Bilder der Woche #48 (KW48/2020) – Bunte Ahornfrüchte — Das quadratische Bild (4) — Neues Spielzeug

Machen wir gle­ich einen Dreier­pack mit einem Beitrag 🙂

Ich habe mir wieder ein neues Spielzeug zugelegt: Das Huawai P40 Pro. Dass nicht alle Google­di­en­ste funk­tion­ieren, stört mich nicht, da ich das Samart­phone aus Fotografen­shicht aus­gewählt habe. Und das war der optis­che 5‑fach Zoom. Dieser ergibt eine Bild­wirkung eines 135 mm Objek­tivs am Kleinbild.

Als ich heute Mit­tag an meinem Zier­ahron vor­bei ging, habe ich rote Ahorn­früchte gese­hen. Diese habe ich dann mit dem neuen Spielzeug abge­bildet. Das qua­dratis­che For­mat erschien mir am passend­sten. Der ver­schwommene Hin­ter­grund ist nicht elek­tro­n­isch erzeugt wor­den, son­dern ist optisch ent­standen. Das war ich bish­er so nicht von Smart­phonkam­eras gewohnt.

Bild #1 — Der größte Teil des roten Laubes ist schon abge­fall­en. Die bun­ten Ahorn­pro­peller sind aber noch am Baum. (Aus der RAW-Datei entwick­elt, die Far­ben entsprechen der Realität)

Die Nahe­in­stel­lungs­gren­ze im Pro-Modus liegt bei ca 25–30 cm. Den Makro­modus hat­te ich nicht verwendet.

Smart­phone: Huawei P40 Pro

Aufrufe: 112

10 Anmerkungen zu “Bilder der Woche #48 (KW48/2020) – Bunte Ahornfrüchte — Das quadratische Bild (4) — Neues Spielzeug”

  1. Hal­lo Bernhard,
    dachte ich es mir doch, dass du das Smart­phone aus ‘Fotografen­sicht’ aus­gewählt hast (ich lese deine posts mal wieder rück­wärts). Damit ziehen mich auch immer meine Män­ner auf. Allerd­ings ist der Hype bei mir inzwis­chen wieder vor­bei. Mir sind meine guten Kam­eras und Objek­tive doch sehr viel lieber als jedes noch so gute Smart­phone. Du hast zwar recht, dass mark­t­tech­nisch betra­chtet, diese neuen Dinger den Bridgekam­eras immer mehr Konkur­renz machen, aber wer wirk­lich gute Fotos machen will, wird sich auf Dauer ganz sich­er nicht mit dem Smart­phone zufrieden geben. Wobei die Qual­ität sich­er fürs Web immer reichen wird, nicht aber für groß­for­matige Aus­drucke. Aber das muss jede® so hand­haben, wie es für ihn/sie passend ist.
    Her­zliche Grüße — Elke

    1. Liebe Elke,

      heute werde die Bilder fast nur noch für face­book und insta­gramm gemacht. Da reichen die Smart­phones dicke aus.

      Keine Sorge, ich bleibe schon bei der Alt­glas­fo­tografie. Aber so ein kleines Spielzeug für das Kind im Manne ist doch etwas feines 🙂

      Bish­er habe ich nur 2 Bilder groß­for­matig auf Lein­wand (ca 50x90 cm) aus­ge­druckt. Mich würde inter­essieren, was Du unter groß­for­matige Aus­drucke verstehst 🙂

      LG Bern­hard

  2. Auch wenn ich nicht der lei­den­schaftliche Smart­pho­tograf bin, würde mich das jet­zt mal inter­essieren: Weißt du sich­er, dass der Raw-Datei kein­er­lei elek­tro­n­is­che Bear­beitung beigemis­cht ist? Denn selb­st wenn da ein 135-Äquiv­a­lent ver­baut ist: So flache Tiefen­schärfe schafft meine 1“-Kompakte ja kaum in Telestel­lung, und der Phone-Sen­sor ist doch ver­mut­lich deut­lich kleiner …

    1. lieber Chris­t­ian,

      ich ver­mute das im Moment, aber muss noch sicher­lich Nach­forschun­gen und Exper­i­mente machen. Ich habe ja 2 1″ Kam­erasys­teme (Nikon1, und Sam­sung NX mini) da kann ich mal das Freis­tel­lungspo­ten­tial ausloten.

      LG Bern­hard

      1. Du wirst uns sicher­lich auf dem Laufend­en hal­ten 🙂 Vielle­icht kann man den einge­baut­en Tiefensen­sor ja wahlweise abschal­ten und guck­en, was das für Unter­schiede macht?

        1. Lieber Chris­t­ian,

          ich habe mich in ein Paar Artikel zu den Kam­eras eingear­beit­et. Es scheint, dass Du recht hast, dass die RAW Bilder doch nicht reine RAW Bilder sind, son­dern aus bis zu 4 Kam­eras zusam­men­gerech­net sind.

          Ich muss mals schauen, ob es eine Möglichkeit gibt, die Kam­eras einzeln zu ver­wen­den, das wäre schon genial.

          LG Bern­hard

  3. Hey!

    Mal wieder ein tolles Bild. Ich habe ein iPhone und da kann ich dur­chaus auch einen ver­schwomme­nen Hin­ter­grund ablicht­en, allerd­ings nicht in der Stärke. Zumin­d­est, soweit ich weiß. 😉

    Lieben Gruß
    Jacky

    1. Hal­lo Jacky,

      manche Smart­phones machen diesen ver­schwomme­nen Ein­druck elek­tro­n­isch, da ist dann alles gle­ich­mäßig unscharf. beim P40 Pro, hat es den Anschein, dass es einen optis­chen Hin­ter­grund hat. Muss ich aber noch weit­er nachforschen.

      LG Bern­hard

    1. Lieber Karl,

      da ich in der Regel beim P40 (P20) mit RAW und JPG fotografiere, kom­men da pro Bild bis über 100 MByte zusammen 😀

      Das schafft bei mir keine Dig­i­tale Kam­era, am ehesten noch Sig­ma SD quat­tro (hmm, die Kam­era kön­nte ich auch mal wieder entmotten 😀 )

      Nicht umson­st haben die Smart­phones den Bere­ich der kom­pak­ten Dig­italk­a­m­eras über­nom­men. Wenn diese nun auch noch einen optis­chen Zoom haben, dann geht es auch den Bridgekam­eras an den kra­gen (das sind die Kamer­eras mit 30 bis 50-fachen optis­chen Zoom).

      Wenn es dann noch ein Smart­phone mit Wech­selop­tik geben würde, dann, ja dann .…

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.