Bild des Tages #5

0
(0)

Last Updated on 10. Dezember 2021 by Der Löwe

Jetzt ist völlig gagag DerAmateurPhotograph, wird sich so macher denken. Jetzt hängt der doch tatsächlich ein Swirlobjektiv das gerade so einen APS-C Sensor ausleuchtet an eine Vollformatkamera.

Und was macht man, wenn man nur so eine “schräge” Kombination dabei hat und es traumhafte Motive ohne Ende gibt? In den Allerwertesten beißen? :-D  Nö, das Beste draus machen und drauf los fotografieren.

Da der Sensor nicht komplett von dem Objektiv ausgeleuchtet wird, habe ich verschiedene Zuschnitte gewählt. Aber seht selbst.

Bild #5a – Mit einem kreisrunden Zuschnitt holt man das meiste aus dem Bild heraus.

Sonnenaufgang über der Schwäbischen Alb (links von der Sonne der Hohen Neuffen), Nebel im Tal, die Wolken …

So sieht das Bild unbeschnitten aus:

Bild #5b – Der schwarze Rand erschlägt alles
Bild #5c – Quadratischer Zuschnitt
Bild #5d – 4:3 Zuschnitt
Bild #5e – 8:5 Zuschnitt

Jeder Zuschnitt hat seinen eigenen Reiz. So nun darf die Meute Ihren Senf loswerden

Kamera: Sony A7
Objektiv: #147 Plankar Proj.-Anastigmat f1.6 50mm mittels selbskonstruiertem 3D Adapter auf M42 short adaptiert

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

10 Comments

  1. Meute? Also bitteschön! Das Motiv selbst ist schon sehr reizvoll. Und ja – der runde Ausschnitt ist zwar ungewöhnlich, gefällt mir aber auch sehr gut. Bei 1 : 1 ist mir zu viel Himmel drauf, bei den anderen der Baum zu sehr beschnitten, vor allem beim 8:5 Zuschnitt.
    Liebe Grüße – Elke

    1. Liebe Elke,

      das Problem ist, dass wenn ich dem Motiv nach richtig zuschneide (1/3 Regel, etc,), dann bleiben nicht mehr viele Pixel vom Bildkreis übrig

      Hätte ich ein A7RIII gehabt, wäre das kein Problem gewesen. Hätte hätte Fahrradkette

      LG Bernhard

  2. Also ich mag es kreisrund mit schwarzem Rand – das Original sozusagen – besonders gern. Das ist sicher nichts für jeden Tag, aber für gelegentliche Special effects sehr reizvoll.

    1. Lieber Christian,

      ich habe es ja auch nicht vor, ständig mit solch einer Kombination herumzulaufen. Ich wollte eigentlich das Swirlverhalten dieses Objektivs für Dich ausprobieren, wie sich dieses am Makro und einem größeren Sensor verhält. Bilder kommen noch.

      LG Bernhard

      1. Psst, lieber Christian,

        vielleicht sind alle meine Bilder nur Experimente

        Wünsche noch einen besinnlichen 4. Advent

        LG Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: