DIY Adapterbau mittels 3D-Drucker #2

Last Updated on 2. Februar 2021 by Der Löwe

Heute will ich Euch einige Eigenheiten beim 3D Druck erklären:

Sorry für die schlechte Bildqualität.

Bild #1

Erklärung zu Bild #1

  1. Skirt – Diesen verwendet man um das PLA im Druckkopf in einen definierten Zustand zu bringen. Beim Aufheizen des Druckkopf sabbert PLA raus, dass bei Druckbeginn fehlen würde
  2. Raft – Das ist eine Art Schutzschicht, damit man mehr Auflage hat, die erste Schicht nicht deformiert ist und der Druck eine stabile Unterlage hat.
  3. Support – Stützstruktur, damit Überhänge gedruckt werden können
  4. Der eigentliche auszudruckende Druckkörper

1-3 müssen entfernt werden.

Hier das ganz von der Unterseite:

Bild #2

Falls Ihr nur Bahnhof versteht, meldet Euch im Kommentarbereich, ich versuche dass dann in einem der nächsten Beiträge zu erklären.

Fortsetzung folgt

5 Comments

  1. Hallo Bernhard.
    Was ist PLA?
    Wenn ich es richtig verstehe werden die Tele zusammenhängend ausgedrückt.
    Wie früher Spielsachen aus Plastik die man erst voneinander lösen musste um sie zusammen zustecken. Richtig?

    1. Liebe Nati,

      die Teile werden Schicht auf Schicht gedruckt, so 0,2 mm pro Durchgang.

      Polylactide (Kurz PLA) sind synthetische Polymere, die zu den Polyestern gehören. Aus ihnen wird Kunststoff gefertigt, der aus regenerativen Quellen gewonnen wird (wie beispielsweise Maisstärke). Dies macht PLA zu einem biokompatiblen Rohstoff.

      LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: