Die Bank kenn wir doch schon oder?

Bild #1 Von dieser Bank hat man den vollen Überblick über den Aileswasen See

Kam­era: Sony NEX 5N
Objek­tiv: #191 Tes­sar f2.8 50mm M42

Aufrufe: 339

12 Gedanken zu „Die Bank kenn wir doch schon oder?“

  1. Danke das du meinen Blog besucht hast lieber Bern­hard, wir kon­nten uns am Mum­melsee nicht sehen da ich einen Tag vorher dort war. Wir hat­ten viel Glück mit dem Wet­ter und haben den Tag genießen können.
    Ich wün­sche dir ein schönes hof­fentlich nicht ver­reg­netes Wochenende.
    Bei uns trübt sich der Him­mel und es schüt­tet bald, jedoch brauchen wir den Regen.
    Lieben Gruß
    Christine

    1. Liebe Chris­tine,

      gerne geschehen 🙂 Schade, aber das wäre doch echt der Zufall des Jahres gewesen.

      Wie es aussieht, wird es ab heute Abend bis Mon­tag ziem­lich reg­ner­isch dann kann ich mich ein wenig mit meinen Foto­büch­ern beschäftigen 🙂

      LG Bern­hard

    1. Jupp lieber Michael,

      das kann man bis es einem schwindelig wird 🙂

      LG Bern­hard aus dem umrun­den­den Neckartal

  2. Da würde ich jet­zt zu gerne ver­weilen, lieber Bern­hard .… ein zauber­haftes Foto!
    Ich wün­sche Dir einen schö­nen Tag und einen guten Start in ein entspan­ntes Wochenende!
    ♥️ Aller­lieb­ste Grüße, Clau­dia ♥️

  3. Ja, und ger­ade weil wir die Bank schon ken­nen, ist sie uns ver­traut und lädt sofort zum nochma­li­gen hin­set­zen ein.🙂 Denn Plätze, die gefall­en, besucht man immer wieder gerne. Dir auch einen schö­nen Platz in diesem Freitag!

    Lieb­gruß,
    Tiger
    🐯

    1. Liebe Rita,

      gell, der Men­sch ist doch irgend­wie ein Gewohnheitstier 🙂

      Wün­sche Dir ein schönes Wochenende

      LG Bern­hard

  4. Ja, lieber Bern­hard, die ken­nen wir schon. Trotz­dem lasse ich mich noch ein­mal nieder, denn diesen Blick auf den See kann man immer wieder genießen.

    Liebe Grüße
    Jutta

  5. Und noch so eine verträumte Auf­nahme. Mit Hund bin ich mor­gens immer in die Aue gekom­men, kon­nte Nebelschwaden und die aufge­hende Sonne beobachen. Nun — ohne meinen kleinen Begleit­er — schaffe ich es nicht mehr. Man muss ja nicht. Aber die Zeit der Nebel und kommt erst noch, vielle­icht kann ich mich doch früh aufraffen.
    Viele Grüße ins bevorste­hende Woch­enende von Kerstin.

    1. Liebe Ker­stin,

      die kürz­er wer­den­den Tage sor­gen dafür, dass wir früher auf­ste­hen 🙂 Sprich nicht mehr um 5 Uhr son­dern um 7 oder 8 Uhr

      Lg Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.