Cokin Filter A082 — Colour Diffuser (2)

Heute etwas für die Fre­unde des dun­klen ver­wun­sch­enen Waldes. Und keine Sorge, es liegt nicht an Euren Augen, son­dern am ver­wen­de­ten Weichze­ich­n­er 🙂  (6 Bilder)

Bild #2 — Weichgeze­ich­neter Wald im Gegenlicht

Mir ist aufge­fall­en, dass dieser Fil­ter manch­mal die Zeitau­tomatik der Kam­era durcheinan­der bringt, die Bilder sind dann einige Belich­tungsstufen dunkel abgelichtet, sprich der Fil­ter gaukelt der Kam­era mehr Licht vor als tat­säch­lich vorhan­den ist 🙂

Bild #3 — Es geht immer tiefer ger­adeaus in den dun­klen Wald hinein
Bild #4 — Welch ein Riesen­blatt, ver­gle­icht es mal mit den Eichen- und Buchenblätter
Bild #5 — Dieses Motiv kenn Ihr schon von Bild #1. Hier habe ich nur etwas mehr Weg hinzugenommen
Bild #6 — Ein Ver­such mit dem Fil­ter eine Gegen­lich­tauf­nahme zu machen
Bild #7 — Weichgeze­ich­nete Pilze

Fort­set­zung fol­gt. (Dann sind die Bilder nicht mehr ganz so düster)

Kam­era: Olym­pus OM‑D E‑M5
Objek­tiv: #342 Yashica Auto Yashinon DS‑M f1.7 50mm M42
Fil­ter: Cokin Colour Dif­fuser A082

Aufrufe: 165

4 Anmerkungen zu “Cokin Filter A082 — Colour Diffuser (2)”

  1. Die Fil­ter hättest Du aber bess­er erziehen müssen🤭, denn “Vor­gaukeln”, tz tz tz, das geht ja mal gar nicht!😖
    Fre­und des dun­klen Waldes bin ich zwar nicht, aber Deine Bilder schaue ich mir gerne an, denn Du hast paar mal genau hingeschaut! Ja, stimmt, ui, das sind aber groooße Blät­ter 😯, und die Schwe­felköpfe sind auch einge­bet­tet in Blattwerk.

    Einen nicht zu dif­fusen Sonntag!
    Liebgruß
    Tiger
    🐯

    1. Liebe Rita,

      ui, dann muss ich aber schle­u­nigst auf einen Fil­ter­hal­terkurs 🙂 Ein­mal falsch erzo­gen ist es dauer­haft aus 🙂

      Wieso muss ich bei Schwe­felköpfen immer an Stre­ich­hölz­er denken? 🙂

      Wün­sche Dir einen strahlen­den Sonntagnachmittag

      LG Bern­hard

  2. Bild #6 gefällt mir am besten 😉 Bin ja kein Profi, aber ist es nicht nor­mal, dass die Diff.-Filter der Automatik etwas vor­gaukeln / weiß. 🙂
    Da müsste man tiefer in die Fil­tertech­nik einsteigen 🙂
    lg
    karl

    1. Lieber Karl,

      die Automatik ist immer nur so gut, wie der Pro­gram­mier­er die Sit­u­a­tio­nen vorherge­se­hen und ein­pro­gram­miert hat. Außer­halb dieser Bere­iche macht die Automatik irgend etwas 🙁

      Aber ich ver­wende ja auch schräge Dinge, analoge Objek­tive mit so komis­chen Fil­tern und dann noch im Wald mit hohem Kontrastumfang …:-)

      P.S.: Der Post­bote war bish­er noch nicht vor­bei gekom­men. Hof­fen wir mal auf Montag 🙂

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.