Eines Warnschildes nicht würdig

#1 An der Bahn­strecke Stuttgart-Tübin­gen bei Neckar­tail­fin­gen gefunden

Bei Artis Schilder­wald Wet­tbe­werb verlinkt.

Kam­era: Olym­pus OM‑D E‑M10 Mk2
Objek­tiv:#317 Lens­ba­by Dou­ble Glas Optic f2 50mm Com­pos­er Pro MFT

10 Anmerkungen zu “Eines Warnschildes nicht würdig”

    1. Ich hätte das Schild auch über­lesen, wenn ich nicht ger­ade davor auf jeman­den gewartet hätte 🙂

  1. Lieber Bern­hard,
    mein erster Gedanke war, dass dort keine Lebens­ge­fahr mehr beste­ht und man deshalb dieses wichtige Schild nicht weit­er gepflegt hat. Falls dem nicht so ist, ist das natür­lich unver­ant­wortlich! Bei uns bedeutet das, kein­er übern­immt die Ver­ant­wor­tung, falls wirk­lich etwas passiert.
    Liebe Grüße
    moni

    1. Liebe Anne,

      es gibt nichts was es nicht gibt. Eigentlich sollte es selb­stver­ständlich sein, nicht auf Hochst­pan­nungs- oder Fahrdraht­mas­ten zu steigen.

      LG Bern­hard

  2. Da kann ich dir nur zus­tim­men. Ger­ade solche Schilder, die uns vor Lebens­ge­fahren bewahren sollen, müssten eigentlich immer in einem les­baren Zus­tand sein. So ein abstrak­tes Schild ist unver­ant­wortlich und müsste bestraft wer­den, beson­ders wenn wirk­lich ein Unfall passiert.

    Habe mich sehr gefreut, dass du wieder dabei bist und bedanke mich recht her­zlich für dieses “Neg­a­tivbeispiel” eines Schildes.

    Liebe Grüße
    Arti

    1. Liebe Arti,

      ich mache gerne mit aber ich habe den 14-tägi­gen Rhyth­mus noch nicht so ganz verinnertlicht.

      LG Bern­hard

    1. Liebe Jut­ta,

      es gibt so viele “alltägliche” Motive, bloß wir sind betriebs- ähm alltagsblind.

      LG Bern­hard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen dieser Seite zu. IP Adressen werden im Kommentarbereich automtisch gelöscht.