Chris­t­ian,

          Ich muss nur das obige Objek­tiv an die A7 hän­gen, dann habe ich den von Dir gewün­schen Effekt. Wenn ich mal Zeit und Muse habe kann ich das ja mal ausprobieren.

          LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar zu Christian W. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.