Unterwegs mit einem Vergrößerungsobjektiv aus der Dunkelkammer (3)

So, nun wie ver­sprachen, geht es weit­er mit dem Ver­größerung­sob­jek­tiv.  (ins­ge­sammt 11 Bilder)

Bild #17 — Die Rinder hat­ten mich ganz genau beobachtet.

Inter­es­sant ist der 3D-Bildein­druck der bei­den vorderen Rinder.

Bild #18 — Birken­pilz
Bild #19 — Pap­pel­rinde
Bild #20 — Dieser Ast ein­er Sil­ber­pap­pel hängt dort schon über ein Jahr
Bild #21 — Hütschen­hausen
Bild #22 — Aufge­spießte Eichel — Ob Absichtlich ober per Zufall, wer weiß es? Auf jeden Fall lagen tausende von Eicheln auf dem Boden herum
Bild #23 — Natur­wald­bo­den
Bild #24 ‑Noch ein­mal Hütschen­hausen
Bild #25 — Eine Baum­gruppe wie in der Toskana
Bild #26 — Holzstapel zu Abfuhr bere­it
Bild #27 — Eine gewisse Ironie ist nicht abzus­tre­it­en — Gilt das auch für Kampf­drohnen, die von Ram­stein aus ges­teuert wer­den? Grü­bel …
Bild #28 — Ein Kohelkraftwerk bei Karl­sruhe (Offen­blende). Als Mit­fahrer aus dem Auto aus aufgenom­men.

Das let­zte Bild soll zeigen, wie scharf dieses Objkeitiv schon bei Offen­blende über den gesammten Bild­bere­ich abbildet.

So nun sind wir mit dem Aus­flug mit dem Dunkelka­m­merver­größerung­sob­jek­tiv am Ende angekom­men. Was für einen Ein­druck habt Ihr von diesem Objek­tiv gewon­nen?

Kam­era: Sony NEX 5N
Objek­tiv: #173 El-Nikkor N f2.8 50mm M42 short

Aufrufe: 297

14 Anmerkungen zu “Unterwegs mit einem Vergrößerungsobjektiv aus der Dunkelkammer (3)”

  1. What an amaz­ing col­lec­tion of beau­ti­ful scenes and things! I am so amazed at how we both have the same rela­tion of those lined trees to Tus­cany even before I read your cap­tion! That’s my favorite shot as well 🙂

    Thank you so much for shar­ing this to Time­less Thurs­days!

  2. Hej Bern­hard, Ich staune! So ein Aufge­spießte Eichel habe ich vorgestern auch gese­hen und habe auch gedacht ist es Absichtlich oder Zufall. Liebe Grüsse Willy

  3. Da ist wirk­lich eine wun­der­bare Räum­lichkeit in eini­gen der Bilder, und der Schärfe-/Un­schär­feüber­gang im Nah­bere­ich gefällt mir auch gut. Mein Favorit in diesem Beitrag ist die #22, das gefällt mir auch gestal­ter­isch beson­ders gut.
    LG Chris­t­ian

    1. Lieber Chris­t­ian,

      bei der besagten #22 habe ich mal wieder ver­sucht die Drit­tel­regel anzuwen­den 🙂 Scheint Wirkung zu zeigen …

      Mit der Zeit wirst Du merken, dass ich ein Offen­blende­fo­tograf bin. Sel­ten blende ich ein­mal ab, denn ich liebe Freis­tel­lun­gen.

      LG Bern­hard

  4. Ist das immer noch das­selbe Objek­tiv? Das “ange­bäbb­schte”? Dann hast du auf jeden Fall gel­ernt, damit sehr gute Auf­nah­men zu machen. Bei dem Bild mit den Rindern ist es ver­mut­lich der Schär­fever­lauf, der bewirkt, was du als 3D empfind­est. Die bei­den Kühe wirken etwas über­schärft. Aber alle Bilder sind klasse.
    Lieben Gruß — Elke (Main­za­uber)

    1. Liebe Elke,

      Ganz am Ende eines Beitrages find­est Du immer die Angaben zur Kam­era und zum Objek­tiv. Wenn Du auf die #173 klickst, bekommst Du alle Beiträge, samt Bildern, die mit dem jew­eili­gen Objek­tiv gemacht wur­den.

      Ne, dieses Objkek­tiv spielt in ein­er ganz anderen Liga als das nabäbbte. Ok, viele­icht habe ich etwas zu viel Pfef­fer, ähm Schärfe in die Bilder gebracht 🙂

      LG Bern­hard

  5. Nicht, das ich Dich jet­zt ver­wirrt habe!😵😬🤭
    Da schreibe ich doch nochmals klar­er:
    Birken­PILZ oder Birken­POR­LING ist ein großer Unter­schied!
    Sor­ry, aber.…..
    Hab’s nur gut gemeint.
    LG nochmals

    1. Liebe Rita,

      abso­lut kein Prob­lem 🙂 Zumin­d­est habe ich nun ver­standen, dass es Lamel­len­pilze gibt 😀

      Ich freue mich immer wieder über Deine Pilzaus­führun­gen, da kann ich noch viel ler­nen. Inzwis­chen halte ich extra Auss­chau nach Pilzen …

      LG Bern­hard

  6. Hat es bei Euch schon Nacht­fröste???😮
    Denn der Austern­saitling kann nur nach Frost fruk­ti­fizieren. An ein­er Birke sah ich ihn noch nie.
    Es ist kein Birken­pilz, Birken­pilze sind Röhrlinge und wach­sen nicht an Bäu­men, son­dern auf dem Boden.
    Birken­por­linge (die von neulich/Stichwort Ötzi) dage­gen sind Baum­be­wohn­er, haben aber ‑wie der Name sagt- Poren.
    Dein abge­bilde­ter ist aber ein Blät­ter­pilz, man sagt auch Lamel­len­pilz. Denn deut­lich zu sehen, danke(!), sind die Lamellen, schön fotografiert. Sieht mir also nach einem Austern­saitling aus! (Lamellen, Farbe, Habi­tus und so weit­er und so fort 🤣)
    Ess­bar, das weißt Du ja! Aber bitte, das hier ist keine Freiga­be. Denn FERNDIAGNOSE ist nicht!!!!

    Lieb­gruß,
    Tiger
    🐯

    1. Liebe Rita,

      das mit dem Frost kann ich dir nicht sagen, da wir nur ein paar Tage dort vor Ort waren. Birken­pilz habe ich deswe­gen genan­nt, weil er an ein­er Birke gewach­sen war. Typ­isch Pilz-Laie 🙂

      Keine Sorge, wir sind wieder zu Hause, der Pilz ist in weit­er Ferne und gepflückt hätte ich diesen sowieso nicht …

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.