Archiv für den Tag: 11. Februar 2021

Abendspaziergang im Januar

Die fol­gen­den 9 Bilder lagen schon seit län­gerem entwick­elt und bere­it für die Veröf­fentlichung herum.

Bild #1 — Der Jusi aus dem Aut­mut­tal bei Groß­bet­tlin­gen gesehen
Abendspazier­gang im Jan­u­ar weit­er­lesen

Aufrufe: 221

Festgefrorenes Schwanenpaar im Aileswasensee

Heute Mor­gen, beim Mor­genspazier­gang vor dem Home Office, war ich plöt­zlich mit ein­er nicht alltäglichen Sit­u­a­tion konfrontiert.

Ein Schwa­nen­paar mit­ten im Eis (Bild #1). Was nun?

Da der See noch nicht voll­ständig zuge­froren war, hoffte ich, dass das Eis noch so dünn ist, dass sich die Schwäne sel­ber befreien kön­nen. (Bild #2 — Bild #5)

Deshalb bin ich dann dichter ran, nor­maler­weise fauchen die Schwäne einen ab ein­er Ent­fer­nung von 4–5 Meter an. Das war hier nicht der Fall. Wahrschein­lich haben sie intink­tiv die Gefahr erkan­nt und haben san­fte Geräusche von sich gegeben.

Hätte ich eine Stange oder ähn­lich­es in der Nähe gehabt, hätte ich nun das Eis aufgeschla­gen um den Schwä­nen den Weg zum Ufer frei zu machen.

So blieb mir nicht anderes übrig, als den zuständi­gen Polizeiposten anzu­rufen und Ihm die Lage zu schildern. Hier und hier sog­ar im SWR der entsprechende Bericht. 

Ich habe den Beitrag so lange zurück­ge­hal­ten bis die Schwäne befre­it waren. Nach dem Home Office bin ich noch ein­mal an den See gegan­gen um nach zu schauen und siehe da, ddie Schwäne schwammen wieder putz­munter auf dem See. Sie kamen dann zu mir um mich leicht anz­u­fauchen, vielle­icht war es ein Dankeschön 😀 Dem­nächst einige Bilder davon. Es war übri­gens das gle­iche Schwa­nen­paar, das ich gestern hier gezeigt hatte.

Hof­fentlich gehen Sie heute Nacht an Land …

Bild #1 — So hat­te ich die bei­den Schwäne angetroffen
Fest­ge­frorenes Schwa­nen­paar im Aileswasensee weit­er­lesen

Aufrufe: 421

Der Bankrun von Doilfeng — Bernhards Bankenfimmel (25)

Heute gibt es einen Bankrun. in 10 Bildern gibt es 11 Bänke zu sehen, das sind alle, die öffentlich am Aileswasen in Neckar­tail­fin­gen zugänglich sind. 

Außer Schnee gab es von den Bänken nichts zu holen, wartet, doch, kalte Finger 🙂

Ihr dürft Euch Eure Lieblings­bank aus­suchen. ‑3°C oder 3cm Schnee möchte ich aber als Ver­mit­tlung­spro­vi­sion schon haben.

Bild #25a — Eine kurose Selb­st­baubank, was da die Banke­nauf­sicht dazu sagen wird
Der Bankrun von Doil­feng — Bern­hards Banken­fim­mel (25) weit­er­lesen

Aufrufe: 256