Bilder des Tages #44 — Wilde Primelchen und nasse Schneeglöcklein

Heute herrscht nass­es Wet­ter vor, also musste ich etwas impro­visieren. ISO hoch (das Rauschen lässt grüßen), Kam­era auf den Boden leg­en, da kein Sta­tiv dabei. Drei brauch­bare Plüm­chen­bilder sind dabei herausgekommen.

Bild #44a — Wilde Primelchen in allen Schat­tierun­gen — Die Schärfe ist sicher­lich sub­opi­mal aber mir gefall­en die Farben
Bild #44b — wegen der Verwack­lungs­ge­fahr musste ich die Kam­era auf den Boden legen.
Bild #44c — Nasse Schönheit
Kam­era: Sony NEX 3A
Objek­tiv: #359 EXAKTA 1:4.5–5.6 70–219mm MC Macro MD-Mount

Aufrufe: 231

10 Gedanken zu „Bilder des Tages #44 — Wilde Primelchen und nasse Schneeglöcklein“

    1. Vie­len Dank liebe Nati 🙂

      freut mich, dass das erste Bild für die so malerisch rüberkommt.

      LG Bern­hard

  1. Impro­visieren ist immer gut, bedeutet es schließlich ja auch, daß man sich zu helfen weiß, gell. 👍
    Ich denke schmun­zel­nd dran zurück an die Zeit wo ich noch auf Plas­tikdecke liegend im nassen fotografiert habe. 🤦‍♀️
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

      1. Das kann ich mir denken! 😉🤭
        Du, ich hab schon sowieso immer geschaut, daß nicht grad Pas­san­ten in der Nähe 😬 bei meinen “Turnübun­gen”🙄🤭.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.