Extremmakros rocken, nun muss es etwas „professioneller“ werden

Mit der Pentax Q und dem Mikrofich-Objektiv macht es echt Spaß die kleinen Welten zu endecken. Aber nur einfach mal huschi huschi ein Bild machen, geht nun mal nicht in der Makrowelt.

Da muss ich mich mal umschauen, was man sich so erbasteln kann um bessere „professionellere“ Bilder machen zu können.

Bild #1 – Die schon einmal gezeigte Kugelschreibermine. Das Bild ist zu Dunkel und verrauscht. Da muss ich wohl als erstes ansetzen.

Habt Ihr gute Vorschläge und Ideen, bzw. kennt gute Makrofotografieblogs wo man etwas lernen und abschauen kann?

Kamera: Pentax Q-S1
Objektiv: #400 Dynamic Optics Seaco18.75x 19,3 mm f2.8 Mikrofich-Objektiv, provisorisch adaptiert

12 Comments

      1. Welch schönen Klang doch Deine Klingel hat 😹, staun, hätte ich gar nicht gedacht!

  1. Ich bin immer dafür, sich Videos auf youtube zu solchen Themen anzugucken. Aber Makros sind ja schon an sich eine Welt für sich. Und deine Spezialobjektive machen das sicher nicht einfacher. Vor allem ist die richtige Ausleuchtung wichtig. Und vielleicht Photostacking. Das Foto da oben ist – mit Verlaub – wirklich nur für die Tonne.
    Lieben Gruß – Elke

    1. das das Bild für die Tonne ist, war mir von Anfang an klar, es gibt ja noch viel Verbesserungspotentiale 😀 liebe Elke

      LG Bernhard

  2. Extreme Makros sind eine Welt für sich. Bleib mal lieber bei den kleineren Sensoren, wenn du so winzige Motive aufnehmen willst … Vielleicht eine deiner MFT-Kameras als Kompromiss zwischen erzielbarem Abbildungsmaßstab und Bildqualität. Je größer der Sensor bei gegebenem Motiv, desto größer ist der Abbildungsmaßstab und desto weniger Platz hast du für ordentliche Ausleuchtung.
    Bei MFT darfst du aber wg. Beugung nicht weit abblenden – an einer E-M5 ist rechnerisch knapp über f/5,6 schon Grenzblende. Also brauchst du evtl. einen fein justierbaren Schlitten und probierst dich im Focus Stacking, Affinity kann das ja ganz gut.

    1. So einen automatischen Stackingschlitten habe ich vor selber zu bauen, lieber Christian 😀

      LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: