Vollpfosten, Hohlpfosten und Pfosten im Allgemeinen (1)

Nach der dop­peldeuti­gen Bank­fim­mel Serie, ist es an der Zeit eine dop­peldeutige Voll- und Hohlp­fos­tenserie zu eröffenen.

Man kann auch Bern­hards Posten­fim­mel dazu sagen. Vielle­icht beze­ich­net mich ein­er nun als Vollp­fos­ten, wenn ja, dann bitte frei­willig 525 € an eine gemein­nützige Insti­tu­tion spenden (Hier zum Gericht­surteil).

Aber keine Angst, ich bin wed­er Polizist noch nach­tra­gend 🙂  Übri­gens, im schwäbis­chen ist der Hohlp­fos­ten die Steigerung von Vollpfosten. 😀

Bild #1 — Ein­deutig ein Vollp­fos­ten, in Schräglage mit Stahlhelm ups Bleck­dose auf dem Kopf. Ähn­lichkeit­en zu leben­den Per­so­n­en sind rein zufäl­lig und nicht beabsichtig 🙂

Kam­era: Pen­tax Q
Objek­tiv: #172 Soli­nar f2.7 26mm mit­tels 3D-Drück­er gedruck­tem Adapter auf C‑Mount adaptiert

Aufrufe: 386

4 Gedanken zu „Vollpfosten, Hohlpfosten und Pfosten im Allgemeinen (1)

  1. Ach soooo Hohlp­fos­ten, von Vollpfosten.

    Sowie Dack­el und Halbdackel.
    Da macht der Schwabe auch einen Unterschied.

    Halb­dack­el ist ganz schlimm, wenn schon ein Dack­el, dann ein ganz­er und kein Halbdackel.
    Oder auch eine daube Nuss.
    Lieben GRuß Eva

    1. Liebe Eva,

      in welche Kate­ge­orie fällt der Grasdackel?

      Hohle Nuss bess­er als daube Nuss?

      Oh man, wir Schwaben 😀

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.