Kleine Fotoserie: Ein Jungfalke lernt das selbstständige Fressen (1)

0
(0)

Bei uns in der Gegend hat ein Falken­paar bebrütet und zieht ger­ade einen Jungvo­gel groß. Gestern sah ich diesen auf dem Dach ein­er Fir­ma unserem Haus gegenüber. Es sah nicht so aus, als ob er gle­ich wegfliegen würde. Also ins Haus gegan­gen eine MFT Kam­era (2‑facher Crop­fak­tor) und das 500m Viv­i­tar Spiegel­tele genom­men. Damit hat­te ich ein den Bil­dauschnitt eines 1000mm Tele für das Kleinbild. 

Der Winkel zum Fotografieren war sehr ungün­stig, auch war es nicht ein­fach exakt zu fokussieren. Daher bitte ich jet­zt schon im Voraus das eine oder andere unscharfe Bild zu entschuldigen. Mir geht es mehr um die Foto­serie und den Anmerkungen. 

Die Bilder habe ich noch ein­mal im 2:1 For­mat um ca. den Fak­tor 2 aus­geschnit­ten, das ergibt dann den Ein­druck eines 2000 mm Objek­tivs für das Kleinblid. 

So genug der Vorrede, nun kom­men die ersten 3 Bilder. 

#1 Hier unser Jung­falke im Hin­ter­grund liegt eines der Eltern­vögel und schaut ein­fach zu, was der Fil­ius so mit dem Fut­ter macht. 

#2 Gar nicht so schlecht, irgend etwas Ess­bares scheint im Schn­abel zu sein 

#3 Huch wer kommt da und will mein Fut­ter klauen. Man sieht die typ­is­che “Ver­steck­hal­tung” von Raub­vögel wenn sie befürcht­en, dass jemand an ihre Beute will. Zumin­destens das hat der Jung­falke schon mal gelernt 

Übri­gens, die Enfer­nung betrug ca. 35–40 Meter und die Bilder sind Frei­hand ent­standen, da bei einem Sta­tiv der Winkel so schlecht gewor­den wäre, dass nur noch die Dachrinne zu fotografieren gewe­sen wäre. 

Fort­set­zung folgt. 

Kam­era: Olym­pus OM‑D E‑M5
Objek­tiv: #325 Viv­i­tar Mir­ror Lens mul­ti­coat­ed f8 500mm T2-Mount 

Wie hil­fre­ich war dieser Beitrag? 

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 

Durch­schnit­tliche Bew­er­tung 0 / 5. Anzahl Bew­er­tun­gen: 0

Bish­er keine Bew­er­tun­gen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet. 

Aufrufe: 131 

6 Antworten

  1. Michael aus Ottibotti sagt:

    Es gibt schon tolle Erleb­nisse in der Natur. Wir hat­ten im Urlaub auch einige. Ab heute geht es im Blog weit­er damit.
    LG aus dem häus­lichen Westfalen
    Michael

    • Bernhard sagt:

      Lieber Michael,

      gell und schon ist der Urlaub wieder vorbei 

      Hof­fentlich gibt es viele schöne Bilder zu sehen.

      LG Bern­hard aus dem nich­turlauben­den Neckartal

  2. Hansedeern sagt:

    Es muss nicht immer alles per­fekt sein. Der Moment zählt…!
    Falken sind so sel­ten geworden!

    Lieben Gruss zu dir sende,
    Britta

  3. Elke sagt:

    Lieber Bern­hard, das sind fan­tastis­che Szenen von der Falkenfamilie!
    Schö­nen Son­ntag­gruss Elke

    • Bernhard sagt:

      Liebe Elke,

      heute Mit­tag, als wir auf der Terasse gegessen hat­ten, hat der Jung­falke wieder eine Show abge­zo­gen, hat­te kein Foto dabei.

      Hat einen auf ster­ben­den Schwan gemacht und wollte dadurch eine Amsel fan­gen … Danach hat er seine Eltern wieder um Fut­ter ange­bet­telt, den Ruf kenne ich inzwischen 

      LG nach CUX

      Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

 
%d Bloggern gefällt das: