Unterwegs mit dem Objektiv einer alten Sucherkamera (1)

Die gezeigten Bilder die ich mit diesem adap­tierten Objek­tiv gemacht habe, schlum­mern schon seit eini­gen Jahren auf der Fest­plat­te. Das Objek­tiv habe ich so adap­tiert schon gekauft. Ja, es gab noch eine Zeit wo ich mich noch nicht an die Adap­tion von Objek­tiv­en rangewagt hat­te. Kaum vorstell­bar aber Hän­schen musste auch mal klein anfan­gen 🙂  Das adap­tierte Objek­tiv kann man in Bild #2 und #3 sehen.  (Ins­ge­samt 11 Bilder)

Anhand dieser gekauften Adap­tion­sob­jek­tive habe ich etwas Indus­tries­pi­onage betrieben, sprich ich habe sehr viel gel­ernt, auf was man acht­en muss.  Daher kann ich auch nicht genau sagen, aus welch­er Sucherkam­era es stammt.

Bild #1 — Blick vom Hohen Neuf­fen über Neuf­fen hin­weg Rich­tung Neuffn­er Hörn­le, einem ehe­ma­li­gen Steinbruch

Bild #2 — Das adap­tierte Objek­tiv von vorne an der Sony A7
Bild #3 — Und das ganze von schräg oben

Wenn ich mir das Bild so anschaue, kön­nte ich das Objek­tiv auch auf M39 Anschluss adap­tieren und somit auch an anderen M39 fähi­gen Kam­erasys­te­men aus­pro­bieren. Das erweit­ert die Spiel­wiese natülich ungemein. 😀

Bild #4 — Ein wenig Innenstatik
Bild #5 — Ein altes Haus in Neuf­fen, dass inzwis­chen fast voll­ständig ren­oviert ist
Bild #6 — Weg zum Hohen Neuffen
Bild #7- Blick über Bad Beuren hinweg
Bild #8 — Vorne liegt Balzholz
Bild #9 — Blick dem Albrand ent­lang. Hin­ter dem ersten Bergrück­en liegt das Ermstal, weit­er hin­ten sieht man die Achalm

Bei diesen Land­schaft­bildern sieht man eine vignetier­rung an den Eck­en. Das kön­nte auch von der Adap­tion her­rühren. Da ich das Objek­tiv ger­ade nicht zur Hand habe, kann ich das lei­der nicht genau bestimmen.

Bild #10 — Mauer­erw­erk der Ruine Hohen Neuffen
Bild #11 — Zumin­desten scheint das Bokeh nicht zu swirlen 🙂

Welchen Ein­druck habt Ihr bish­er von diesem Objektiv?

Kam­era: Sony A7
Objek­tiv: #162 Col­or-Isconar f2.8 40mm auf E‑Mount adaptiert

Aufrufe: 507

14 Anmerkungen zu “Unterwegs mit dem Objektiv einer alten Sucherkamera (1)”

  1. Lieber Bern­hard,

    die Land­schaft­sauf­nah­men finde ich echt super. Ich kann mich nicht daran erin­nern, das schon ein­mal so klar und deut­lich fotografiert zu haben. Allerd­ings ist es auch schon eine Weile her, dass ich solche Auf­nah­men hätte machen kön­nen. Muss direkt mal im Archiv schauen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    1. Liebe Jut­ta,

      da scheine ich glück­licher­weise eine ide­ale Wet­ter­si­t­u­a­tion erhascht zu haben mit wenig Wasser­dampf in der Atmosphäre.

      Wün­sche Dir noch einen schö­nen Wochenstart.

      LG Bern­hard

    1. Hal­lo Ger­da Johanna,

      zuerst ein­mal her­zlich willkom­men hier auf meinem Fotoblog. 🙂

      Ja, so die Albkan­ten ent­langschauen hat schon etwas faszinieren­des an sich.

      LG Bern­hard

  2. Hal­lo Bernhard,
    das Objek­tiv wirkt erstaunlich weitwinke­lig für 40mm. Beim ersten Bild wollte ich schon fra­gen, ob es eine Luftauf­nahme ist. Mir gefall­en die Ergeb­nisse, von der Ruine mal abge­se­hen. Das ist zu nah dran und damit doch ziem­lich unscharf. Ich habe meis­tens nichts gegen Vignettierung. Oft füge ich sie sog­ar absichtlich hinzu.
    Lieben Gruß — Elke

    1. Liebe Elke,

      der Ein­druck der Luftauf­nah­men beste­ht darin, dass ich bewußt den Vorder­grund nicht mit fotografiert hat­te. Dann fehlt ein Ori­en­tierungspunkt für die Nähe. Ein weter­er Grund ist, dass der Berg ziem­lich steil abfällt.

      Mhh, wenn 40mm für das Klein­bild drauf­ste­ht, soll­ten das auch 40 mm sein. Die in Frage kom­menden Kam­eras waren alles Klein­bild­kam­eras (heute würde man Voll­for­matkam­era dazu sagen).

      LG Bern­hard

  3. Das hätte bei mir ja Liebling­sob­jek­tiv-Poten­zial … 40mm ergibt am KB-Sen­sor einen tollen Bild­winkel, grade das biss­chen mehr Land­schaft­stauglichkeit als die üblicheren 45 oder 50mm dieses Typs Objek­tiv. Und die Vignette ist doch eigentlich ganz char­mant; wenn man sie nicht mag, sollte sie sich ja auch raus­rech­nen lassen über ein geeignetes Profil.

    1. Lieber Chris­t­ian,

      40mm habe ich auch nicht so oft vor meinem Son­sor. Ich habe in mein­er Daten­bank kurz nachgeschaut, ich habe genau deren 4 in meinem Bestand ( ca. 1%) 😀

      Ger­ade die Vignette und andere Schwächen machen für mich den Charm dieser alten Objek­tive aus. Vin­tage scheint ja ger­ade “in” zu sein, heute in Tübin­gen habe ich den Namen eines neuen Mod­e­laden gese­hen, der dem­nächst öffnet: Vin­tage Mode 🙂

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.